Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Themen des Tages

    Hochzeitszeitung
    Liebe ist ...
    Geburtstagseinladung
    Geburt Baby
    Gute Besserung
    Wochenende Grüße
    Freundschaftsgedichte
    Geburtstagssprüche
    Liebessprüche
    Montagssprüche
    Liebeserklärungen
    WhatsApp Status
    Twitter Spruch
    60. Geburtstag
    Trauersprüche
    Wettersprüche
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante





  • ................................................................................................................................


    Rose



    Sprüche, Gedichte, Zitate, lustige Texte, Weisheiten rund um die Rose. Spruch, Weisheit, Zitat, Gedicht kurz, Text um Rosen.


    .................................................................................................................................


    Lob der Frauen

    Nun will ich mit dem reinsten Klang
    Mein Saitenspiel wohl rühren,
    Nun soll sich meines Liedes Sang
    Die höchste Wette küren,
    weiterlesen… »

    Wulfhild und Waldtraut

    Die schlanke Bode fließt im Thale
    Um manchen Berg und Felsenhang,
    her und hin manch liebe Male
    Umweg und krummen Wiedergang.
    weiterlesen… »

    Die Grotte der Nacht

    Wohin wird mein verschlagen?
    Der Ocean ist voller Glut:
    Denn Titan kommt; sein strahlenreicher Wagen
    Schwebt feurig über blauer Fluth:
    weiterlesen… »

    Ständchen aus der Ferne

    Schlaf‘ süß! – es glüh’n die ,
    Und eisig ist die Nacht.
    Ich hab‘ in weiter Ferne
    Noch träumend dein gedacht;
    Nun soll auf Geistesschwingen
    Zu dir hinüberklingen,
    Was mir die Nacht gebracht.
    weiterlesen… »

    An die Liebe

    Holde Liebe, welchen Jüngling du
    Dir zum Freund erkoren,
    Dem wird jeder Augenblick zur Ruh
    Und zum Glück geboren!
    Fröhlich sieht sein blühendes Gesicht
    Jeden Tag entstehen;
    Fröhlich sieht er ihn im Purpurlicht
    Wieder untergehen.
    weiterlesen… »

    Himmel strahlt so helle und klar

    strahlt so helle und klar,
    Heller strahlt mir dein Augenpaar.
    Du meine , mir ins Auge blick,
    Daß ich dich segne in meinem Glück.
    weiterlesen… »

    Ein Rosentag

    , du, am schwanken Strauch,
    kaum erblüht, entblättert auch.
    weiterlesen… »

    Aus der Schweiz

    Ich habe nun ein freies Land gefunden;
    Doch nirgends wird auf uns gebettet,
    Und ist der Leib nicht eben angekettet,
    Bleibt ewig uns die Seele doch gebunden.
    weiterlesen… »

    Entzauberung

    Pisang mit den breiten Blättern,
    Chinarose, blutig-rot,
    Winden, die um Palmen klettern,
    Kaktus, der mit Pfeilen droht.
    weiterlesen… »

    Der Tag der Liebe

    O Eros‘ Fest und Feste der Sommerzeit!
    Zu meinen Häupten rauschte die Waldung kaum.
    Ich sah den hohen Wolkenbergen
    Wünschelos nach in der grünen Dämmrung.
    weiterlesen… »

    Begegnung

    Wie schön sie war! Die bräunlich blonden Flechten
    Bedeckt vom Strohhut mit dem breiten Rand,
    Ging sie allein. – Doch nein! zu ihrer Rechten
    Ging Unschuld, wie ein Kind sie leitend an der Hand.
    weiterlesen… »

    Natur und Mensch

    Es blinken die hinab auf das Moos,
    Es regt sich das Blättlein im Moose,
    Im der Palme dort riesengroß,
    Dort wächst eine purpurne :
    O Blättlein mein, so frisch und so klein,
    O duftiges, purpurnes Röselein!
    weiterlesen… »

    Verschiedenes Los

    In der Sonne süß und luftig
    Blüht die ;
    Doch das knospet duftig
    In dem Moose.
    weiterlesen… »

    Die weiße Rose am längsten blüht

    Die weiße am längsten blüht,
    Am stillsten das weiße Röslein glüht,
    Am tiefsten fühlet ein reines Gemüt:
    Daß alle Beide vor Schaden behüt!

    Buch und Rose

    Ein altes Buch in pergamentnem Band,
    Jahrhunderte vielleicht nicht aufgeschlagen –
    Weil fremd sein Wort erklingt aus fremdem Land
    Und alte Dichter wenig behagen.
    weiterlesen… »

    Auf Dornen oder Rosen hingesunken

    Auf Dornen oder hingesunken? –
    – Ob leiser Atem von den Lippen fließt –
    – Ob ihr der Krampf den kleinen verschließt –
    – Kein Öl der Lampe? – oder keinen Funken? –
    weiterlesen… »

    Du rote Rose

    Du rote auf grüner Heid‘,
    Wer hieß dich blühn?
    Du heißes Herz in tiefem Leid,
    Was will dein Glühn?
    Es braust der Sturm vom Berg herab,
    Dich knickt er um;
    Es gräbt die Liebe ein stilles Grab,
    Du bist dann stumm.
    weiterlesen… »




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Rose ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss / Datenschutzerklärung & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de