Sprüchesammlung – Sammlung Sprüche, Gedichte, Zitate

Sprüche, Gedichte, Verse und Zitate Sammlung Sprüchesammlung auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de


  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Kategorie: Adler


    Sprüche, Gedichte, Zitate, lustige Texte, Weisheiten rund um den Adler. Spruch, Weisheit, Zitat, Gedicht kurz, Text auch ums fliegen – ebenso in englisch.


    .................................................................................................................................


    Die Kraft des Adlers im Flug

    Die Kraft des Adlers im Flug bewährt sich nicht dadurch,
    dass er keinen Zug nach der Tiefe empfindet,
    sondern dadurch, dass er ihn überwindet,
    ja ihn selbst zum Mittel seiner Erhebung macht.

    Friedrich Wilhelm Josef Ritter von Schelling

    Auge des Nachtvogels

    Mag auch das Auge des Nachtvogels die Sonne nicht sehen:
    Es schaut sie dennoch das Auge des Adlers.

    Thomas von Aquin

    Fehler anderer

    Mit Adleraugen sehen wir die Fehler anderer,
    mit Maulwurfsaugen unsere eigenen.

    Franz von Sales

    Kannst du nicht wie der Adler fliegen

    Kannst du nicht wie der Adler fliegen,
    klettre nur Schritt für Schritt bergan;
    wer mit Mühe den Gipfel gewann,
    hat auch die Welt zu Füßen liegen.

    Victor Blüthgen

    Setz einen Adler in den Käfig

    Setz einen Adler in den Käfig und er wird in die Stäbe beißen,
    ob sie nun von Eisen oder von Gold sind.

    Henrik Ibsen

    Adler jagt und fliegt

    Solange der Adler jagt und fliegt, lebt diese Welt.
    Doch fliegt und jagt der Adler nicht mehr, stirbt diese Welt

    Indianische Weisheit

    Adler

    Der Adler fängt keine Mücken

    Sprichwort

    Ewige Jugend

    Die auf den Herren harren, kriegen neue
    Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln
    wie Adler, dass sie laufen und nicht
    matt werden, dass sie wandeln und
    nicht müde werden.
    weiterlesen… »

    Das bedrängte Deutschland

    Wie lang zerfleischt mit schwerer Hand
    Germanien sein Eingeweide?
    Besiegt ein unbesiegtes Land
    Sich selbst und seinen Ruhm, zu schlauer Feinde Freude?
    weiterlesen… »

    Der Wurm darf

    Der Wurm darf dem Adler
    um den Schnabel kriechen.

    Johann Kaspar Lavater

    Ode

    Ich fühls, es kämpfen in mir die schon verwandelten Glieder!
    Ich fühls, der Mensch hört auf in mir!
    Da schwimm ich durch Wolken dahin mit neuerschaffnem Gefieder,
    Zu stolz vor niedrigerm Revier!
    Ich eil im unbeflogne Höhen!
    Kaum kann mich Hammons Adler sehen!
    weiterlesen… »

    Das Künstlerpaar

    Er:
    Du steigst empor, man jauchzt dir zu!
    Fast stört’s ein wenig meine Ruh,
    Denn Eines könnt’ ich nicht ertragen:
    Wenn du mich würdest überragen!
    weiterlesen… »

    Schlechter Trost

    Du wirst ein schöner Leben schauen,
    Und ewig, ewig bleibt es dein;
    Man wird dir goldne Schlösser bauen,
    Nur – mußt du erst gestorben sein!
    weiterlesen… »

    Das freie Wort

    Sie sollen alle singen
    Nach ihres Herzens Lust;
    Doch mir soll fürder klingen
    Ein Lied nur aus der Brust:
    Ein Lied, um dich zu preisen,
    Du Nibelungenhort,
    Du Brot und Stein der Weisen,
    Du freies Wort!
    weiterlesen… »

    An die Unerkannte

    Kennst du sie, die selig, wie die Sterne,
    Von des Lebens dunkler Woge ferne
    Wandellos in stiller Schöne lebt,
    Die des Herzens löwenkühne Siege,
    Des Gedankens fesselfreie Flüge,
    Wie der Tag den Adler, überschwebt?
    weiterlesen… »

    Die Unsterblichkeit der Seele

    Da steh ich auf dem Hügel, und schau umher,
    Wie alles auflebt, alles empor sich dehnt,
    Und Hain und Flur, und Tal, und Hügel
    Jauchzet im herrlichen Morgenstrahle.
    weiterlesen… »

    Weltverbesserung

    Zu ungleich ist’s in dieser Welt,
    Das Kleine muß vom Großen leiden –
    Wie wäre alles wohlbestellt,
    Wenn Gleichheit herrschte zwischen beiden!
    weiterlesen… »



    Werbung

    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Adler ::


    Sprüchesammlung – Sammlung Sprüche, Gedichte, Zitate läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de