Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de

  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Kategorie: Traurige


    Traurige Sprüche, Zitate, Gedichte, Texte zum Nachdenken, um die Traurigkeit und auch Enttäuschung, Gedicht, Spruch, Zitat, Text, traurig, ums enttäuscht sein.



    Wir wissen, ihr wärt heute hier, wenn der Himmel nicht so weit weg wäre …

    Wir wissen, ihr wärt heute hier, wenn der nicht so weit weg wäre …

    Je mehr ich versuche, dich zu vergessen, umso mehr stelle ich fest, dass man Erinnerungen nicht löschen kann.

    Je mehr ich versuche, dich zu ,
    umso mehr stelle ich fest,
    dass man Erinnerungen nicht löschen kann.

    Als ich fallen gelassen wurde, habe ich fliegen gelernt.

    Als ich fallen gelassen wurde, habe ich fliegen gelernt.

    Manchmal wirst du den wahren Wert eines Moments …

    Manchmal wirst du den wahren Wert eines Moments nicht erkennen, bis er nur noch eine ist …

    In glücklichen Tagen ist niemand allein

    In glücklichen Tagen ist niemand allein, da stürmen die zur Türe herein und feiern mit dir voll Übermut, dann glaubst du wirklich, sie meinen es gut …
    Bedenke, es kommen auch schwere Zeiten, erfüllt von , Sorge und , dann werden die Freunde dich nicht mehr geleiten die versprachen bis in den
    Sie kommen nie mehr zu dir zurück, denn dich verließen ja Wohlstand und . Doch wäre nur einer, der bei dir geblieben dann gäbe es Glaube an Freundschaft und

    Der geliehene Hund

    „Ich will dir ein Hund für eine Weile leihen“, sagte ein Engel. „Damit du ihn kannst, solange er lebt und trauern, wenn er tot ist. Ich kann dir nicht versprechen, dass er bleiben wird, weil alles von der Erde zu den Sternen zurückkehren muss. Wirst du darauf aufpassen, für mich, bis ich ihn zurückrufe? Er wird dich bezaubern, um dich zu erfreuen und sollte sein Bleiben nur kurz sein, du hast immer die Erinnerungen, um dich zu trösten. Willst du ihm alle deine geben und nicht , dass deine Arbeit umsonst war? Und mich auch nicht hassen, wenn ich das Tier zu mir heim hole?“ Mein Herz antwortete: “Lieber Engel, dies soll geschehen! Für all die Freuden, die dieses Tier bringt, werde ich das Risiko der Trauer eingehen. Wir werden es mit und es lieben, solange wir dürfen. Und für das , das wir erfahren durften, werden wir für immer dankbar sein. Auch, solltest du es früher zurückrufen, viel früher, als geplant,
    werden wir die tiefe Trauer meistern und versuchen, zu verstehen. Wenn unser geliebter Hund diese Welt voll von Spannung und Zwietracht verlässt, schicke uns doch bitte eine andere bedürftige , um sie ihr lang zu lieben.

    (Autor unbekannt)

    Es gibt Momente im Leben, da würdest du am liebsten jemanden vom Himmel holen

    Es gibt im ,
    da würdest du am liebsten jemanden vom holen
    und noch einmal einen Tag mit ihm verbringen,
    ihn umarmen, ihm einen Abschiedskuss geben
    oder seine Stimme und sein hören …
    Noch eine , ihm zu sagen, ihm erzählen,
    dass das Leben ohne ihn schwer ist …

    Wenn dein Herz leise zerbricht …

    Wenn dein leise zerbricht,
    wenn deine innere Stimme nicht mehr spricht,
    wenn deine Seele bitterlich weint,
    wenn die dir hoffnungslos scheint,
    wenn deine Gedanke wild sich drehen,
    wenn deine die nicht mehr sehen,
    wenn dein Mund keine mehr finden,
    wenn alles in dir langsam schwindet,
    wenn dich deine allmählich verlassen,
    wenn du beginnst dich und zu hassen,
    dann ist es verdammt nochmal höchste loszulassen!

    Ein Mund kann lachen

    Ein kann ,
    auch wenn das weint.

    Manchmal ist der beste Weg um die Aufmerksamkeit

    Manchmal ist der beste Weg um die des Anderen zu bekommen, indem wir einfach ihm unsere zu schenken …

    Das Leben ist wie ein Ball

    Das ist wie ein Ball, der nicht immer dahin springt, wo wir ihn gerne hätte … oft werden wir nicht aufgefangen und prallen gnadenlos auf den Boden des Lebens und diese Sprünge verletzen uns, verletzen unsere , verletzen unser .

    Viele Menschen tragen eine Maske

    Viele Menschen tragen eine . Sie verstecken sich ihr ganzes lang dahinter, immer lachend und glücklich. Aber hinter der Maske ist ein , dessen mit gefüllt sind. Aber keiner sieht es!

    Nichts kann tiefer verletzen als Wortlosigkeit

    Nichts kann tiefer verletzen als Wortlosigkeit, nichts kann mehr verwirren als Sprachlosigkeit, lieber komme ich im des gesprochenen Wortes um, als in der schreienden von endlosen

    Manchmal erwarten wir mehr

    Manchmal erwarten wir mehr von anderen, weil wir
    bereit wären genau so viel für sie zu tun.

    Wie oft ?

    Wie oft fehlt einem der Mut, das zu tun, wonach das sich sehnt ?
    Wie oft denkt man das Falsche zu tun, obwohl einem das Herz sagt, dass es richtig ist ?
    Wie oft versäumt man über seinen Schatten zu springen, obwohl das Herz es sich wünscht ?
    Wie oft ist unser Stolz uns im Wege, obwohl das Herz daran zerbricht ?
    Wie oft würde man gerne einen Menschen und man macht es nicht aus , zu werden.

    Viel zu selten, dass man das macht, was man fühlt. Man lässt lieber verstreichen und bleibt stehen, als seinen Stolz, seine Ängste zu und man bedenkt vielleicht nicht, dass es irgendwan zu spät ist, noch einen Schritt zu machen, bis man dann irgendwann, in einer Sackgasse ist und einem nur noch die bleibt …

    (Tanja M. Mayer)

    Es gibt Augenblicke, in denen man …

    Es gibt Augenblicke,
    in denen man nichts sagt, obwohl es viel zu sagen gibt.
    In denen fließen, die nicht fließen sollten.
    In denen man Sachen denkt, die man nicht sollte…

    (Tanja M. Mayer)

    Blicke, die sagen es geht nicht mehr

    , die sagen es geht nicht mehr.
    , die nicht mehr wissen wohin.
    , der in den .
    Zittern, obwohl du nicht frierst.
    Erinnerungen, die weh tun.
    , die nichts mehr sagen.
    Unterdrückung, die einen so fertig macht.
    , was falsch zu machen.
    Leere, die sich nicht füllen lässt.
    Verzweiflung, die zu stark ist, um dagegen anzukommen.
    , die man nicht beschreiben kann.




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Traurige ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de