Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Themen des Tages

    Hochzeitszeitung
    Liebe ist ...
    Geburtstagseinladung
    Gute Besserung
    Geburtstagszeitung
    Freundschaftsgedichte
    Glückwunschgedichte
    Geburtstagssprüche
    Liebessprüche
    Einschulung 2021
    Hochzeitstag
    Kollegenabschied
    Grüße Texte
    Glückwunsche Geburt
    Motivationssprüche
    Ehejubiläum
    50. Geburtstag
    Lebensweisheiten
    Glückwunschtexte
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante





  • ................................................................................................................................


    Speis & Trank | Sprüche, Texte, kurze, lustige Reime, Zitate, Gedichte über Speisen & Getränken, Trinksprüche, Tischgebete



    Texte, kurze Gedichte, Zitate und Sprüche rund ums Essen & Trinken, rund um den Genuss von Speisen & Getränken, Trinksprüche, Tischgebete und vieles mehr …


    ................................................................................................................................

    Ich brauche keinen Ernährungsberater. Ich weiß alleine, was mir schmeckt.

    Ich brauche keinen Ernährungsberater. Ich weiß alleine, was mir schmeckt.

    Alter ist ein hoch interessanter Vorgang. Jetzt esse ich Brötchen nur noch mit Stäbchen und Eisbein in der Sauna. (Gottfried Grafe)

    Alter ist ein hoch interessanter Vorgang.
    Jetzt esse ich Brötchen nur noch mit Stäbchen
    und Eisbein in der Sauna.


    11.9.2019

    Der Brutzler

    Der Brutzler

    Ein Maitre aus Wanne-Eickel
    manirierte eine fette Laus
    und macht zehn Filets daraus.
    Die Arbeit fand er nicht mal heikel.

    Der Gast fand sie roh und war nicht froh.
    Was soll er jetzt essen und sowieso.
    Die Filets lagen da, richtig klein,
    das sah jetzt auch der Maitre ein.

    Er nahm die Filets, welche noch roh
    und warf sie ins nächste Gästeklo.

    (c) (April 2021)

    Die ewige Plage mit der Waage

    Heute morgen meine Fußwaage bebt,
    alles an mir wirkt völlig ausgelebt.
    Mein runder Bauch ist so gar nicht klein,
    ist kein Chalet, mehr ein Eigenheim.

    Über „100“ Kilo lautet mein Gewicht,
    die Füße sah ich seit zwanzig Jahren nicht.
    Ich bin einer, der zu viele Pfunde hat,
    Eva meint, es sei mein Überhangsmandat.

    Bin ich ein Esser und Philister ?
    Dann droht mir Fett- statt Bettgeflüster.
    Mein Body sagt: „Ich soll mich schämen“,
    auch den Mund weniger voll zu nehmen.

    Ein leckerer Duft dringt zu mir hin,
    vorbei ist meine Selbstdisziplin.
    Die klitzekleine Stammhirnknolle
    verhindert auch die Esskontrolle.

    Zur Waage sage ich, ungelogen:
    „Bleib mir in Zukunft mehr gewogen!“

    (c) (März 2021)

    Zusammen sind wir bärenstark

    Ich, ´ne arme Reblaus im ,
    bin nicht stark, solang ich allein,
    um diesen großen Rebenbaum,
    in einem Leben zu verdaun.

    Meine Kumpel, hier im Revier,
    sie stehen ewig treu zu mir
    und helfen mir gern, ganz gewiss,
    mit einem guten Rebstockbiss.

    Die Weinstöcke mutig fällen,
    das geht nicht ohne Gesellen.
    Wir beißen den Stock, tief ins Mark.
    Zusammen sind wir bärenstark !

    (c) (März 2021)

    „Ich habe wegen Corona ein paar Vorräte angelegt. Sicher ist sicher!“ „Du hast 20 Kisten Bier und 14 Kilo Stapelchips gekauft!“ „SICHER IST SICHER!“

    „Ich habe wegen Corona ein paar Vorräte angelegt. Sicher ist sicher!“
    „Du hast 20 Kisten Bier und 14 Kilo Stapelchips gekauft!“
    „SICHER IST SICHER!“

    Doppelt Pech ! Iss Kaviar, Austern – ohne Schaden. Magst in Schönheit friedlich sterben. Am Ende kriegen dich die Maden, deine Güter, die bekloppten Erben. (c) Olaf Lüken

    Doppelt Pech !

    Iss Kaviar, Austern – ohne Schaden.
    Magst in Schönheit friedlich sterben.
    Am Ende kriegen dich die Maden,
    deine Güter, die bekloppten Erben.

    (c) (13.01.2021)

    Kaffeekränzchen

    Angesichts der Sachertorte,
    mach ich keine großen Worte.
    Luftig leicht, ohne Schnickschnack,
    zart, nicht zu süß, sinnlich, kompakt.
    Für den Kaffee am Nachmittag,
    rate ich zu Kirsche mit Schlag.
    Hat die Torte allen geschmeckt,
    ist das Treffen beinahe perfekt.
    Wurde gesungen und viel gelacht,
    auch ein Tänzchen dargebracht,
    drückt man sich zum Schluss die Hände,
    Kaffeekränzchen geht zu Ende.
    Die Gäste sind voller Lob und Ehr,
    freuen sich auf die Wiederkehr.

    (c) (November 2020)

    Donauwellen

    Dunkle Masse sucht Teig, der hell –
    mit Kirschen glänzt er, perlend Quell.
    Zuerst backen, dann kurz warten
    und die nächsten Schritte starten.

    Vanillepudding, vermischt mit Butter,
    „wird Buttercreme“, so meine Mutter.
    Verlangt wird nun ein praktisch Geschick,
    gerinnt das Ganze, trübt sich der Blick.

    Gegen Ende kommt der Schokoguss,
    der Gaumen erlebt einen Hochgenuss.
    Das Blech gleich in den Kühlschrank stellen.
    Es locken leckere Donauwellen.

    (c) (Norwegen 2020)

    Obstliebhaber

    Ein Mitmensch biss in eine Birne,
    verharrt und runzelt seine Stirne,
    was er da schmeckte, war ihm fremd,
    mit Birnen er sich gut auskennt.
    Er schaut die Frucht genauer an,
    ein dicker Wurm zu Tage kam,
    doch nur die Hälfte, sozusagen,
    der andre Teil war schon im Magen,
    der prompt sich drehte um vor Graus
    und warf den Wurmteil wieder raus.
    Nicht nur der Mensch liebt süßes Obst,
    auch Tiere finden es famos.

    Wunderwaffe Knoblauch

    Knoblauch stärkt, Venen, Hirn und Gelenke.
    Gibt dir bis ins hohe Alter Kraft.
    5000 Jahre alt, aus ’ner iranischen Senke,
    Hast du es in uns’re Gefilde geschafft.

    Knoblauch und Lauch sind gut fürs Blut,
    Sind lecker auf Pizza und Braten.
    Gesund ist was stinkt. Sei auf der Hut,
    Vor geschmorten Fleischtomaten.

    Knoblauchwürze steigert den Genuss.
    Hast im Bus immer einen freien Sitz,
    Ob Mundgeruch oder strenger Pups.
    Du bleibst gesund, ein Mensch mit Grips.

    Ich rate zu Röstbrot mit Knoblauchcreme,
    Das ist bei uns Familienbrauch,
    Knoblauch hält unser Leben angenehm.
    Gesund ist Knoblauch auch für den Bauch.

    (c) (09.11.2020)

    Großmutters Geburtstagstorte

    Großmutter backt eine feine Torte.
    Beim Überreichen spricht sie die Worte:
    Zum Geburtstag wünsche ich alles Glück.
    Nimm dir gleich das beste Stück.
    Dann gibt es beim Verteilen,
    kein Ringen und kein Keilen.
    Junge, ich mache keine großen Worte.
    Hier ist deine Lieblingstorte.
    Mit Zuckerguss etwas aufgeschönt,
    mit süßer Sahne den Rand gekrönt.
    Du wirst sehr schnell erkennen,
    dass Lichter auf der Torte brennen.
    Eine Kerze pro Jahr deines Lebens.
    Jahre des Nehmens und Gebens.
    Denk dran, die Kerzen auszupusten,
    ohne die Gäste gleich anzuhusten.
    Verschaffe allen, Stück für Stück,
    ein richtig großes Gaumenglück.
    Gesundheit, Frohsinn und viele Kerzen,
    das wünsch‘ ich dir von ganzen Herzen.

    (c) (11.11.2020)

    Nationalgericht

    Ein Mitmensch reist nach Mexiko,
    noch ist er heiter und sehr froh,
    nimmt hungrig Platz im Restaurant,
    wo er den Ober winkt heran,
    bestellt das Nationalgericht,
    das man Chilli-con-carn’ ausspricht.
    Der Koch sich an die Arbeit stürzte,
    nahm extra scharfe Glutgewürze
    und legte allen Ehrgeiz rein,
    der Gast soll hoch zufrieden sein.
    Nach ein, zwei Bissen wird der rot,
    er schnappt nach Luft – das ist der Tod!
    und meint, er würd’ in Flammen steh’n,
    vor Tränen kann er nichts mehr seh’n.
    Die Schärfe brennt wie Höllenglut,
    in sein Gesicht steigt auf das Blut,
    erst nach drei Litern Flüssigkeit
    ist er zu einem Wort bereit:
    Ich ess’, wie ein Kastrat er spricht,
    nie mehr ein Nationalgericht!

    Habe gerade „Ach, da brauchs du nichts draufschreiben, man sieht ja was drin ist“ aus der Gerfriertruhe geholt und bin nun sehr gespannt, was ich heute koche.

    Habe gerade „Ach, da brauchs du nichts draufschreiben, man sieht ja was drin ist“ aus der Gerfriertruhe geholt und bin nun sehr gespannt, was ich heute koche.

    Ich bin doch auch nur ein Mädchen, das vor einem Salat sitzt und ihn bittet, ein Donut zu sein.

    Ich bin doch auch nur ein Mädchen, das vor einem Salat sitzt und ihn bittet, ein Donut zu sein.

    La Cuisine Eine fröhliche Diner-Gesellschaft verdoppelt das Glück des Einzelnen. Olaf Lüken

    La Cuisine

    Eine fröhliche Diner-Gesellschaft verdoppelt das
    Glück des Einzelnen.

    (Oktober 2020)

    Spargelzeit

    Ich sag es ohne Bitterkeit:
    Gelobt sei die Spargelzeit.
    Essen wir ihn gemeinschaftlich,
    Spargel ist köstlich. Königlich !

    Spargel, ein zartes Gemüse,
    taugt nicht für die Kochkombüse.
    Lade ich die Leut‘ zum Spargel,
    ende ich im Zusagehagel.

    Ehren möchte ich die Polen,
    die die Queen vom Acker holen.
    Der BIO-Deutsche mag das nicht,
    wenn er „die Krüppel“ selber sticht.

    Gourmets lieben Spargel smart-zart,
    obgleich wässrig und oft auch zu hart.
    Es kommt dazu ein Heidenei,
    die Asparagusschälerei.

    Gegen Ende der Malaise
    gibt’s als Krönung Hollandaise.
    Tropft die Sauce auf die Hose,
    verfluchen wir die Saucenchose.

    Jetzt hat der Magen das Sagen,
    will ’nen Klaren runterjagen.
    Das Spargelmahl schwappt im Urin.
    Prost Mahlzeit ! Vive la Cuisine.“

    (c) (01.10.2020)




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Speis & Trank | Sprüche, Texte, kurze, lustige Reime, Zitate, Gedichte über Speisen & Getränken, Trinksprüche, Tischgebete ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss / Datenschutzerklärung & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de