Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de

  • Visual Statements


  • Themen des Tages

    Hochzeitszeitung
    Liebe ist ...
    Geburtstagseinladung
    Gute Besserung
    Geburtstagszeitung
    Freundschaftsgedichte
    Glückwunschgedichte
    Geburtstagssprüche
    Liebessprüche
    Kalender 2020
    Hochzeitstag
    Kollegenabschied
    Grüße Texte
    Glückwunsche Geburt
    Motivationssprüche
    Ehejubiläum
    50. Geburtstag
    Lebensweisheiten
    Glückwunschtexte
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante


  • Visual Statements


    ................................................................................................................................


    Wut



    Sprüche, Gedichte, Zitate, Texte, Weisheiten rund um die Wut, Weisheit, Spruch, Gedicht, Text, Zitat ums wütend sein.


    .................................................................................................................................


    In jedem steckt doch Gewalt, Wut. Wenn man nicht total sediert ist, weiß man um seine Abgründe.

    In jedem steckt doch , . Wenn man nicht total sediert ist, man um seine Abgründe.

    Es ist praktisch unmöglich, einen Pinguin anzusehen und wütend zu sein .

    Es ist praktisch unmöglich, einen Pinguin anzusehen und wütend zu sein .

    Joe Moore, US-Nachrichtensprecher

    Eine alte Indianerweisheit

    Schweigend saß der Cherokee Großvater mit seinem Enkel am Lagerfeuer und schaute nachdenklich in die Flammen. Die Bäume um sie herum warfen schaurige Schatten, das Feuer knackte und die Flammen loderten in den .

    Nach einer einer gewissen Zeit meinte der Großvater: „Flammenlicht und die Dunkelheit, wie die zwei Wölfe die in unseren Herzen wohnen“.

    Fragend schaute ihn der Enkel an.

    Daraufhin begann der alte Cherokee seinem Enkel eine sehr alte Stammesgeschichte von einen weißen und einem schwarzen Wolf zu erzählen.

    

„In jedem von uns lebt ein weißer und ein schwarzer Wolf. Der weiße Wolf verkörpert alles was gut, der Schwarze, alles was schlecht in uns ist. Der weiße Wolf lebt von Gerechtigkeit und , der Schwarze von , Angst und .
    weiterlesen… »

    Wann …

    Wann …
    hast du das letzte Mal
    richtig herzhaft gelacht,
    etwas völlig Verrücktes getan ?
    Wann einen umarmt,
    weil du ihn magst ?
    Wann dich das letzte Mal
    wie ein Kind benommen ?
    weiterlesen… »

    Furcht führt zu Wut

    Furcht führt zu , führt zu . führt zu unsäglichem Leid.

    Yoda zu Anakin Skywalker
    in Star Wars Die dunkle Bedrohung — Episode I

    Bist du zornig

    Bist du zornig,
    zähl bis Vier,
    hilft das nichts
    dann explodier.

    Der Mann, dem du zürnest

    Der Mann, dem du zürnest,
    muss deines Zornes wert sein.

    Rechtsanwälte sind Menschen

    Rechtsanwälte sind deren und man mieten kann.

    Der Mutmensch kennt den Zorn

    Der Mutmensch kennt den ,
    der Furchtmensch die und den Ärger

    Das Schicksal zürnt uns

    Das zürnt uns, aber zuweilen erscheint doch
    zwischen den ernsten Zügen noch ein freundliches ;
    wer wie viele Mittel es uns noch darbietet, um seine
    Gunst wiederzugewinnen.

    Auch Besiegte fasst

    Auch Besiegte fasst bisweilen und

    Was ist Leidenschaft?

    Was ist ? nichts als starke Triebe
    Zu Neigung oder Haß, verknüpft mit Eigenliebe;
    Sie wird durch den Begriff von einem Gut erregt,
    Es sei falsch oder wahr, und gleich darauf bewegt. weiterlesen… »

    Warum sie doch zu Schutz und Trutz

    sie doch zu Schutz und Trutz
    die Tonart stets verschärfen?
    Nicht formen lässt sich jeder Schmutz,
    doch jeder lässt sich werfen.

    So ein Lied

    So ein Lied, das Stein erweichen,
    rasend machen kann.

    Wie aber schlägt man den Zorn nieder?

    Wie aber schlägt man den nieder?
    Nimm schnell deine zusammen,
    sobald du ihn aufsteigen fühlst:
    nicht heftig und ungestüm, sondern ruhig und doch ernsthaft.

    Fünf große Feinde des Friedens

    Fünf große des Friedens wohnen in uns:
    nämlich , , , und .
    Wenn diese Feinde vertrieben werden könnten,
    würden wir zweifellos ewigen genießen.

    Wer während eines Wortwechsels in Zorn gerät

    Wer während eines Wortwechsels in gerät,
    streitet nicht mehr um der willen,
    sondern nur noch um seiner eigenen willen.




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Wut ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss / Datenschutzerklärung & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de