Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung

Sprüchesammlung – Sammlung Sprüche, Gedichte, Zitate auf Spruechetante.de

Kostenlose Gedichte, Verse, Zitate und Sprche bei www.spruechetante.de

  • Themen A-Z

    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  • Autoren


  • Karten & Co

  • Geschenkideen
    Grußkarten
    50. Geburtstag
    Hochzeitsglückwünsche
    Freundschaftssprüche
    Einschulung
    Geburtstagsgeschenke
    Gute Besserung
    Spruchbilder
    Urlaubsspruch
    Grußbotschaften
    Filmzitate

  • ………………………………

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • Juli 2017
    M D M D F S S
    « Jun    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31  
  • Neue:

  • Letzte Kommentare:





  • Wenn die Hochzeitsglocken läuten ...
    ................................................................................................................................
     
       


    Kategorie: Garten Gartengedichte Gartensprüche

    Garten Gartengedichte Gartensprüche – Sprüche, Gedichte, Zitate und Weisheiten rund um den Garten, die Gartenarbeit.


    .................................................................................................................................


    Im Herbst steht in den Gärten

    Im Herbst steht in den Gärten
    die Stille für die wir keine Zeit haben.

    Victor Auburtin

    Die Pracht der Gärten

    Die Pracht der Gärten
    hat stets die Liebe zur Natur zur Voraussetzung

    Germaine Madame de Stael

    Lächeln der Pflanze

    Die Blume ist das Lächeln der Pflanze.

    Peter Hille

    Ein ganzes Jahr wartet man

    Ein ganzes Jahr wartet man, bis ein Weizenkorn zur Ähre wird,
    und wieviel Geduld braucht es, bis man Äpfel eines Baumes pflückt,
    den man gepflanzt hat.

    Franz von Sales

    Was langsam wächst

    Was langsam wächst,
    dass wird doppelt stark.

    Conrad Ferdinand Meyer

    Der Lieblingsbaum

    Den ich pflanzte, junger Baum,
    Dessen Wuchs mich freute,
    Zähl ich deine Lenze, kaum
    Sind es zwanzig heute.
    weiterlesen… »

    Wenn man ein Gewächs Unkraut nennt

    Wenn man ein Gewächs Unkraut nennt,
    zeigt sich darin die ganze Anmaßung des Menschen.

    Edmond Rostand

    Ein Garten entsteht

    Ein Garten entsteht nicht dadurch,
    dass man im Schatten sitzt.

    Rudyard Kipling

    Der Garten des Herzens

    In meines Herzens Mitte blüht ein Gärtchen,
    verschlossen ist es durch ein kleines Pförtchen,
    zu dem den Schlüssel führt mein liebes Mädchen,
    mein Mädchen, mein Mädchen.
    weiterlesen… »

    Wie öde ein Garten

    Wie öde ein Garten, wo keine Nachtigall schlägt.
    Wie traurig ein Leben, das keine Liebe bewegt.

    Autor unbekannt

    In einem Garten

    In einem Garten ging das Paradies verloren –
    in einem Garten wird es wieder gefunden

    Der stille Garten

    Mir blüht ein stiller Garten
    Im schattiggrünen Grund,
    Der Blumen da zu warten,
    Vergnügt mich manche Stund;
    Wird mir mein Haus zu enge,
    Der Tag zu trüb und grau:
    Flücht‘ ich aus dem Gedränge
    In seine Friedensau.
    weiterlesen… »

    Parabel

    Seht, seht doch jenen armen Tropf!
    Fruchtbäume stehen in der Runde,
    Ihm hangen Kirschen überm Kopf,
    Und winken schwellend seinem Munde.
    weiterlesen… »

    Der stille Garten

    Wie gefangen liegt die Sonne
    Hier in meinem kleinen Garten,
    Wo zu immer neuer Wonne
    Tausend Wunder auf mich warten.
    weiterlesen… »

    Die klügsten Männer sind jene

    Die klügsten Männer sind jene,
    die ihrer Frau einreden können,
    dass Gartenarbeit schön macht.

    Karel Capek

    Liebesdrang

    Der Abend feiert, das Wasser rauscht,
    Ich wandle im Garten allein.
    Den fernen Tönen der Liebende lauscht,
    Bei stillem Abendschein.
    weiterlesen… »

    Abends in der Laube

    Der Abend wallt, mit süßer Ruh,
    Von Taugewölken nieder;
    Die bunte Tulpe schließt sich zu,
    Der Hain vergißt der Lieder.
    Nur von beglückter Liebe singt
    Noch meine Philomele,
    Und ach! ein Sehnsuchtsseufzer dringt
    Mir schmachtend aus der Seele.
    weiterlesen… »

    Brennessel steht am Wegesrand

    Neider und Feinde hab‘ ich in Stadt und Land.
    Neidet, haßt, verleumdet, doch das bringt mir keine Not,
    Wenn mir nur mein süßes Liebchen treu bleibt bis zum Tod.

    vertont von Johannes Brahms

    Hugo Conrat






    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Garten Gartengedichte Gartensprüche ::


    TAGS (leider sind nicht alle in die Tags sortiert, bitte nutze die Navigation/einzelnen Kategorie):
    Aphorismen Autor unbekannt Charakter denken Erfolg Fehler Freude Freunde Gedanken Gefühle Glauben Glück glücklich Gott Harald Schmidt Herz Hoffnung Kraft kurze Leben Lebensweisheiten Liebe lieben Liebessprüche lustige Menschen Mut Natur Probleme Reichtum Schönheit Seele SMS Tod Träume Vergangenheit Veränderung Wahrheit Welt Wissen Wünsche Zeit Zitat Zukunft zum Nachdenken

    Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung läuft unter Wordpress 4.8
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Sitemap  ::  Sprüche und Gedichte