Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Themen des Tages

    Hochzeitszeitung
    Liebe ist ...
    Geburtstagseinladung
    Gute Besserung
    Geburtstagszeitung
    Freundschaftsgedichte
    Glückwunschgedichte
    Geburtstagssprüche
    Liebessprüche
    Einschulungssprüche
    Hochzeitstag
    Kollegenabschied
    Grüße Texte
    Glückwunsche Geburt
    Motivationssprüche
    Ehejubiläum
    50. Geburtstag
    Lebensweisheiten
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Mond



    Sprüche, Gedichte, Zitate, lustige Texte, Weisheiten rund um den Mond, Mondsprüche, Mondzitate, Mondweisheiten. Spruch, Weisheit, Zitat, Gedicht kurz, Text um Monde.


    .................................................................................................................................


    Wenn du träumst, dann träume dich bis zum Mond

    Wenn du träumst, dann dich bis zum . Denn selbst, wenn du ihn verfehlst, bist du immer noch bei den Sternen.

    Ignoriere niemals einen Menschen, der immer für dich da ist

    Ignoriere niemals einen , der immer für dich da ist. Denn sonst kann es passieren, dass du eines Tages aufwachst und realisierst, dass du den verloren hast, während du versucht hast die zu zählen …

    So zärtlich wie ein Trampeltier

    So zärtlich wie ein Trampeltier,
    so eiskalt wie der ,
    unschuldig wie der schwarze ,
    der in der wohnt.
    So temperamentvoll wie die Schnecke
    und störrisch wie ein Vieh,
    so eingebildet wie ein Filmstar,
    so ….. bist du – nie!!

    Die Nacht ist dunkel, der Mond scheint hell

    Die Nacht ist dunkel, der scheint hell.
    Die funkeln, der Schlaf kommt hoffentlich schnell.
    werden in Euch sein, ein soll diese bewachen bis der neue Tag erwacht.
    Darum schlaft nun schnell jetzt ein – ich Euch eine schöne Nacht :-*

    Am Anfang warst Du

    Am Anfang warst Du nur ein Stern,
    einer von vielen an meinem .
    Doch mittlerweile bist Du zum geworden,
    mit einer ungeheuren Anziehungskraft!

    Zeit

    So wandelt sie, im ewig gleichen Kreise,
    Die nach ihrer alten Weise,
    Auf ihrem Wege taub und blind,
    Das unbefangne Menschenkind.
    weiterlesen… »

    Vernunft und Gefühl sind die Sonne und der Mond am moralischen Firnament

    und Gefühl sind die und der am moralischen Firnament. Immer nur in der heißen würden wir verbrennen; immer nur im kühlen Mond würden wir erstarren.

    Wenn ich das Wunder eines Sonnenuntergangs

    Wenn ich das eines Sonnenuntergangs
    oder die des Mondes bewundere,
    weitet sich meine in der
    vor dem Schöpfer

    Sie verwechseln ihren Hintern

    Sie verwechseln ihren Hintern mit ihrem Herzen und glauben,
    der sei dafür geschaffen, ihren Lokus zu beleuchten.

    Prosa kann Abend und Mondlicht malen

    Prosa kann und Mondlicht malen,
    aber die Morgendämmerung zu besingen, bedarf es der Dichter.

    Abnehmender Mond

    Es geht der zur Neige,
    Es bleicht sein milder Schein.
    Er winkt und flüstert leise:
    »Bald werd‘ ich nicht mehr sein.
    weiterlesen… »

    Seht ihr den Mond dort stehen?

    Seht ihr den dort stehen?
    Er ist nur halb zu sehen und ist doch rund und schön.
    So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen,
    weil unsere Augen sie nicht sehen.

    Lebe deine Leben …

    Lass dich fallen.
    Lerne Tiere zu beobachten.
    Pflanze unmögliche Gärten.
    Mache kleine Zeichen, die „ja“ sagen und verteile sie überall in deinem Haus.
    Werde ein Freund von und Unsicherheit.
    Freue dich auf . Weine bei Kinofilmen.
    Schaukel so hoch du kannst, mit einer Schaukel bei Mondlicht.
    Pflege deine Stimmungen, sie sind wichtig,
    weigere dich, immer verantwortentlich zu sein.
    Du willst etwas machen, dann nur aus weiterlesen… »

    Ein ungestörtes Glück verlangen

    Ein ungestörtes verlangen,
    heißt Mondeslicht mit Netzen fangen,
    den Sonnenstrahl mit Ketten fesseln
    und fordern von den Nesseln.

    Wenn man auch allen Sonnenschein wegstreicht

    Wenn man auch allen wegstreicht,
    so gibt es doch noch den und die funkelnden
    und die Lampe am Winterabend.
    Es ist so viel schönes in der .

    Der Dichter, als Prolog

    Ich lad euch, schöne , kluge Herrn,
    Und die ihr hört und schaut was Gutes gern,
    Zu einem funkelnagelneuen Spiel
    Im allerfunkelnagelneusten Stil;
    weiterlesen… »

    Gute Nacht

    Fremd bin ich eingezogen,
    Fremd zieh ich wieder aus.
    Der war mir gewogen
    Mit manchem Blumenstrauß.
    Das sprach von ,
    Die Mutter gar von Eh‘ –
    Nun ist die so trübe,
    Der Weg gehüllt in Schnee.
    weiterlesen… »




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Mond ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de