Sprüche, Gedichte, Zitate, Texte, Aphorismen – Sammlung

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de

  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit



  • ................................................................................................................................


    Kategorie: Sterne


    Sprüche, Gedichte, Zitate, lustige Texte, Weisheiten rund um die Sterne, Sternenhimmel. Spruch, Weisheit, Zitat, Gedicht kurz, Text Stern leuchtend,


    .................................................................................................................................


    Mögest du immer Rückenwind haben und stets Sonnenschein im Gesicht und mögen die Schicksalsstürme dich hinauftragen, auf dass du mit den Sternen tanzt.

    Mögest du immer Rückenwind haben und stets Sonnenschein im Gesicht und mögen die Schicksalsstürme dich hinauftragen, auf dass du mit den Sternen tanzt.

    Ich bin die kleine Silvestermaus, steh leider nicht vor deinem Haus. Drum schick ich dir aus weiter Ferne, eine Hand voll Zaubersterne. Alles Gute für 2017!

    Ich bin die kleine Silvestermaus, steh leider nicht vor deinem Haus. Drum schick ich dir aus weiter Ferne, eine Hand voll Zaubersterne. Alles Gute für 2017!

    Vermutlich haben Sternschnuppen

    Vermutlich haben Sternschnuppen nicht den Job unsere Wünsche zu erfüllen, sondern uns gut überlegen zu lassen, was wir uns denn wünschen …

    Wir haben seinen Stern gesehen

    Wir haben seinen Stern gesehen.
    Matth. 2,2

    Für das neue Jahr 2016 soviel Glück

    Für das neue Jahr 2016 …
    soviel Glück, wie Wassertropfen im Meer, soviel Liebe wie Sterne am Himmel und Gesundheit an jedem neuen Tag.

    Ich bin der kleine Nikolaus …

    Ich bin der kleine Nikolaus,
    steh leider nicht vor deinem Haus.
    Drum schick ich dir aus der Ferne
    eine Handvoll Zaubersterne.

    Und wenn die Realität dir den Boden unter den Füßen wegzieht

    Und wenn die Realität dir den Boden unter den Füßen wegzieht, wenn das Wissen, in dem du schwimmst, dich nach unten in die Tiefe zieht und dir den Atem raubt, wenn der Himmel über dir anfängt einzustürzen, dann nimm deine Hoffnung bei der Hand und laufe mit ihr bis zu den Sternen …

    Neujahrsgruss

    Ich bin die kleine Neujahrsfee,
    stecke tief im dichten Schnee,
    drum schick ich dir aus weiter Ferne
    eine Hand voll Zaubersterne!

    Der geliehene Hund

    „Ich will dir ein Hund für eine Weile leihen“, sagte ein Engel. „Damit du ihn lieben kannst, solange er lebt und trauern, wenn er tot ist. Ich kann dir nicht versprechen, dass er bleiben wird, weil alles von der Erde zu den Sternen zurückkehren muss. Wirst du darauf aufpassen, für mich, bis ich ihn zurückrufe? Er wird dich bezaubern, um dich zu erfreuen und sollte sein Bleiben nur kurz sein, du hast immer die Erinnerungen, um dich zu trösten. Willst du ihm alle deine Liebe geben und nicht denken, dass deine Arbeit umsonst war? Und mich auch nicht hassen, wenn ich das Tier zu mir heim hole?“ Mein Herz antwortete: “Lieber Engel, dies soll geschehen! Für all die Freuden, die dieses Tier bringt, werde ich das Risiko der Trauer eingehen. Wir werden es mit Zärtlichkeit beschützen und es lieben, solange wir dürfen. Und für das Glück, das wir erfahren durften, werden wir für immer dankbar sein. Auch, solltest du es früher zurückrufen, viel früher, als geplant,
    werden wir die tiefe Trauer meistern und versuchen, zu verstehen. Wenn unser geliebter Hund diese Welt voll von Spannung und Zwietracht verlässt, schicke uns doch bitte eine andere bedürftige Seele, um sie ihr Leben lang zu lieben.

    (Autor unbekannt)

    Weißt du …

    Weißt du …
    dass gerade jemand an dich denkt
    und
    dir den Himmel voller Sterne schenkt ?
    Du glaubst, ich hab gelogen ?
    Dann geh nach draußen
    und schau nach oben …

    Wenn du träumst, dann träume dich bis zum Mond

    Wenn du träumst, dann träume dich bis zum Mond. Denn selbst, wenn du ihn verfehlst, bist du immer noch bei den Sternen.

    Ignoriere niemals einen Menschen, der immer für dich da ist

    Ignoriere niemals einen Menschen, der immer für dich da ist. Denn sonst kann es passieren, dass du eines Tages aufwachst und realisierst, dass du den Mond verloren hast, während du versucht hast die Sterne zu zählen …

    Die Nacht ist dunkel, der Mond scheint hell

    Die Nacht ist dunkel, der Mond scheint hell.
    Die Sterne funkeln, der Schlaf kommt hoffentlich schnell.
    Träume werden in Euch sein, ein Schutzengel soll diese bewachen bis der neue Tag erwacht.
    Darum schlaft nun schnell jetzt ein – ich wünsche Euch eine schöne Nacht :-*

    Zwei Augen wie Sterne

    Zwei Augen wie Sterne
    Die sähen so gerne
    Das wonnige Licht,
    Und dürfen es nicht;
    weiterlesen… »

    Sterne sind die

    Sterne sind die Vergißmeinnicht der Engel.

    Henry Wadsworth Longfellow

    Ein Stern, den Gott entzündet

    Ein Stern, den Gott entzündet, ist jedes Menschen Herz.

    Friedrich Julius Hammer

    Hat der Abend auch keine Sonne

    Hat der Abend auch keine Sonne,
    so hat er doch Sterne

    Karl Friedrich Wilhelm Wander




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Sterne ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate, Texte, Aphorismen – Sammlung läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de