Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung

Sprüchesammlung – Sammlung Sprüche, Gedichte, Zitate auf Spruechetante.de

Kostenlose Gedichte, Verse, Zitate und Sprche bei www.spruechetante.de

  • Themen A-Z

    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  • Autoren


  • Karten & Co

  • Geschenkideen
    Grußkarten
    50. Geburtstag
    Hochzeitsglückwünsche
    Freundschaftssprüche
    Einschulung
    Geburtstagsgeschenke
    Gute Besserung
    Spruchbilder
    Urlaubsspruch
    Grußbotschaften
    Filmzitate

  • ………………………………

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • Juli 2017
    M D M D F S S
    « Jun    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31  
  • Neue:

  • Letzte Kommentare:





  • Liebesgrüße ....

    ................................................................................................................................
     
       


    Kategorie: Blumengedichte

    Hier findest Du kurze und auch lange Blumengedichte.


    .................................................................................................................................


    Wie die zarten Blumen

    Wie die zarten Blumen willig sich entfalten
    und der Sonne stille halten,
    laß mich so
    still und froh
    deine Strahlen fassen
    und dich wirken lassen.

    Gerhard Tersteegen

    Kleines Rosengedicht

    Auch an Dornen fehlt’s wohl nicht,
    denk ich, wenn ich Rosen sehe.
    Rosen sind wohl in der Nähe,
    denk ich, wenn ein Dorn mich sticht.

    Rupert Hamerling

    Blümlein Vergißmein

    Was treibt mich jeden Morgen
    So tief ins Holz hinein?
    Was frommt mir, mich zu bergen
    Im unbelauschten Hain?
    weiterlesen… »

    Blumen und Sterne

    Sterne sind Blumen am Himmelsazur,
    Blumen sind Sterne der irdischen Flur,
    Sterne am Himmel und Blumen im Land,
    Beide gesät von allmächtiger Hand.
    weiterlesen… »

    Vergißmeinnicht

    Das Kindlein schleicht am Wiesenbach
    Den Blumen nach,
    Da winkt ein Blümlein himmelblau,
    Beperlt von Tau.
    weiterlesen… »

    Blüten am Wegesrand

    Blüten am Wegesrand,
    Einfach und schlicht,
    Die eine Kinderhand
    Freudig sich bricht!
    Von hoher, stolzer Pracht
    Strahlet ihr nicht –
    Doch gab euch Gottes Macht
    Leben und Licht!
    weiterlesen… »

    Der Vogel singt und fragt nicht

    Der Vogel singt und fragt nicht, wer ihm lauscht.
    Die Quelle rinnt, und fragt nicht, wem sie rauscht.
    Die Blume blüht und fragt nicht, wer sie pflückt.
    O sorge, Freund, dass gleiches Tun dir glückt.

    Julius Sturm

    Die Tulpe

    Dunkel
    war alles und Nacht.
    In der Erde tief
    die Zwiebel schlief,
    die braune.
    weiterlesen… »

    3 Blümlein

    Drei Blümlein mal ich für dich hin,
    weil ich deine Freundin bin.
    Die erste ist fürs Glücklichsein,
    die zweite sagt, sei nie allein.
    Die dritte aber leise spricht:
    Ich denk an dich, vergiss mich nicht.

    (Autor unbekannt)

    Sehnsucht nach dem Frühlinge

    Verlange nur nicht allzusehr
    Des holden Frühlings Wiederkehr!
    Bald wird er, unter jungen Rosen,
    Den Grazien liebkosen,
    Und im belaubten Hayn
    Bey Nymphen und Cytheren seyn.
    weiterlesen… »

    Liebliche Rose!

    Liebliche Rose, nun du erwacht,
    Sollten, froh dich zu grüßen,
    Rings Maiglöckchen in frischer Pracht
    Dir erblühen zu Füßen,
    weiterlesen… »

    Du bist wie eine Blume (Heine)

    Du bist wie eine Blume,
    So hold und schön und rein;
    Ich schau dich an, und Wehmut
    Schleicht mir ins Herz hinein.
    weiterlesen… »

    Rose zum Valentinstag

    Diese Rose von Küssen schwer,
    sieh, das ist unsre Liebe.
    unsre Hände reichen sie hin und her,
    unsre Lippen bedecken sie mehr und mehr
    weiterlesen… »

    Himmel strahlt so helle und klar

    Himmel strahlt so helle und klar,
    Heller strahlt mir dein Augenpaar.
    Du meine Rose, mir ins Auge blick,
    Daß ich dich segne in meinem Glück.
    weiterlesen… »

    Pusteblumen

    Ein Schaf und zwei Lämmlein
    Und all drei schneeweiß,
    Und grün ist die Wiese,
    Und heiß ist’s, heiß.
    weiterlesen… »

    Das Blümchen Wunderhold

    Es blüht ein Blümchen irgendwo
    In einem stillen Thal;
    Das schmeichelt Aug’ und Herz so froh
    Wie Abendsonnenstrahl;
    Das ist viel köstlicher als Gold,
    Als Perl’ und Diamant:
    Drum wird es »Blümchen Wunderhold«
    Mit gutem Fug genannt.
    weiterlesen… »

    Die gelben Margeriten

    Drei gelbe Margeriten
    In meinem grünen Glas
    Nicken von schlanken Stengeln,
    Eine Sense hör ich dengeln,
    Ihr gelben Margeriten
    In meinem grünen Glas.
    weiterlesen… »

    Es blüht ein Blümchen irgendwo

    Es blüht ein Blümchen irgendwo,
    in einem stillen Tal,
    das schmeichelt Aug und Herz so froh
    wie Abendsonnenstrahl.

    Gottfried August Bürger






    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Blumengedichte ::


    TAGS (leider sind nicht alle in die Tags sortiert, bitte nutze die Navigation/einzelnen Kategorie):
    Aphorismen Autor unbekannt Charakter denken Erfolg Fehler Freude Freunde Gedanken Gefühle Glauben Glück glücklich Gott Harald Schmidt Herz Hoffnung Kraft kurze Leben Lebensweisheiten Liebe lieben Liebessprüche lustige Menschen Mut Natur Probleme Reichtum Schönheit Seele SMS Tod Träume Vergangenheit Veränderung Wahrheit Welt Wissen Wünsche Zeit Zitat Zukunft zum Nachdenken

    Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung läuft unter Wordpress 4.8
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Sitemap  ::  Sprüche und Gedichte