Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Themen des Tages

    Hochzeitszeitung
    Liebe ist ...
    Geburtstagseinladung
    Geburt Baby
    Gute Besserung
    Wochenende Grüße
    Freundschaftsgedichte
    Ostersprüche
    Geburtstagssprüche
    Liebessprüche
    Montagssprüche
    Liebeserklärungen
    WhatsApp Status
    Twitter Spruch
    60. Geburtstag
    Trauersprüche
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Jäger



    Sprüche, Gedichte, Zitate, lustige Texte, Weisheiten rund um de Jäger, das Jagen. Jägersprüche, Jägerzitate, Jägergedichte, Spruch, Weisheit, Zitat, Gedicht kurz, Jagd Text.


    .................................................................................................................................


    Gewisse Frauen schießen mit Tränen

    Gewisse Frauen schießen mit ,
    wie der mit dem Blei.

    Die Liebe ist eine Jagd

    Die ist eine Jagd,
    bei welcher der vom Wild verfolgt wird.

    Erster Schmerz, letzter Scherz

    Nun sitz am Bache nieder
    Mit deinem hellen Rohr,
    Und blas den Kindern
    Die schönen Lieder vor.
    weiterlesen… »

    Der Jäger (W. Müller)

    Was sucht denn der am Mühlbach hier?
    Bleib, trotziger Jäger, in deinem Revier!
    Hier gibt es kein Wild zu jagen für dich,
    Hier wohnt nur ein Rehlein, ein zahmes, für mich.
    weiterlesen… »

    Der schönste Baum

    Sag an, wie heißt der schönste Baum
    Auf diesem Erdenrund,
    Seit einst im Paradiesesraum
    Der Baum des Lebens stund?
    weiterlesen… »

    In jedem Menschen

    In jedem steckt etwas
    von einem Komödianten und Profitjäger.

    Frühling (Julius Wolff)

    Manch finstre Nächte währt das Wehen
    Mit Tropfenfall und Wetterschlag,
    Und redlich plagt sich jeder Tag,
    Den soweit herum zu drehen,
    Daß er die seitwärts schiebt
    weiterlesen… »

    Dir, meiner Heimat!

    Dir, meiner , danke ich dies Lied.
    Im Harzgebirg, im Thal der wilden Bode,
    Im sturmgepflügten Reich des großen Wode
    Liegt meiner goldnen Stromgebiet.
    Bescheiden kam ich, der ich nichts entbehrte,
    Zu deiner wunderwüchsigen Natur,
    Du gabst mir Alles, weil ich nichts begehrte,
    Und wies’st mir lächelnd deines Lebens Spur.
    weiterlesen… »

    Wulfhild und Waldtraut

    Die schlanke Bode fließt im Thale
    Um manchen Berg und Felsenhang,
    her und hin manch Male
    Umweg und krummen Wiedergang.
    weiterlesen… »

    Der tapfere Schneider

    „Ich wollt‘, ich wär‘ ein Held und ritt
    Als Oberst in den Krieg,
    Und tausend Helden reiten mit,
    Das giebt den schönsten .
    weiterlesen… »

    Herbstseele

    Jägerruf und Blutgebell;
    Hinter Kreuz und braunem Hügel
    Blendet sacht der Weiherspiegel,
    Schreit der Habicht hart und hell.
    weiterlesen… »

    Jagd im Winter

    Der grau, die weiß,
    Die kahl, die Büsche Gereis,
    Ihr den Fluren genommen.
    Mag zagen, wer will, mir wallet es heiß,
    Ich nenne willkommen dich, blinkendes ,
    Dich, starrender , willkommen.
    weiterlesen… »

    Der Jäger

    Mein Lieb ist ein , und grün ist sein Kleid,
    Und blau ist sein Auge, nur sein ist zu weit.
    weiterlesen… »

    Der Hase und viele Freunde

    Wo soll man ächte Freundschaft finden?
    Das Lockwort klingt doch gar zu fein,
    Und kann, die Herzen zu verbinden,
    Der Anlaß schönster sein.
    Man pflegt den milden Stein der Weisen
    Uns, als ein , anzupreisen.
    Man lehrt, er mache mehr, als reich:
    Fürwahr, ihm ist die Freundschaft gleich.
    weiterlesen… »

    Der Alpenjäger

    Willst du nicht das Lämmlein hüten?
    Lämmlein ist so fromm und sanft,
    Nährt sich von des Grases Blüthen,
    Spielend an des Baches Ranft.
    », , laß mich gehen,
    Jagen nach des Berges Höhen!«
    weiterlesen… »

    Machen zwei Jäger ein Wettrennen im Wald

    Machen zwei ein Wettrennen im .
    Was ruft der, der als Erster ankommt?

    Förster!

    Gedanken

    Die sind frei,wer kann sie erraten?
    sie fliegen vorbei, wie nächtliche Schatten.
    Kein Mensch kann sie , kein erschießen.
    Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei!
    weiterlesen… »




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Jäger ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de