Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Themen des Tages

    Geschenkideen
    Grußkarten Ideen
    50. Geburtstag
    Hochzeitsglückwünsche
    Freundschaftssprüche
    Sommersprüche
    Geburtstagszeitung
    Gute Besserung wünschen
    Spruchbilder
    HomeOffice
    Grußbotschaften
    Liebessprüche
    30. Geburtstag
    Instagram Post Spruch
    Geburtstagswünsche
    Abschied Kollege
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante





  • ................................................................................................................................


    Natur



    Hier findest Du kurze Sprüche, Gedichte, Zitate und Texte rund um das Thema Natur


    .................................................................................................................................


    Die Krone der Schöpfung

    Ein Kleriker vor Leuten spricht –
    Besingt die Welt in Moll und Dur:
    „Der Mensch, er ist ein großes
    Und göttlicher .“

    Was folgt, weiß jeder Insider:
    „Wer dem Klerus schenkt
    Das menschliche Natur – leider !
    Mehr Irres als Gescheites denkt.

    (c) (Dezember 2020)

    Nach Gottfried Benn: „Die Krone
    der Schöpfung, das Schwein, der
    Mensch.“

    Herbstillusionen

    Mit bunten Farben leitet der Herbst den Jahresabschied
    ein und verwandelt , und des Menschen
    Liebe zum Sein. Er erlaubt uns die Illusion von Zeit.
    Zeit, die wir brauchen, um unser Leben zu leben.
    Die Herbstzeit ist ein Illusionsgut, wie das schon immer
    gewollte Kind, die geliehene Zeit oder das liebe Geld.
    Mir ist der Herbst wie ein Spiegellabyrinth der Natur.
    Alles da, alles nah und verwirrend schön. Illusion eben.

    (c) (10.09.2020)

    Krieg’n im Mai die Büsche Blätter, wirkt die Landschaft gleich viel netter.

    Krieg’n im Mai die Büsche Blätter,
    wirkt die Landschaft gleich viel netter.

    Abendbild

    Friedlicher Abend senkt sich aufs Gefilde;
    Sanft entschlummert , um ihre Züge
    Schwebt der Dämmerung zarte Verhüllung, und sie
    Lächelt die Holde;

    Lächelt, ein schlummernd Kind in Vaters Armen,
    Der voll Liebe zu ihr sich neigt, sein göttlich
    Auge weilt auf ihr, und es weht sein Odem
    Über ihr Antlitz.

    Nimm dir die Zeit, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben …

    Nimm dir die Zeit,
    die stillen zu feiern,
    die in der lauten Welt keine Bewunderer haben …

    Die Natur

    Die ,
    die sanfteste aller Mütter,
    hat mit jedem Kind.

    Vergnügen! – wo ist das?

    ! – wo ist das?
    Es sitzt in Blumenkelchen und kommt alle Jahr einmal als heraus.

    So verschieden die äußere Bildung

    So verschieden die äußere der Menschen ist,
    so verschieden ist auch ihre innere ,
    ihr Leben und ihre Wünsche.

    Kunst erfordert das gesündeste, vollständigste Naturgefühl

    erfordert das gesündeste, vollständigste Naturgefühl, ungeschwächte Sinne und ein reges, bewegliches

    Der Trieb zum Guten

    Der Trieb zum Guten ist dem Menschen eingepflanzt von
    wie dem der Trieb, bergab zu fließen.

    Weisheit aus China

    Wem die Natur versagt

    Wem die versagt, Genius oder Künstler zu sein, der kann und soll danach streben, zu den Heiligen zu gehören

    Bildung ruht auf drei mächtigen Säulen

    ruht auf drei mächtigen Säulen:
    , und .

    Die Natur macht Frauen verschieden

    Die macht Frauen verschieden –
    die Mode macht sie gleich

    An einem schönen Tag im Schatten zu sitzen

    An einem schönen Tag im zu sitzen
    und ins Grüne zu schauen,
    ist die wunderbarste Erfrischung.

    Wer nicht glücklich ist

    Wer nicht glücklich ist, fühlt sich leicht am unglücklichsten beim ersten Erwachen des Frühlings. Wenn die aufzuleben anfängt, möchte es so gern auch das Herz. und Sorgen drücken dann doppelt schwer.

    Durch die Eltern spricht die Natur

    Durch die spricht die zuerst zu den Kindern.
    Wehe den armen Geschöpfen,
    wenn diese erste kalt und lieblos ist!

    Die Blumen, die auf den Gipfeln der Berge blühen

    Die Blumen, die auf den Gipfeln der ,
    würden ihren Platz niemals mit der Gartenrose tauschen

    Sprichwort aus Armenien




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Natur ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss / Datenschutzerklärung & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de