Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate, Spruchbilder, kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Karten & Co

  • ………………………………

    Spruchbilder Karten
    Grußkarten Ideen
    50. Geburtstag
    Geburtstagszeitung
    Gute Besserung wünschen
    Geschenkideen
    Grußbotschaften
    Liebessprüche
    Handmade Geschenkewelt
    (Werbung)

    30. Geburtstag
    TikTokSprüche
    Geburtstagswünsche
    Instagram Post Spruch
    Abschied Kollege
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante



  • ................................................................................................................................


    Georg Trakl



    Zitate, Gedichte von Georg Trakl (1887-1914) österreichischer Dichter.


    .................................................................................................................................


    Heiterer Frühling

    Am Bach, der durch das gelbe Brachfeld fließt,
    Zieht noch das dürre Rohr vom vorigen Jahr.
    Durchs Graue gleiten Klänge wunderbar,
    Vorüberweht ein Hauch von warmem Mist.
    weiterlesen… »

    Die schöne Stadt

    Alte Plätze sonnig schweigen.
    Tief in Blau und Gold versponnen
    Traumhaft hasten sanfte Nonnen
    Unter schwüler Buchen Schweigen.
    weiterlesen… »

    Romanze zur Nacht

    Einsamer unterm Stenenzelt
    Geht durch die Mitternacht.
    Der Knab aus Träumen wirr erwacht,
    Sein Antlitz grau im Mond verfällt.
    weiterlesen… »

    Die Raben

    Über den schwarzen Winkel hasten
    Am Mittag die Raben mit hartem Schrei.
    Ihr streift an der Hirschkuh vorbei
    Und manchmal sieht man sie mürrisch rasten.
    weiterlesen… »

    Im roten Laubwerk voll Guitarren

    Im roten Laubwerk voll Guitarren
    Der Mädchen gelbe Haare wehen
    Am Zaun, wo Sonnenblumen stehen.
    Durch fährt ein goldener Karren.
    weiterlesen… »

    Träumerei am Abend

    Wo einer abends geht, ist nicht des Engels
    Und Schönes! Es wechseln Gram und sanfteres Vergessen;
    Des Fremdlings Hände tasten Kühles und Zypressen
    Und seine Seele faßt ein staunendes Ermatten.
    weiterlesen… »

    Herbstseele

    Jägerruf und Blutgebell;
    Hinter Kreuz und braunem Hügel
    Blendet sacht der Weiherspiegel,
    Schreit der Habicht hart und hell.
    weiterlesen… »

    Groß sind die Städte aufgebaut

    Groß sind die Städte aufgebaut
    Und steinern in der Ebene;
    Aber es folgt der Heimatlose
    Mit offener Stirne dem ,
    Den Bäumen am Hügel.

    Rondel

    Verflossen ist das Gold der Tage,
    Des Abends braun und blaue Farben:
    Des Hirten sanfte Flöten starben
    Des Abends blau und braune Farben
    Verflossen ist das Gold der Tage.

    Ein Winterabend

    Wenn der ans Fenster fällt,
    Lang die Abendglocke läutet,
    Vielen ist der Tisch bereitet
    Und das Haus ist wohlbestellt.
    weiterlesen… »

    In einem alten Garten

    Resedaduft entschwebt im braunen Grün,
    Geflimmer schauert auf den schönen Weiher,
    Die Weiden stehn gehüllt in weiße Schleier
    Darinnen Falter irre Kreise ziehn.
    weiterlesen… »

    Verfall

    Am Abend, wenn die Glocken läuten,
    Folg ich der wundervollen Flügen,
    Die lang geschart, gleich frommen Pilgerzügen,
    Entschwinden in den herbstlich klaren Weiten.
    weiterlesen… »




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Georg Trakl ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de