Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung

Lustige, besinnliche, liebevolle, traurige und andere Texte, Gedichte und Zitate

Kostenlose Gedichte, Verse, Zitate und Sprche bei www.spruechetante.de

  • Themen A-Z

    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  • Autoren

  • Karten & Co

  • Geschenkideen
    Grußkarten
    50. Geburtstag
    Hochzeitsglückwünsche
    Freundschaftssprüche
    Valentinstag 2017
    Geburtstagsgeschenke
    Gute Besserung
    Spruchbilder
    Urlaubsspruch
    Grußbotschaften
    Filmzitate


  • ………………………………

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • Januar 2017
    M D M D F S S
    « Dez    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • Neue:

  • Letzte Kommentare:





  • Liebesgrüße ....

    ................................................................................................................................
     
       


    Kategorie: Wintergedichte


    .................................................................................................................................


    Was ich an Glück im Herzen trag, wird immer in mir bleiben

    Was ich an Glück im Herzen trag,
    wird immer in mir bleiben,
    und selbst an einem Wintertag
    kann es noch Blüten treiben.

    (Tanja M. Mayer)

    Wintersee

    Ihr Fische wo seid ihr
    mit schimmernden Flossen?
    Wer hat den Nebel,
    das Eis beschossen?
    weiterlesen… »

    Weihnachtsmarkt

    Wenn Anfang Dezember, wie jedes Jahr
    in der Breitenstraße Weihnachtsmarkt war,
    dann kamen die Leute aus Stadt und Land –
    so war unser Weihnachtsmarkt bekannt.
    weiterlesen… »

    Der stürmische Morgen

    Wie hat der Sturm zerrissen
    Des Himmels graues Kleid!
    Die Wolkenfetzen flattern
    Umher in mattem Streit.
    weiterlesen… »

    Frischer Schnee

    Frischer Schnee bedeckt die Felder,
    nur noch Stille, weit und breit.
    und in einem Augenblick spüre ich die Ewigkeit.

    Autor unbekannt

    Begräbt im Schnee der Winterwind

    Begräbt im Schnee der Winterwind
    die Straßen weit und breit,
    nie wird der Weg, o liebes Kind,
    zum Glück dir sein verschneit.

    Autor unbekannt

    Ich bin das Lichtlein, das erwacht in der dunklen Winternacht

    Ich bin das Lichtlein, das erwacht
    in der dunklen Winternacht.
    weiterlesen… »

    Beim Schneefall

    Wie die weißen Flocken fallen,
    Ach, so schön, in wilder Hast,
    Und der Schöpfung weite Hallen
    Zaubern zum Kristallpalast!
    weiterlesen… »

    An die Winter-Winde

    Nord und Ost, ihr eis’gen Winde!
    Und die ihr nordöstlich weht!
    O, ich bitt’ euch, leise! linde!
    Wenn mein zartes Mädchen geht.
    weiterlesen… »

    Hoffnung im Winter

    Ich grüß‘ die Blumen, die am Fenster blühen;
    Ums kurze hat der Frühling sie gestreut;
    Wenn ihre Schwestern draußen wieder blühen,
    Dann werd‘ ich ziehen, ziehen
    Zu meinem Liebchen in die Ferne weit!
    weiterlesen… »

    Schöpfer, deine Herrlichkeit

    Schöpfer, deine Herrlichkeit
    leuchtet auch zur Winterzeit
    in der wolkenlosen Luft,
    in dem Schnee, im Reif und Duft.

    Johann Kaspar Lavater

    Lob des Winters

    Verzeiht, ihr warmen Frühlingstage,
    Ihr seid zwar schön, doch nicht für mich.
    Der Sommer macht mir heiße Plage,
    Die Herbstluft ist veränderlich;
    weiterlesen… »

    Strandbild

    Weither, wo die Abendwolken
    Auf den grauen Wassern liegen,
    Drängen sich die Wellen, drüber
    Letzte blasse Lichter fliegen.
    weiterlesen… »

    Winterlied (Bürger)

    Der Winter hat mit kalter Hand
    Die Pappel abgelaubt,
    Und hat das grüne Maigewand
    Der armen Flur geraubt;
    Hat Blümchen, blau und rot und weiß,
    Begraben unter Schnee und Eis.
    weiterlesen… »

    Wintersonnenwend

    Nach den Winterregen kamen
    Tage, Inseln gleich im Meer,
    In des Winters Graun verschlagen
    Mit dem Südwind ungefähr.
    weiterlesen… »

    Winterwaldnacht

    Einsam wandle ich
    Unter dem Fittich der Nacht
    Durchs Dickicht des verschneiten Walds
    Und leise Flocken taumeln sacht
    Und hüllen die dunkelnde Erde ein.
    weiterlesen… »

    Ein Winterabend

    Wenn der Schnee ans Fenster fällt,
    Lang die Abendglocke läutet,
    Vielen ist der Tisch bereitet
    Und das Haus ist wohlbestellt.
    weiterlesen… »

    Jagd im Winter

    Der Himmel grau, die Erde weiß,
    Die Bäume kahl, die Büsche Gereis,
    Ihr Lächeln den Fluren genommen.
    Mag zagen, wer will, mir wallet es heiß,
    Ich nenne willkommen dich, blinkendes Eis,
    Dich, starrender Winter, willkommen.
    weiterlesen… »






    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Wintergedichte ::


    TAGS (leider sind nicht alle in die Tags sortiert, bitte nutze die Navigation/einzelnen Kategorie):
    Alter Aphorismen Autor unbekannt Charakter denken Erfolg Fehler Freude Freunde Gedanken Gefühle Glauben Glück glücklich Gott Herz Hoffnung Kraft kurze Leben Lebensweisheiten Liebe lieben Liebessprüche lustige Menschen Mut Natur Probleme Reichtum Schönheit Seele SMS Tod Träume Vergangenheit Veränderung Wahrheit Welt Wissen Wünsche Zeit Zitat Zukunft zum Nachdenken

    Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung läuft unter Wordpress 4.6.2
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Sitemap  ::  Sprüche und Gedichte