Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate, Spruchbilder, kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Karten & Co

  • ………………………………

    Spruchbilder Karten
    Grußkarten Ideen
    50. Geburtstag
    Geburtstagszeitung
    Gute Besserung wünschen
    Geschenkideen
    Grußbotschaften
    Liebessprüche
    Handmade Geschenkewelt
    (Werbung)

    30. Geburtstag
    TikTok Sprüche
    Geburtstagswünsche
    Instagram Post Spruch
    Abschied Kollege
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Kontakt & Intern



  • ................................................................................................................................


    Gedichte – kurze Reime, Gedicht, Reim – kurz



    Kurze Gedichte, Reime, Gedicht, Reim kurz.


    ................................................................................................................................

    Ich muss dir sagen: Ich liebe dich! Warum ich das tu? Ich weiß es nicht!

    Ich muss dir sagen:
    Ich liebe dich!
    ich das tu?
    Ich es nicht!

    Ein neuer Abschnitt nun beginnt, wir wünschen, dass es Dir gelingt, stets fröhlich und vergnügt zu bleiben auch beim Lesen, Rechnen und Schreiben.

    Ein neuer Abschnitt nun beginnt,
    wir wünschen, dass es Dir gelingt,
    stets fröhlich und vergnügt zu bleiben
    auch beim Lesen, Rechnen und Schreiben.

    Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin. Das Schlachtfeld bleibt leer und alle gewinnen. (Mono&Nikitaman)

    Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin. Das Schlachtfeld bleibt leer und alle gewinnen. (Mono&Nikitaman)

    Stell dir vor es ist
    und keiner geht hin.
    Das Schlachtfeld bleibt leer
    und alle gewinnen.

    Aus dem Song „Stell dir vor es ist und keiner geht hin. “ von Mono & Nikitaman https://youtu.be/y-k5MYF4B_E

    Allzeit glücklich Manchmal ein bisschen träumen Und immer ein bisschen hoffen – So blieb zu seligen Räumen mir allzeit ein Türlein offen. (Ernst Goll)

    Allzeit glücklich
    Manchmal ein bisschen träumen
    Und immer ein bisschen hoffen –
    So blieb zu seligen Räumen
    mir allzeit ein Türlein offen.

    Sei zum Wunder mal bereit (Gedicht von Otto Pötter)

    Sei zum mal bereit,
    halte inne, nimm dir Zeit
    für all das Wunderbare dieser Welt:
    Bestaun die Blume auf dem Feld;
    auch ohne Glimmer und Applaus
    geht Reiz und Schönheit von ihr aus.

    Sei zum mal bereit,
    halte inne, nimm dir Zeit
    auch für dich selbst. Sei gut zu dir.
    Lebe jetzt und lebe hier,
    und lass dich nicht gefangen nehmen
    von und Scheinproblemen.

    Sei zum mal befreit,
    halte inne, nimm dir Zeit
    für all das Wunderbare um dich her;
    schau achtsam hin, dann siehst du mehr
    und schaffst es, ohne nur zu gaffen,
    auch wahre selbst zu schaffen.

    Otto Pötter

    Freitag, der 13.

    Ein Mitmensch ging in ein Café,
    bestellt sich Kaffee und Baiser,
    schlägt dann die Zeitung auf mit Schwung,
    da fiel das Kännchen Kaffee um,
    bekleckert Anzug, Schlips und Hemd,
    was er sonst nur aus Witzen kennt.
    Dann macht den Grund die Zeitung klar:
    Der 13. und Freitag war.

    Hans Harress

    Der Stein

    Ich steh‘ am See und werfe schnell einen Stein,
    damit er hüpfe, springe und dann im Wasser unterginge.
    Der Stein flitzt, tanzt, wendet sich, ganz allein
    und zeichnet die hübschesten Wellenringe.

    Ich stehe am Ufer, wieder allein,
    sehe zu dem schönen Wasserspiele.
    Mein Wunsch: Ich wäre dieser Stein,
    der so galant gleitend auf die Fläche fiele.

    Ich werfe. Der Stein sinkt auf den Grund hinab
    und findet in der Tiefe sein nasses Grab.

    (c) Olaf Lüken (November 2020)

    Mückenspiel Ein Mitmensch legte schlafen sich, dreht sich herum, knipst aus das Licht. Gerade als ein Traum begann, summt ein Mücke dicht heran, die ganze Nacht ging das so weiter, früh morgens war er ein Gereizter, Hans Harress

    Mückenspiel

    Ein Mitmensch legte schlafen sich,
    dreht sich herum, knipst aus das Licht.
    Gerade als ein Traum begann,
    summt ein Mücke dicht heran,
    die ganze Nacht ging das so weiter,
    früh morgens war er ein Gereizter,

    Hans Harress

    La Cuisine Eine fröhliche Diner-Gesellschaft verdoppelt das Glück des Einzelnen. Olaf Lüken

    La Cuisine

    Eine fröhliche Diner-Gesellschaft verdoppelt das
    Glück des Einzelnen.

    Olaf Lüken (Oktober 2020)

    Man glaubt es kaum Hundert Jahre braucht ein Baum, für den eig’nen Lebensraum. Frech wird er vom Pilz verlacht, weil der wächst in einer Nacht. (c) Olaf Lüken (01.10.2020)

    Man glaubt es kaum

    Hundert Jahre braucht ein Baum,
    für den eig’nen Lebensraum.
    Frech wird er vom Pilz verlacht,
    weil der wächst in einer Nacht.

    (c) Olaf Lüken (01.10.2020)

    Schweinereien

    „Mein Herz ist rein !“,
    sagt das Schwein.
    Der Mensch ist,
    was er frisst.
    Ein Schwein im Schmutz ?
    Alles nur Verputz.

    (c) Olaf Lüken (25.08.2020)

    Mein Tick gilt dem Limerick Herr Broche aus La Roche Konnte quaken wie ein Frosch Aß auf dem Laken Die feinsten Schnaken Bis ein Gourmet ihn verdrosch (c) Olaf Lüken (2020)

    Mein Tick gilt dem Limerick

    Herr Broche aus La Roche
    Konnte quaken wie ein Frosch
    Aß auf dem Laken
    Die feinsten Schnaken
    Bis ein Gourmet ihn verdrosch

    (c) Olaf Lüken (2020)




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Gedichte – kurze Reime, Gedicht, Reim – kurz ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de