Sprüche, Gedichte, Zitate, Texte, Aphorismen – Sammlung

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de

  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Kategorie: Weihnachten


    Weihnachtsgrüße, Weihnachten Gedichte, Weihnachtssprüche und Weihnachtsgedichte, Sprüche Weihnachtsmann & Nikolaus, Weihnachtsengel, Weihnachtsgrüße lustig,



    Liebe Freunde der Sprüchetante …


    (Eines der Werbevideos bei Facebook)
    Lese alles Wissenswerte dazu ->>>
    weiterlesen… »

    Weihnachten (Gedicht von Joseph Freiherr von Eichendorff)

    Markt und Straßen stehn verlassen,
    Still erleuchtet jedes Haus,
    Sinnend geh‘ ich durch die Gassen,
    Alles sieht so festlich aus.

    An den Fenstern haben Frauen
    Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
    Tausend Kindlein stehn und schauen,
    Sind so wunderstill beglückt.
    weiterlesen… »

    Ich wünsche Dir zum Weihnachtsfest ….

    Ich wünsche Dir zum Weihnachtsfest,
    dass es keinen Wunsch Dir offen lässt,
    ich wünsche Dir für das Neue Jahr
    dass Deine Wünsche werden wahr!

    Plötzlich sieht alles festlich aus …

    Plötzlich sieht alles festlich aus,
    es leuchtet hell in jedem Haus.
    Die Fenster werden bunt geschmückt,
    Weihnachten die Menschen entzückt.

    Leise klingt der Glockenklang ….

    Leise klingt der Glockenklang,
    hört sich an wie Engelgesang.
    Singt von Hoffnung, Freude und Lieben,
    von Weihnachten und auch von Frieden.

    Kinder entzücken, Freunde beglücken …

    Kinder entzücken, Freunde beglücken,
    nehmen und geben, Weihnacht erleben.
    Karpfen verspeisen und auch die leisen
    Lieder mal hören, nichts soll uns stören.
    Weihnachten halt, Freude und Tannenwald.

    (Autor unbekannt)

    Hell funkelt der Schein der Kerzen ….

    Hell funkelt der Schein der Kerzen,
    erleuchtet der Menschen Herzen.
    Das Christkind zieht durch die Nacht,
    Weihnachten ist heut erwacht.

    (Autor unbekannt)

    Weihnachten war eine besinnliche Zeit, bis machte sich der Geschenkewahn breit.

    Weihnachten war eine besinnliche Zeit,
    bis machte sich der Geschenkewahn breit.

    (Autor unbekannt)

    Weihnachten ist zwar nur einmal im Jahr

    Weihnachten ist zwar nur einmal im Jahr,
    im Herzen wir sie sollten tragen durchs ganze Jahr.
    Nicht nur Weihnachten sollte Frieden herrschen auf Erden,
    dann könnten die Menschen glücklicher werden.

    (Autor unbekannt)

    Im Advent klopft Gott an unsere Herzen

    Im Advent klopft Gott an unsere Herzen,
    zu Weihnachten erleuchten unsere Seelen die Kerzen.

    Zu Weihnachten alles Gute, zu Weihnachten alles Liebe, zu Weihnachten Geschenke, zu Weihnachten Wein und Pute!

    Zu Weihnachten alles Gute,
    zu Weihnachten alles Liebe,
    zu Weihnachten Geschenke,
    zu Weihnachten Wein und Pute!

    Der Stern

    Hätt‘ einer auch fast mehr Verstand
    als wie die drei Weisen aus Morgenland
    und ließe sich dünken, er wäre wohl nie
    dem Sternlein nachgereist, wie sie;
    dennoch, wenn nun das Weihnachtsfest
    seine Lichtlein wonniglich scheinen lässt,
    fällt auch auf sein verständig Gesicht,
    er mag es merken oder nicht,
    ein freundlicher Strahl
    des Wundersternes von dazumal.

    Wilhelm Busch

    Schenken heißt, dem anderen etwas geben, was man am liebsten selbst behalten möchte.

    Schenken heißt, dem anderen etwas geben,
    was man am liebsten selbst behalten möchte.

    Selma Lagerlöf
    Schwedische Schriftstellerin

    Die Botschaft von Weihnachten: Es gibt keine größere Kraft als die Liebe. Sie überwindet den Hass wie das Licht die Finsternis.

    Die Botschaft von Weihnachten:
    Es gibt keine größere Kraft als die Liebe.
    Sie überwindet den Hass
    wie das Licht die Finsternis.

    Martin Luther King

    Ich wünsch mir ein Geschenk an das ich immer denk …

    Ich wünsch mir ein Geschenk,
    an das ich immer denk.
    Doch es gibt ja dich,
    das ist schon genug für mich …

    Warum feiern wir eigentlich Weihnachten ?

    Warum feiern wir eigentlich Weihnachten ?
    Es kommt doch jeden Tag vor, dass ein Mann geboren wird, der sich später für Gott hält.

    Wir haben seinen Stern gesehen

    Wir haben seinen Stern gesehen.
    Matth. 2,2




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Weihnachten ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate, Texte, Aphorismen – Sammlung läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de