Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate, Spruchbilder, kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Karten & Co

  • ………………………………

    Spruchbilder Karten
    Grußkarten Ideen
    50. Geburtstag
    Geburtstagszeitung
    Gute Besserung wünschen
    Geschenkideen
    Grußbotschaften
    Liebessprüche
    Handmade Geschenkewelt
    (Werbung)

    30. Geburtstag
    TikTok Sprüche
    Geburtstagswünsche
    Instagram Post Spruch
    Abschied Kollege
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Kontakt & Intern



  • ................................................................................................................................


    Adventsgedichte | 1. 2. 3. 4. Advent | Adventszeit



    Gedichte zur Adventszeit. Schöne, auch lustige Adventsgedichte, Adventsgedicht zum 1., 2., 3., 4., Advent kurze Gedichte, schöne Sprüche in Reime


    .................................................................................................................................


    Advent, Advent, Den Zug verpennt Fährt er jetzt allein nach Haus Ich flipp hier gleich völlig aus Ohne Wecker eingeschlafen Wähnte mich im sichr’en Hafen Was mach ich bloß Die Not ist groß.

    Advent, Advent,
    Den Zug verpennt
    Fährt er jetzt allein nach Haus
    Ich flipp hier gleich völlig aus
    Ohne Wecker eingeschlafen
    Wähnte mich im sichr’en Hafen
    Was mach ich bloß
    Die ist groß.

    Man sieht die Adventskränze weit und breit, und weiß genau bis Weihnachten ist nicht mehr weit. Ihr werdet sehen wie schnell die Tage verrinnen, fangt so langsam an euch für Weihnachten zu besinnen.

    Man sieht die Adventskränze weit und breit,
    und genau bis Weihnachten ist nicht mehr weit.
    Ihr werdet sehen wie schnell die Tage verrinnen,
    fangt so langsam an euch für Weihnachten zu besinnen.

    Advent – die Ankunft

    Am Fenster glitzern Eiskristalle.
    Es ruht das Wirtschaftswunderland.
    In weißen Dörfern, grauen Städten,
    blicken die Menschen, wie gebannt.

    Nicht Elend, sondern Herzenswärme
    und jede Menge Zuversicht.
    Vorfreude steckt wohl in uns allen,
    weil Jesu Wiederkunft anbricht.

    Heute – eine Weile nur vorher,
    geben wir uns Tagesträumen hin.
    Zwischen all dem, was ist dort draußen,
    steckt auch in uns ein tiefer Sinn.

    (c) Olaf Lüken (21.12.2020)

    Advent

    Ein Mitmensch feierte Advent,
    und auch schon bald ein Lichtlein brennt;
    erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
    schon stand ein Löschzug vor der Tür …
    .
    Es brannten hell auf seinem Kranz
    der Kerzen vier, verbreiten Glanz,
    der Kaffee schmeckt ihm wunderbar
    und auch der Weinbrand aus der Bar,
    dazu genoss er Stollenkuchen,
    von dem sein Hund auch durft’ versuchen.
    Das Fernseh’n sendet Chormusik,
    der Mitmensch, der ist höchst entzückt.
    Bald träumte er vom Christkindlein,
    das Fernseh’n schläfert sanft ihn ein,
    er spielte auf der Himmelswiesen
    mit einer Jungfrau namens Liesen.
    .
    Ihn freut es nicht, die Erben sehr,
    dass er erlebt das Fest nicht mehr,
    die Lichter brannten bis zum Kranz,
    die Folge war ein Feuerglanz,
    das Haus, das lodert lichterloh,
    das machte nur die Erben froh.
    .
    Ein Traum kann sehr gefährlich werden,
    befreit er auch von manch’ Beschwerden.

    Weihnachtsrubriken:

    Weihnachten Sprüche, Gedichte, Lieder
    :: zum Advent ::: Adventsgedichte :::
    :: Christkind ::: Weihnachtsbaum ::: Weihnachtsgedichte :::
    :: Wintergedichte ::: Weihnachtsliedertexte ::: Weihnachtsmann ::: Weihnachtsgrüße :::
    :: Weihnachtssprüche ::: Weihnachtstexte :::
    :: Nikolausgedichte :::

    Advent das ist die stille Zeit

    Advent das ist die Zeit,
    die Tage schnell verrinnen.
    Das Fest der Liebe ist nicht weit,
    fangt an euch zu besinnen!

    Es gab wohl manchmal Zank und
    ihr habt euch nicht vertragen,
    vergesst das Jetzt und seid bereit,
    euch wieder zu vertragen.

    weiterlesen… »
    Weihnachtsblues

    Das Fest ist auf den Hund gekommen,
    sagt Käthe.
    Da wird man nur noch ausgenommen,
    sagt Käthe.
    weiterlesen… »

    Adventszeit

    Ich stelle meine raus,
    nachts kommt leis der Nikolaus.
    Rein hol ich sie am Morgen,
    dabei hab ich keine Sorgen.
    weiterlesen… »

    Adventskranz

    Nun kommt das aber bald,
    wir holen Tannen aus dem Wald,
    für einen Kranz so rund und fein,
    darauf brennen vier rote Kerzelein.
    weiterlesen… »

    Es ist Advent von Friedrich Wilhelm Kritzinger

    Die Blumen sind verblüht im Tal,
    Die Vöglein heimgezogen;
    Der schwebt so grau und fahl,
    Es brausen kalt die Wogen.
    Und doch nicht Leid im Herzen brennt:
    Es ist Advent!
    weiterlesen… »

    Verse zum Advent

    Noch ist Herbst nicht ganz entflohn,
    Aber als Knecht Ruprecht schon
    Kommt der Winter hergeschritten,
    Und alsbald aus Schnees Mitten
    Klingt des Schlittenglöckleins Ton.
    weiterlesen… »

    Advent

    Advent

    Advent das ist die stille Zeit,
    die Tage schnell verrinnen.
    Das Fest der Liebe ist nicht weit,
    fangt an euch zu besinnen!
    weiterlesen… »




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Adventsgedichte | 1. 2. 3. 4. Advent | Adventszeit ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de