Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate, Spruchbilder, kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Karten & Co

  • ………………………………

    Spruchbilder Karten
    Grußkarten Ideen
    50. Geburtstag
    Geburtstagszeitung
    Gute Besserung wünschen
    Geschenkideen
    Grußbotschaften
    Liebessprüche
    Handmade Geschenkewelt
    (Werbung)

    30. Geburtstag
    TikTokSprüche
    Geburtstagswünsche
    Instagram Post Spruch
    Abschied Kollege
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante



  • ................................................................................................................................


    Mutter | Spruch – Zitat über Mütter – Mutti – Mama werden oder sein



    Sprüche, Gedichte, Zitate, lustige Texte, Weisheiten rund um Mütter. Mutter, Sprichwörter Spruch, Weisheit, Zitat, Gedicht kurz, Text ums Mama sein.


    .................................................................................................................................


    Abseits

    Des Krieges Woge warf ihn aus,
    Todtwund und fern vom Vaterhaus,
    Und eh’ sein Name ward Jemand kund,
    Verschloss ihm der für ewig den Mund.
    weiterlesen… »

    Die mütterliche Frau

    Die mütterliche ist die zeitlose ,
    in allen Epochen und in allen Völkern die gleiche.

    Vor Weihnachten

    Die Kindlein sitzen im Zimmer
    – Weihnachten ist nicht mehr weit –
    bei traulichem Lampenschimmer
    und jubeln: „Es schneit, es schneit!“
    weiterlesen… »

    Muttersegen

    Die Mutter sitzt beim Kinde, das liegt im Kissen warm.
    Sie küßt es auf die Lippen, sie hält es weich im Arm,
    Sie lallt und lacht und betet, wie`s eine Mutter tut,
    Das Kindlein lächelt leise, es weiß, wie sie ihm gut.
    weiterlesen… »

    Das Mütterlein

    Was siehst Du, Kind, im Mondenschein?
    Ein Mütterlein am Wegestein,
    Viel tausend Falten auf Stirn und Wang’!
    Ihr scheinet ach, so weh, so bang,
    Viel tausend Zähren sie leise verschluckt,
    Das matte Haupt fast zur Erde gebuckt.
    weiterlesen… »

    Muttergebet

    Mag schwer es auch dem Herzen sein,
    Und schwül und trüb das Leben;
    Uns allen ist ein Sternelein
    Vom lieben gegeben.
    weiterlesen… »

    Muttergefühle

    Kein Ton ist so rein
    Kein Sonnenstrahl so warm
    weiterlesen… »

    Mutterherz

    Nun will das Laub der verweh`n,
    Matt wird der Sonnenstrahl;
    Doch wird`s auch Herbst, mag Alles geh`n,
    Mir blüht ein Lenz zumal.
    Den bricht kein Wind, den nimmt kein :
    Es ist mein liebes Mutterherz.
    weiterlesen… »

    Das Lied von der Glocke (Vivos voco. Mortuos plango. Fulgare frango)

    Fest gemauert in der Erden
    Steht die Form aus Lehm gebrannt.
    Heute muß die Glocke werden!
    Frisch, Gesellen, seid zur Hand!
    Von der Stirne heiß
    Rinnen muß der Schweiß,
    Soll das Werk den Meister loben!
    Doch der kommt von oben.
    weiterlesen… »

    Der Kampf mit dem Drachen

    Was rennt das Volk, was wälzt sich dort
    Die langen Gassen brausend fort?
    Stürzt Rhodus unter Feuers Flammen?
    Es rottet sich im Sturm zusammen,
    Und einen Ritter, hoch zu Roß,
    Gewahr ich aus dem Menschentroß,
    Und hinter ihm, welch Abenteuer!
    Bringt man geschleppt ein Ungeheuer,
    Ein Drache scheint es von Gestalt,
    Mit weitem Krokodilesrachen,
    Und alles blickt verwundert bald
    Den Ritter an und bald den Drachen.
    weiterlesen… »

    Alte Geschichten

    Der Abend dämmert, es wirbelt der
    den von dem hohen Dache,
    Großmütterchen sitzt am warmen Kamin
    mit den Kleinen im warmen Gemache.
    „Erzähl uns etwas, Großmütterlein!“ –
    „Recht gern, ihr närrischen Dinger,
    ihr müsst nur brav und bescheiden sein!“
    Und mahnend hebt sie den Finger.
    weiterlesen… »

    Mutter und Tochter

    Wie rührt ihr mich, seh‘ ich in Blick und Mienen,
    Im Wesen euch so ganz einander gleichen;
    Die , von des Frühroths Strahl beschienen,
    Der Mutter Stern allmälig im Verbleichen.
    weiterlesen… »




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Mutter | Spruch – Zitat über Mütter – Mutti – Mama werden oder sein ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de