Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate, Spruchbilder, kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Privacy Manager

  • Karten & Co

  • ………………………………

    Spruchbilder Karten
    Grußkarten Ideen
    50. Geburtstag
    Geburtstagszeitung
    Gute Besserung wünschen
    Geschenkideen
    Grußbotschaften
    Liebessprüche
    Handmade Geschenkewelt
    (Werbung)

    30. Geburtstag
    TikTok Sprüche
    Geburtstagswünsche
    Instagram Post Spruch
    Abschied Kollege
    Visual Statements
    (Werbung)




  • Sprüchetante auf Facebook
  • Kontakt & Intern



  • ................................................................................................................................


    Franz Alfred Muth



    Zitate von Franz Alfred Muth, (auch unter dem Pseudonym Franz vom Rheine, 1839-1890), deutscher katholischer Geistlicher, Schriftsteller und Lyriker.


    .................................................................................................................................


    Frühlingswonne

    Frühling im Felde, Frühling im Hag,
    Silbern die Nächte, golden der Tag,
    Duftig die Blumen, lustig der Bach,
    Knospen und Lieder, Alles schon wach.
    weiterlesen… »

    Muttersegen

    Die Mutter sitzt beim Kinde, das liegt im Kissen warm.
    Sie küßt es auf die Lippen, sie hält es weich im Arm,
    Sie lallt und lacht und betet, wie`s eine Mutter tut,
    Das Kindlein lächelt leise, es weiß, wie sie ihm gut.
    weiterlesen… »

    Abschied vom Walde

    Wie liegst du fromm gebreitet,
    Du lichter grüner Wald!
    Im Gras ein Rehlein weidet,
    Der Schlag der Amsel hallt.
    Wie oft hab` ich geschwärmet
    In dir, du duft`ger Tann,
    Und wenn ich mich gehärmet,
    Du warst nicht schuld daran.
    weiterlesen… »

    So blau die Nacht

    So blau die Nacht!
    Es rauscht die Linde
    Von Märchen sacht
    Im leisen Winde.
    weiterlesen… »

    Schmetterlinge (von F. A. Muth)

    Schmetterlinge aller Farben
    flattern auf der Haide weit,
    An der sonn`gen Waldeshalde
    In der Mittagseinsamkeit.
    weiterlesen… »

    Frühlingsregen

    Ein warmer Frühlingsregen
    Gefallen ist zur Nacht,
    Mit weißem Blütensegen
    Ist jeder Baum erwacht.
    weiterlesen… »

    Schneeglöckchen

    Horch, liebliches Läuten!
    Was will es doch sein?
    O selig Bedeuten,
    Ei, Frühling soll`s sein!
    weiterlesen… »

    Sonntagabend

    So Sonntagsstille
    Der weite Grund!
    Es zirpt die Grille
    Allein zur Stund`.
    Es rauscht kein Wipfel,
    Der Bach nur fließt,
    Waldgrüne Gipfel
    Spätlicht umgießt.
    weiterlesen… »

    Heidekirchlein

    Grün von Linden überdacht,
    Ragt das Kirchlein in die Nacht,
    Ist so öde und zerfallen,
    Stumm der Chor und stumm die Hallen.
    weiterlesen… »

    Muttergebet

    Mag schwer es auch dem Herzen sein,
    Und schwül und trüb das Leben;
    Uns allen ist ein Sternelein
    Vom lieben Gott gegeben.
    weiterlesen… »

    Waldrast

    Wo tief der Wald voll Tannen,
    Das wilde Gras so weich,
    Ein Zauber muß mich bannen,
    Hin streck` ich mich sogleich.
    Und wo ein Vogel singet,
    Im Grund ein Bächlein rauscht,
    Im Herzen nach es klinget,
    Die ganze Seele lauscht.
    weiterlesen… »

    Kindestränen

    Warum die Kinder weinen,
    Wenn sie zum Licht erwacht? —
    Ein Engel führt die Kleinen
    Zuvor in Edens Pracht.
    weiterlesen… »




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Franz Alfred Muth ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de