Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Themen des Tages

    Geschenkideen
    Grußkarten Ideen
    50. Geburtstag
    Hochzeitsglückwünsche
    Freundschaftssprüche
    Herbstsprüche
    Geburtstagszeitung
    Gute Besserung wünschen
    Spruchbilder
    Urlaubsspruch
    Grußbotschaften
    Liebessprüche
    30. Geburtstag
    Instagram Post Spruch
    Geburtstagswünsche
    Abschied Kollege
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante





  • ................................................................................................................................


    Friederike Kempner



    Gedichte & Zitate von Friederike Kempner (1828-1904), deutsche Dichterin.


    .................................................................................................................................


    Frühlingslüfte wehen leise

    Frühlingslüfte wehen leise,
    Traurig ist das Herz,
    In der unbewußten Weise,
    Doch verwandt dem Schmerz.
    weiterlesen… »

    Es flammet das herrlichste Sonnengold

    Es flammet das herrlichste Sonnengold
    Im Westen – die Sonne geht unter –
    Der grünende Teppich ist aufgerollt,
    Er strotzet voll Blumen, voll bunter.
    Ein Mensch in Gedanken im Schatten steht
    Und fühlet im Herzen ein froh Gebet.
    weiterlesen… »

    Der Lenz ist gekommen

    Der Lenz ist gekommen
    Und mit ihm das Glück,
    Doch wer es nicht glaubet,
    Dem weicht es zurück.
    weiterlesen… »

    Auf meinem Gesicht Steht ein Gedicht

    Auf meinem
    Steht ein Gedicht,
    Drin ist zu lesen,
    Wie’s stets gewesen.
    weiterlesen… »

    Antibrüderlichkeit

    Sterne, könnt ihr freundlich glänzen,
    Wenn das Unerhörteste geschehen,
    Könnt ihr gleichgültig herniedersehen,
    Wenn das Böse sie bekränzen?
    weiterlesen… »

    Die stille Träne

    Die Träne, ach, die stille,
    Nur sie, sie brennet heiß,
    In ihr wohnet der Wille:
    »Daß niemand davon weiß â€“ «
    weiterlesen… »

    Bitterböse ist das Leben

    Bitterböse ist das Leben,
    Und vergeblich alles Streben
    Nach dem höh’ren :
    Alles bleibt ein Spiel,
    uns umschweben,
    Die sich nie als geben.

    Die Fenster sind gefroren

    Die Fenster sind gefroren,
    Wie eis’ge Blümlein, schau:
    Das sind die falschen Menschen,
    Auf menschlich schöner Au!

    Der Pessimist

    Überall ist Rauch und Dunst,
    Scheinbar Wissenschaft und Kunst,
    Scheinbar auch Humanität:
    Und um alles schlecht es steht! –

    Das Leben

    Schwestern, Brüder, laßt uns leben,
    Leben ist gar hohes Gut,
    Machet stark die freie Seele,
    Frischet auf den Lebensmut!
    weiterlesen… »

    Das Mütterlein

    Was siehst Du, Kind, im Mondenschein?
    Ein Mütterlein am Wegestein,
    Viel tausend Falten auf Stirn und Wang’!
    Ihr scheinet ach, so weh, so bang,
    Viel tausend Zähren sie leise verschluckt,
    Das matte Haupt fast zur Erde gebuckt.
    weiterlesen… »

    Das ist ein helles Zanken

    Das ist ein helles Zanken,
    Ganz ohne Unterlaß,
    Für dieses kurze Leben
    Hat man nicht Zeit zum Haß! –

    Gedenke mir meine Liebe zum Menschen

    Gedenke mir meine Liebe zum Menschen,
    Gedenke mir meine Liebe zum Tier,
    Und meine bescheidene Entsagung
    Gedenk’ es mir dorten und hier.

    Der Misanthrop

    O , Du stilles Land,
    Der Träume und des Friedens Du,
    Die mich dir verband,
    Dir dank ich meine süße Ruh’!
    weiterlesen… »

    Es grünen die Bäume des Waldes

    Es grünen die Bäume des Waldes,
    Es kündigt der Frühling sich an,
    Hinweg mit dem frostigen Winter,
    Der Frühling ist ein sanfter Mann!
    weiterlesen… »

    Laßt mich schlafen, schlafen (Friederike Kempner)

    Laßt mich schlafen, schlafen,
    Träumen lange Zeit,
    Auf daß ich verträume
    Halbe Ewigkeit! –
    weiterlesen… »

    An den Lorbeer

    Ich liebe Dich – ich will’s gestehen
    Mehr als das erste Frühlingswehen,
    Dein süßer Duft, der ewig währt –
    Ist in der ganzen Welt geehrt –
    weiterlesen… »




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Friederike Kempner ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss / Datenschutzerklärung & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de