Sprüche, Gedichte, Zitate, Texte, Aphorismen – Sammlung

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de

  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Kategorie: Worte


    Sprüche, Gedichte, Zitate, Texte, Weisheiten rund um Worte, Spruch, Weisheit, Gedicht, Text, Zitat ums gesagte, geschriebene Wort.


    .................................................................................................................................


    Es gibt keine Synonyme. Es gibt nur treffende Worte, und der gute Schriftsteller kennt sie.

    Es gibt keine Synonyme. Es gibt nur treffende Worte, und der gute Schriftsteller kennt sie.

    Jules Renard

    Durch das gesprochene Wort fallen mehr Schlachtopfer als durch das Schwert.

    Durch das gesprochene Wort fallen mehr Schlachtopfer als durch das Schwert.

    Leonardo da Vinci

    Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

    Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

    Konfuzius

    Reif

    Manch Wort gleicht einem Blatt am Baum.
    Fällt es verfrüht, notiert man’s kaum.
    Doch fällt es, weil es dürstend litt,
    so fallen viele weitre mit.

    Peter Schuhmann

    Man spricht durch Schweigen. Und man schweigt mit Worten.

    Man spricht durch Schweigen. Und man schweigt mit Worten.

    Erich Kästner

    Eine alte Indianerweisheit

    Schweigend saß der Cherokee Großvater mit seinem Enkel am Lagerfeuer und schaute nachdenklich in die Flammen. Die Bäume um sie herum warfen schaurige Schatten, das Feuer knackte und die Flammen loderten in den Himmel.

    Nach einer einer gewissen Zeit meinte der Großvater: „Flammenlicht und die Dunkelheit, wie die zwei Wölfe die in unseren Herzen wohnen“.

    Fragend schaute ihn der Enkel an.

    Daraufhin begann der alte Cherokee seinem Enkel eine sehr alte Stammesgeschichte von einen weißen und einem schwarzen Wolf zu erzählen.

    

„In jedem von uns lebt ein weißer und ein schwarzer Wolf. Der weiße Wolf verkörpert alles was gut, der Schwarze, alles was schlecht in uns ist. Der weiße Wolf lebt von Gerechtigkeit und Frieden, der Schwarze von Wut, Angst und Hass.
    weiterlesen… »

    Betrunkene Worte sind nüchterne Gedanken …

    Betrunkene Worte sind nüchterne Gedanken …

    Schöne Momente fangen uns unwissend …

    Ein Taxifahrer aus NYC schrieb:

    Als ich an der gewünschten Adresse ankam, hupte ich. Nachdem ich ein paar Minuten gewartet hatte, hupte ich nochmal. Dies war die letzte Fahrt meiner Schicht, deswegen überlegte ich mir einfach weg zu fahren, aber stattdessen parkte ich das Auto und ging zur Tür und klopfte… „Moment“, antwortete eine brüchige, ältere Stimme. Ich konnte hören, wie etwas über den Boden geschliffen wurde.

    Nach einer langen Pause öffnete sich die Tür. Eine kleine Frau in ihren 90ern stand mir gegenüber. Sie trug ein bedrucktes Kleid und einen Hut mit einem Schleier, der aussah als stamme er aus einem Film aus der 40ern.

    Neben ihr war ein kleiner Koffer. Die Wohnung sah aus als wenn dort niemand seit Jahren wohnen würde. Alle Möbel waren mit Laken bedeckt.
    weiterlesen… »

    Es ist nicht wichtig, wie schön …

    Es ist nicht wichtig,
    wie schön die Worte klingen,
    sondern wie ehrlich sie sind …

    Nichts …

    Versprich nichts, wenn du glücklich bist.
    Antworte nichts, wenn du sauer bist.
    Entscheide nichts, wenn du traurig bist.

    Manchmal hört man auf, Fragen zu stellen …

    Manchmal hört man auf, Fragen zu stellen,
    weil man aufgehört hat, den Antworten zu glauben …

    Ich bettel nicht um Freundschaft und halte nicht daran fest

    Ich bettel nicht um Freundschaft und halte nicht daran fest. Wenn ich jemandem nichts mehr bedeute und es zu spüren bekomme, dann werde ich loslassen, auch wenn es sehr schwer fällt. Ich warte nicht mehr bis andere sich entschieden haben, sondern treffe meine eigenen Entscheidungen. Ich zwinge niemanden mich zu mögen, gern zu haben, zu schreiben, zu antworten oder irgendwie Zeit mit mir zu verbringen. Ich habe nicht viel, worauf man sich etwas einbilden könnte, aber ich habe ein Herz, Gefühle und meinen Stolz …

    Ich mag kleine Gesten

    Ich mag kleine Gesten mehr
    als große Worte …

    Der geliehene Hund

    „Ich will dir ein Hund für eine Weile leihen“, sagte ein Engel. „Damit du ihn lieben kannst, solange er lebt und trauern, wenn er tot ist. Ich kann dir nicht versprechen, dass er bleiben wird, weil alles von der Erde zu den Sternen zurückkehren muss. Wirst du darauf aufpassen, für mich, bis ich ihn zurückrufe? Er wird dich bezaubern, um dich zu erfreuen und sollte sein Bleiben nur kurz sein, du hast immer die Erinnerungen, um dich zu trösten. Willst du ihm alle deine Liebe geben und nicht denken, dass deine Arbeit umsonst war? Und mich auch nicht hassen, wenn ich das Tier zu mir heim hole?“ Mein Herz antwortete: “Lieber Engel, dies soll geschehen! Für all die Freuden, die dieses Tier bringt, werde ich das Risiko der Trauer eingehen. Wir werden es mit Zärtlichkeit beschützen und es lieben, solange wir dürfen. Und für das Glück, das wir erfahren durften, werden wir für immer dankbar sein. Auch, solltest du es früher zurückrufen, viel früher, als geplant,
    werden wir die tiefe Trauer meistern und versuchen, zu verstehen. Wenn unser geliebter Hund diese Welt voll von Spannung und Zwietracht verlässt, schicke uns doch bitte eine andere bedürftige Seele, um sie ihr Leben lang zu lieben.

    (Autor unbekannt)

    Ich brauche jemanden, der in meine Augen schaut und sieht, was ich träume …

    Ich brauche jemanden, der in meine Augen schaut und sieht, was ich träume …
    Meine Worte hört und versteht, was ich nicht sage …
    Meine Hand hält und erkennt, vor was ich mich fürchte …
    Meinem Herzen lauscht und spürt, was ich fühle …

    Die Menschen, die dir Liebe in Form einer Gestalt schenken

    Die Menschen, die dir Liebe in Form einer Gestalt schenken.
    Dir das Glück zeigen, für das es keine Worte gibt.
    Und dich mit ihren Händen in die Welt der Hoffnung zurückführen,
    die du längst vergessen hast.
    Sind die Menschen, die dein Herz verdient haben …

    Musik ist die Sprache unserer Gefühle

    Musik ist die Sprache unserer Gefühle,
    sie drückt aus, was wir nicht in Worte fassen können …




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Worte ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate, Texte, Aphorismen – Sammlung läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de