Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Themen des Tages

    Geschenkideen
    Grußkarten Ideen
    50. Geburtstag
    Hochzeitsglückwünsche
    Freundschaftssprüche
    Einschulung 2019
    Geburtstagszeitung
    Gute Besserung wünschen
    Spruchbilder
    Urlaubsspruch
    Grußbotschaften
    Liebe Ostergrüße
    30. Geburtstag
    Instagram Post Spruch
    Geburtstagswünsche
    Abschied Kollege
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Neue Gedichte



    Kurze und auch lange Gedicht neu online gegangen


    ................................................................................................................................

    Wer andern gar zu wenig traut

    Wer andern gar zu wenig traut,
    hat Angst an allen Ecken,
    wer gar zu viel auf andere baut,
    erwacht mit Schrecken.
    weiterlesen… »

    Wie klein ist das

    Wie klein ist das,
    Was einer ist,
    Wenn man’s an seinem Dünkel misst.

    ()

    Kurzes Gedicht von Goethe

    Auch das ist , ist Gottesgaben
    aus ein paar sonnenhellen Tagen
    sich so viel Licht ins Herz zu tragen,
    dass wenn die Sonne längst verweht,
    das Leuchten immer noch besteht.

    (Goethe)

    Nicht das Schönste auf der Welt

    Nicht das Schönste auf der Welt
    soll dir am meisten gefallen,
    sondern was dir wohlgefällt,
    sei dir das Schönste von allen.

    Wollte dein Stern sein

    Wollte dein Stern sein,
    der in Gewitternächten für dich scheint,
    doch fiel ich als erster Stern vom Himmel
    in die Eiseskälte und du hast mich nie vermisst!

    Sommerregen warm

    Sommerregen warm:
    Wenn ein schwerer Tropfen fällt
    bebt das ganze Blatt.
    So bebt jedesmal mein Herz
    wenn dein Name auf es fällt.

    So wie der Wind mit den Blättern spielt

    So wie der Wind mit den Blättern spielt,
    so spielt das Schicksal mit den Menschen.
    Man trifft sich, man lernt sich kennen,
    man liebt sich und man muss sich trennen.
    Man kann die Sonne meiden und auch das Licht,
    doch was man einmal liebt vergisst man nicht.

    Schau in den Himmel

    Schau in den Himmel,
    such dir einen Stern,
    behalt ihn im Herzen,
    ob nah oder fern.
    Er wird es dir danken,
    denn er hat dich gern.

    Schau hinauf zum Himmelszelt

    Schau hinauf zum Himmelszelt,
    such dir ’nen Stern, der dir gefällt.
    Nun ist er dein ab diesem Tag,
    ich schenk ihn dir, weil ich dich mag.

    Rot ist die Liebe, die zog in mir ein

    Rot ist die Liebe, die zog in mir ein.
    Blau ist die und treu will ich sein.
    Grün ist die , und so hoff ich auf dich,
    seit ich dich kenne, liebe ich dich!

    Erotisches Liebesgedicht

    Mit meinen Lippen möchte ich dich berühren,
    mit meiner Zunge dich sanft verführen,
    möchte deinen Körper unter meinen Händen spüren.
    weiterlesen… »

    keine liebt dich so wie ich

    Meine Augen sind für alle,
    doch mein Herz schlägt nur für dich.
    Drum, wenn ich dir gefalle,
    halt mich fest, vergiss mich nicht.
    Viele wirst du kennen,
    von denen du glaubst,
    sie lieben dich,
    doch bald wirst du erkennen,
    keine liebt dich so wie ich.

    Mach zu dem und jenem Zwecke

    Mach zu dem und jenem Zwecke
    mal ein Guckloch in die Ecke,
    eines Tages, glaube mir,
    schlüpf ich durch das Loch zu dir,
    schrei dann ganz laut piep,
    das heißt dann, ich hab dich lieb!

    Leise sinkt der Abend nieder

    Leise sinkt der Abend nieder,
    ist in mir –

    bist du auch in weiter Ferne,
    meine sind bei dir.

    Lass mich dein Gummibärchen sein

    Lass mich dein Gummibärchen sein,
    so klebrig süß und fein,
    du dürftest mich, das soll was heißen,
    bis zur Unendlichkeit zerbeißen!

    Das wahrhafte Wesen der Liebe besteht darin

    Das wahrhafte Wesen der Liebe besteht darin,
    das seiner selbst aufzugeben,
    sich in einem anderem Selbst zu verlieren
    doch in diesem Vergehen und
    sich erst selber zu haben und zu besitzen.

    Das Blumenmeer

    Wenn ich dir für jeden Tag,
    an dem ich dich ansehe,
    eine Nelke schenken würde,
    wenn ich dir für jeden Tag,
    an dem ich an dich denke,
    weiterlesen… »




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Neue Gedichte ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de