Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de

  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Kategorie: Neue Gedichte


    Kurze und auch lange Gedicht neu online gegangen



    Die Rose blüht

    Die Rose blüht,
    und lacht vor andern ,
    Mit solcher Huld,
    und Liebesmildigkeit,
    Daß gern mein Sinn sich
    zu der Pflicht erbeut,
    weiterlesen… »

    Liebeskummergedicht

    Wenn ich dir etwas von mir geben könnte,
    wäre es mein Herz,
    damit du spüren könntest,
    wie sehr ich dich geliebt habe.

    Abschiedsgdicht

    Lebe wohl! – du fühlest nicht,
    was es heißt, dies Wort der Schmerzen,
    mit getrostem Angesicht
    sagest du’s und leichtem Herzen.
    weiterlesen… »

    Gesund bleiben kann man nur

    Gesund bleiben kann man nur,
    wenn man isst und trinkt,
    was man nicht mag und tut,
    wozu man keine Lust hat.

    Vom Unglück

    Vom zie‘ erst ab die Schuld;
    was übrig ist, trag‘ in

    (1817-1888)

    Harre, hoffe. Nicht vergebens

    Harre, hoffe. Nicht vergebens
    zählest du der Stunden Schlag:
    Wechsel ist das Los des Lebens,
    und – es kommt ein anderer Tag.

    Herbst

    Die fallen, fallen wie von weit,
    als welkten in den Himmeln ferne Gärten;
    sie fallen mit verneinender Gebärde.

    Und in den Nächten fällt die schwere Erde
    aus allen Sternen in die Einsamkeit.
    weiterlesen… »

    Dämmernd liegt der Sommerabend

    Dämmernd liegt der Sommerabend
    Über Wald und grünen Wiesen;
    Goldner Mond im blauen Himmel
    Strahlt herunter, duftig labend.
    weiterlesen… »

    Wenn durch einen Menschen

    Wenn durch einen
    ein wenig mehr Güte und ,
    ein wenig mehr Licht und
    in der Welt war,
    hat sein Leben einen Sinn gehabt.
    weiterlesen… »

    Halte Wort

    Was du sagest, das sei wahr,
    Ehrlich bleibe immerdar,
    Halte Wort in jedem Fall,
    Dann traut man dir überall

    Wahrheit

    Die zu nennen, ist Spiel
    Die Wahrheit erkennen, ist viel
    Die Wahrheit zu sagen, oft schwer
    Die Wahrheit ertragen, noch mehr.

    Vieles denken, wenig sagen

    Vieles denken, wenig sagen,
    deine Not nicht jedem klagen,
    sei beständig und verschwiegen
    so wird jeder Mensch dich lieben.

    Wer andern gar zu wenig traut

    Wer andern gar zu wenig traut,
    hat an allen Ecken,
    wer gar zu viel auf andere baut,
    erwacht mit Schrecken.
    weiterlesen… »

    Wie klein ist das

    Wie klein ist das,
    Was einer ist,
    Wenn man’s an seinem Dünkel misst.

    ()

    Kurzes Gedicht von Goethe

    Auch das ist , ist Gottesgaben
    aus ein paar sonnenhellen Tagen
    sich so viel Licht ins Herz zu tragen,
    dass wenn die Sonne längst verweht,
    das Leuchten immer noch besteht.

    (Goethe)

    Nicht das Schönste auf der Welt

    Nicht das Schönste auf der Welt
    soll dir am meisten gefallen,
    sondern was dir wohlgefällt,
    sei dir das Schönste von allen.

    Wollte dein Stern sein

    Wollte dein Stern sein,
    der in Gewitternächten für dich scheint,
    doch fiel ich als erster Stern vom Himmel
    in die Eiseskälte und du hast mich nie vermisst!




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Neue Gedichte ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de