Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Themen des Tages

    Hochzeitszeitung
    Liebe ist ...
    Geburtstagseinladung
    Gute Besserung
    Geburtstagszeitung
    Freundschaftsgedichte
    Glückwunschgedichte
    Geburtstagssprüche
    Liebessprüche
    Einschulungssprüche
    Hochzeitstag
    Kollegenabschied
    Grüße Texte
    Glückwunsche Geburt
    Motivationssprüche
    Ehejubiläum
    50. Geburtstag
    Lebensweisheiten
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Feen und Elfen



    Feen und Elfen – Sprüche, Gedichte, Zitate und Weisheiten rund um Fee & Elfe.


    .................................................................................................................................


    Launen sind eine Art von guten und bösen Feen

    Launen sind eine Art von guten und bösen Feen,
    die durch die bloße Magie des Kolorits und Halbdunkels aus den Dingen,
    die vor uns stehen, machen können, was sie wollen.

    Elfen von Gustav Falke

    Mondesstrahl von Zweig zu Zweig,
    Silberfüßchen überm Steig,
    Märchenauge tief im Teich,
    Elfenreich, Wunderreich.
    weiterlesen… »

    Der Tanz

    Sieh, wie schwebenden Schrittes im Wellenschwung sich die Paare
    Drehen! Den Boden berührt kaum der geflügelte Fuß.
    Seh’ ich flüchtige Schatten, befreit von der Schwere des Leibes?
    Schlingen im Mondlicht dort Elfen den luftigen Reihn?
    Wie, vom Zephyr gewiegt, der leichte Rauch in die fließt,
    weiterlesen… »

    Elfenlied

    Bei Nacht im Dorf der Wächter rief:
    Elfe!
    Ein ganz kleines Elfchen im Walde schlief –
    wohl um die Elfe! –
    und meint, es rief ihm aus dem Tal
    bei seinem Namen die Nachtigall,
    oder Silpelit hätt’ ihm gerufen.
    weiterlesen… »

    Anmutig und schalkhaft sind Nixen und Elfen

    Anmutig und schalkhaft sind Nixen und Elfen;
    Nicht so die Erdgeister, sie dienen und
    Treuherzig den . Ich liebte zumeist
    Die welche man Wichtelmännchen heißt.

    Der Rosenelf

    Inmitten eines Gartens wuchs ein Rosenstrauch,
    der war ganz voller ,
    und in einer davon, der schönsten von allen,
    wohnte ein Elf; er war so winzig klein,
    weiterlesen… »

    Schönheit der Träume

    Anmutig, geistig, arabeskenzart
    Scheint unser sich wie das von Feen
    In sanften Tänzen um das Nichts zu drehen,
    Dem wir geopfert Sein und .
    weiterlesen… »

    Dämmernd liegt der Sommerabend

    Dämmernd liegt der Sommerabend
    Über und grünen Wiesen;
    Goldner im blauen
    Strahlt herunter, duftig labend.
    weiterlesen… »

    Elfenlied

    Um Mitternacht, wenn die Elfen erst schlafen,
    Dann scheinet uns der ,
    Dann leuchtet uns der Stern:
    Wir wandeln und singen
    Und erst gern.
    weiterlesen… »

    Die Elfenkönigin

    Was unterm’ Monde gleicht
    Uns Elfen flink und leicht?
    Wir spiegeln uns im Tau
    Der sternenhellen Au,
    Wir auf des Baches Moos,
    Wir wiegen uns am Frühlingsspross,
    Und ruhn’ in weicher Blumen Schoß!
    weiterlesen… »

    Mittsommernacht

    Durchs Gewölk die lauschen,
    Und der Lilie Duft erwacht;
    Willst du mich, wie sonst, berauschen,
    Dunkelschwüle Sommernacht?
    weiterlesen… »

    Ich bin die kleine Neujahrsfee

    Ich bin die kleine Neujahrsfee, stecke tief im dichten , drum schick ich dir aus weiter Ferne eine Hand voll Zaubersterne!

    Die Elfen

    Durch den im Mondenscheine
    sah ich jüngst die Elfen reiten;
    ihre Hörner hört´ich klingen,
    ihre Glöckchen hört´ich läuten.
    weiterlesen… »

    Calderon

    Ein Zaubergarten liegt im Meeresgrunde;
    Kein Garten, nein, aus künstlichen Krystallen
    Ein Wunderschloß, wo blitzend von Metallen,
    Die Bäumchen sprossen aus dem lichten Grunde;
    weiterlesen… »

    Ich wünsche mir …

    Besucher und von Spruechetante.de !

    Ein kostenloses Projekt oder ich würde sie eher ein Hobby nennen, wie die Sprüchesammlung macht mir persönlich in erster Linie sehr viel Spaß und vor allem , mancher Besucher konnte durch die hier gesammelten Werke mit einen guten Spruch, ein passendendes Gedicht, Zitat finden. Ich freue mich über jedes positive Feedback, das ich bekomme und bereits erhalten habe. Ohne Seiten wie diese würden der Zeitgeschichte, Dichter, Denker und viele mehr einfach in Vergessenheit geraten …

    Spruechetante.de und auch andere Projekte von mir sind kostenlos, ABER sie sind es nicht für mich … Jeden sind Server- und Traffickosten (Falls nicht gewusst: jede Seitenbewegung kostet eben Geld) fällig. Die Unterhaltungskosten waren immer gedeckt durch die Werbung, allerdings besitzen verschiedene Browser inzwischen Werbeblocker, wie zum Beispiel der Adblock im Firefox. Das macht mir persönlich Bauchschmerzen und auch vielen anderen Seitenbetreibern mit ähnlichen Projekten. In wird mit Sicherheit die eine oder andere Internetseite offline gehen müssen. Das ist traurig, aber eben eine Zukunftsaussicht. Wie ich auch, betreiben viele kostenlose Angebote diese in Ihrer Freizeit und es sind eben deren teilweise sehr zeitaufwendigen Hobbies. In erster Linie verdient man damit kein großes Geld, allerdings müssen die Unkosten immer gedeckt sein. Wenn man sich mal informiert, was ein Server und wenn man mal Probleme hat eine Technikerstunde kostet … da werden die Augen groß.
    weiterlesen… »




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Feen und Elfen ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de