Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Themen des Tages

    Geschenkideen
    Grußkarten Ideen
    50. Geburtstag
    Hochzeitsglückwünsche
    Freundschaftssprüche
    Einschulung 2019
    Geburtstagszeitung
    Gute Besserung wünschen
    Spruchbilder
    Urlaubsspruch
    Grußbotschaften
    Sommersprüche
    30. Geburtstag
    Instagram Post Spruch
    Geburtstagswünsche
    Abschied Kollege
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante





  • ................................................................................................................................


    Johann Wolfgang von Goethe



    Zitate, Texte, Werke, Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), geadelt 1782, deutscher Dichter.


    .................................................................................................................................


    Welch eine himmlische Empfindung ist es, seinem Herzen zu folgen. (Goethe)

    Welch eine himmlische Empfindung ist es, seinem Herzen zu folgen.

    Das ist eben der Liebe Zaubermacht, dass sie veredelt, was ihr Hauch berührt. Der Sonne ähnlich, deren Strahl Gewitterwolken selbst in Gold verwandeln. (Goethe)

    Das ist eben der Liebe Zaubermacht, dass sie veredelt, was ihr Hauch berührt. Der Sonne ähnlich, deren Strahl Gewitterwolken selbst in Gold verwandeln.

    Das neue Jahr sieht mich freundlich an, …

    Das neue Jahr sieht mich freundlich an, und ich lasse das alte mit seinem Sonnenschein und Wolken ruhig hinter mir.
    ()

    Deutlichkeit ist eine gehörige Verteilung von Licht und Schatten.

    Deutlichkeit ist eine gehörige Verteilung von Licht und Schatten.

    Es ist nichts erbärmlicher in der Welt als ein unentschlossener Mensch.

    Es ist nichts erbärmlicher in der Welt als ein unentschlossener Mensch.

    Ohne Fastnachtstanz und Mummenspiel ist im Februar auch nicht viel.

    Ohne Fastnachtstanz und Mummenspiel
    ist im Februar auch nicht viel.

    Wenn keine Narren auf der Welt wären

    Wenn keine Narren auf der Welt wären, was wäre dann die Welt?

    Mein Sohn hat gesagt

    Mein hat gesagt:
    Was einen drückt, das muss man verarbeiten,
    und wenn er ein Leid gehabt hat,
    da hat er ein daraus gemacht.

    Bäume leuchtend, Bäume blendend

    Bäume leuchtend, Bäume blendend,
    Überall das Süsse spendend.
    In dem Glanze sich bewegend,
    Alt und junges Herz erregend –
    Solch ein Fest ist uns bescheret.
    Mancher Gaben Schmuck verehret;
    Staunend schaun wir auf und nieder,
    Hin und Her und immer wieder.
    weiterlesen… »

    Das Porträt wie die Biographie haben ein ganz eigenes Interesse

    Das Porträt wie die haben ein ganz eigenes .
    Der bedeutende Mensch, den man sich ohne Umgebung nicht denken kann,
    tritt einzeln abgesondert heraus und stellt sich vor uns wie vor einen Spiegel.

    Die Ehe ist der Anfang

    Die Ehe ist der Anfang und der Gipfel aller .

    Auch aus Steinen

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

    Es gibt viele Menschen, die sich

    Es gibt viele , die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch.

    Auf dem See

    Und frische Nahrung, neues Blut
    Saug ich aus freier Welt;
    Wie ist Natur so hold und gut,
    Die mich am Busen hält!
    weiterlesen… »

    Vergiss uns nicht

    Dem schönen Tag sei es geschrieben!
    Oft glänze dir sein heiteres Licht.
    Uns hörest du nicht auf zu lieben,
    doch bitten wir: Vergiss uns nicht.

    Meeresstille

    Tiefe Stille herrscht im ,
    Ohne Regung ruht das Meer,
    Und bekümmert sieht der Schiffer
    Glatte Fläche ringsumher.
    weiterlesen… »

    Auf dem See (Johann Wolfgang von Goethe)

    Und frische Nahrung, neues Blut
    Saug ich aus freier Welt;
    Wie ist Natur so hold und gut,
    Die mich am Busen hält!
    weiterlesen… »




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Johann Wolfgang von Goethe ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss / Datenschutzerklärung & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de