Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de

  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Kategorie: Erich Mühsam


    Zitate von Erich Kurt Mühsam (1878 -1934), anarchistischer deutscher Schriftsteller, Publizist und Antimilitarist.


    .................................................................................................................................


    Lustiges Weihnachtsgedicht

    Nun ist das Fest der Weihnacht,
    das Fest, das alle glücklich macht,
    wo sich mit reichen Festgeschenken
    Mann, Weib und Greis und Kind bedenken,
    weiterlesen… »

    Was ist der Mensch?

    Was ist der Mensch? Ein Magen, zwei Arme,
    Ein kleines Hirn und ein großer Mund,
    Und eine – daß Gott erbarme! –
    weiterlesen… »

    Lebensregel

    An allen Früchten unbedenklich lecken;
    vor Gott und Teufel nie die Waffen strecken;
    Künftiges mißachten, Früheres nicht ;
    den nicht deuten und nicht scheuen;
    weiterlesen… »

    Unsittlich kann nur sein

    Unsittlich kann nur sein, was die Sozietät gefährdet,
    niemals was zwei untereinander treiben.

    Sich fügen

    Sich fügen heißt .

    Hinter den Häusern heult ein Hund

    Hinter den Häusern heult ein Hund.
    Denn die Schatten der Nacht sind bleich und lang;
    und des Meeres Herz ist vom Weinen wund; –
    und der wühlt lüstern im Tang.
    weiterlesen… »

    Warum ich Welt und Menschen

    Warum ich und nicht verfluche?
    Weil ich den Menschen spüre, den ich suche!

    Kalender


    Der Reiche klappt den Pelz empor,
    und mollig glüht das Ofenrohr,
    Der Arme klebt, daß er nicht frier,
    sein Fenster zu mit Packpapier.
    weiterlesen… »

    Wer ein echter Dichter sein will

    Wer ein echter Dichter sein will,
    der muss das Kind in sich lebendig erhalten.

    In jedem Kinde aber steckt ein echter Dichter.

    Der Faulpelz

    Otto, Otto, lerne!
    Lerne dein !
    Tust du es nicht gerne,
    Hilft’s dir dennoch nicht.
    weiterlesen… »

    Frühlingserwachen

    Wieder hat sich die verjüngt,
    wieder sich mit frischem Stoff gedüngt,
    und dem Moder wie den jungen Keimen
    hat die Kunst zu malen und zu reimen.
    weiterlesen… »

    Das Schicksal kann den Körper prügeln

    Das kann den prügeln,
    kann mit Kandare, Sporen, Bügeln
    den Fuß, die Hand, die Stimme zügeln. –
    Der Geist steigt auf mit freien Flügeln
    und lacht ins Tal von Wolkenhügeln.

    Was ist Liebe ?

    Was ist Liebe ?
    Liebe ist, wenn man – ach was! Liebe ist Liebe.

    Der standesamtliche oder pastorale Segen

    Der standesamtliche oder pastorale ist nur die Begleitadresse zu dem Paket,
    in das man sich mit dem Ehepartner einschnürt.

    An dem kleinen Himmel meiner Liebe

    An dem kleinen meiner Liebe
    will – mich dünkt – ein neuer Stern erscheinen.
    Werden nun die andern weinen
    an dem kleinen Himmel meiner Liebe?
    weiterlesen… »

    Die Männer, welche Wert auf Weiber legen

    Die Männer, welche Wert auf Weiber legen,
    tun dies leider meist der Leiber wegen.

    Der Komet

    Der Stern, der bei der Venus steht,
    schau, Mädchen, und begreif:
    Der neue Stern ist ein Komet.
    Kühn spreizt sich ihm der Schweif.
    weiterlesen… »




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Erich Mühsam ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de