Sprüchesammlung – Sammlung Sprüche, Gedichte, Zitate

Sprüche, Gedichte, Verse und Zitate Sammlung Sprüchesammlung auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de


  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Kategorie: Weihnachtsbaum


    Sprüche, Gedichte, Zitate, Texte, Weisheiten rund um den Weihnachtsbaum. Spruch, Weisheit, Zitat, Text um Weihnachtsbäume, den Baum zu Weihnachten.


    .................................................................................................................................


    Lieber Weihnachtsmann zünd die Lichtlein an

    Lieber Weihnachtsmann
    zünd die Lichtlein an,
    an dem Tannenbaum,
    mit Gold und Silberschaum.
    Nüsse und Konfekt,
    hab‘ ich schon entdeckt.

    Autor unbekannt

    Sie träumen von schönen Sachen

    Die Nacht vor dem heiligen Abend,
    da liegen die Kinder im Traum.
    Sie träumen von schönen Sachen und von dem Weihnachtsbaum.

    Robert Reinick

    Christbaumfeier

    Hupf mein Mädel
    Im Christbaum zucken gelblich ein paar Lichter,
    Und an die Rampe tritt Kommis und Dichter
    Und stottert stockend tannendufte Worte.
    weiterlesen… »

    Bürgerliches Weinachtsidyll

    Was bringt der Weihnachtsmann Emilien?
    Ein Strauß von Rosmarin und Lilien.
    Sie geht so fleißig auf den Strich.
    O Tochter Zions, freue dich!
    weiterlesen… »

    Das Tannenbäumchen

    Im Wald, unter hohen Buchen versteckt,
    hat sich ein Tannenbäumchen gereckt.
    „Ich steh so ganz im Dunkel hier,
    keine Sonne, kein Sternlein kommt zu mir,
    weiterlesen… »

    30 Prozent der Deutschen

    30 Prozent der Deutschen kaufen erst am Heiligabend Nachmittag die Weihnachtsgeschenke.
    Hätte ich gar nicht die Zeit dazu. Da muss ich den Baum besorgen.

    Harald Schmidt

    Die Wichtelmännchen spenden der Märchenprinzessin den Weihnachtsbaum

    Die Wichtelmännchen haben es hild,
    mancherlei ist zu bedenken:
    Weihnacht ist morgen und es gilt,
    die Märchenprinzessin zu beschenken.
    weiterlesen… »

    Zu Weihnachten

    Das ist der liebe Weihnachtsbaum.
    Ja solch ein Baum!
    Der grünt bei Schnee, der glänzt bei Nacht
    wie die himmlische Pracht,
    weiterlesen… »

    Vorfreude auf Weihnachten

    Ein Kind – von einem Schiefertafel-Schwämmchen
    Umhüpft – rennt froh durch mein Gemüt.
    weiterlesen… »

    Der Winter ist ein karger Mann

    Der Winter ist ein karger Mann,
    er hat von Schnee ein Röcklein an;
    zwei Schuh von Eis
    sind nicht zu heiß;
    von rauhem Reif eine Mütze
    macht auch nur wenig Hitze.
    weiterlesen… »

    Weihnachten wird es für die Welt!

    Mir aber ist mein Lenz bestellt,
    Mir ging in solcher Jahresnacht
    Einst leuchtend auf der Liebe Pracht!
    weiterlesen… »

    Das Christkind

    Die Nacht vor dem Heiligen Abend,
    da liegen die Kinder im Traum;
    sie träumen von schönen Sachen
    und von dem Weihnachtsbaum.
    weiterlesen… »

    Der Traum

    Ich lag und schlief;
    da träumte mir ein wunderschöner Traum:
    Es stand auf unserm Tisch
    vor mir ein hoher Weihnachtsbaum.
    weiterlesen… »

    Der Weihnachtsbaum

    Schön ist im Frühling die blühende Linde,
    bienendurchsummt und rauschend im Winde,
    hold von lieblichen Düften umweht;
    weiterlesen… »

    Der schönste Tannenbaum, den ich je gesehn

    Der schönste Tannenbaum, den ich je gesehn
    Das war ein Freiheitsbaum, von sechzig Ellen,
    Am Schützenfest, im Wipfel Purpurwehn,
    Aus seinem Stamme flossen klare Wellen.
    weiterlesen… »

    Das Christbäumchen

    Die Bäume stritten einmal miteinander, wer von ihnen der vornehmste wäre.

    Da trat die Eiche vor und sagte: „Seht mich an! Ich bin hoch und dick und habe viele Äste, und meine Zweige sind reich an Blättern und Früchten.“
    weiterlesen… »

    Des fremden Kindes heiliger Christ Friedrich Rückert (1788-1866)

    Es lauft ein fremdes Kind
    Am Abend vor Weihnachten
    Durch eine Stadt geschwind,
    Die Lichter zu betrachten,
    Die angezündet sind.
    weiterlesen… »



    Werbung

    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Weihnachtsbaum ::


    Sprüchesammlung – Sammlung Sprüche, Gedichte, Zitate läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de