Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung

Lustige, besinnliche, liebevolle, traurige und andere Texte, Gedichte und Zitate

Kostenlose Gedichte, Verse, Zitate und Sprche bei www.spruechetante.de

  • Themen A-Z

    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  • Autoren

  • Karten & Co

  • Hochzeitszeitung
    Liebe ist ...
    Geburtstagseinladung
    Geburt Baby
    Gute Besserung
    Geld verschenken
    Freundschaftsgedichte
    Glückwunschgedichte
    Geburtstagssprüche
    Liebessprüche
    Viel Glück in 50 Sprachen
    Liebeserklärungen

  • ………………………………

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • Juni 2017
    M D M D F S S
    « Mai    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930  
  • Neue:

  • Letzte Kommentare:





  • Wenn die Hochzeitsglocken läuten ...
    ................................................................................................................................
     
       


    Kategorie: Liebe

    Liebe Sprüche, Liebesgedichte, Liebestexte, Liebessprüche, kurze per SMS versenden, Liebesreime, Liebeszitate, Liebeserklärung, Heiratsantrag



    Ich bete an die Macht der Liebe

    Ich bete an die Macht der Liebe,
    die sich in Jesus offenbart.

    Gerhard Tersteegen

    Unser Leben heißt Liebe

    Unser Leben heißt Liebe,
    und nicht mehr lieben heißt nicht mehr leben.

    George Sand

    Und die Liebe brach auf, wie ein Sturm …

    Und die Liebe brach auf, wie ein Sturm, wie das Licht, wie das Meer
    Aus der Tiefe sprang’s auf, herzzwingend kam’s über sie her,
    Und sie sanken dahin, wie sinkt von den Sicheln das Feld
    Tiefgebeugt, Mund an Mund, von dem Bogen des Gottes gefällt.

    Georg Heym

    Das Paradox unserer Zeit ist

    Das Paradox unserer Zeit ist:

    Wir haben hohe Gebäude,
    aber eine niedrige Toleranz.

    Wir haben größere Häuser,
    aber kleinere Familien.
    weiterlesen… »

    Ist das, das Glück ?

    Ist das, das Glück,
    Ich wag es kaum zu fassen,
    Damit ich’s nicht zerbrech !
    Und doch ich kann mich gar nicht lassen
    Nach dir, vor wilder Freud.
    weiterlesen… »

    Und Engel treten leise

    Und Engel treten leise aus den blauen Augen der Liebenden, die sanfter leiden.

    Georg Trakl

    Liebe im Überschwang der Gefühle

    Alles liebet, alles scherzet
    In der fröhlichen Natur;
    Alles küsset, alles herzet
    Auf den Höhn, in Wald und Flur!
    weiterlesen… »

    Drohung ans Liebchen

    Ich liebe dich, du.
    Ich laß dir nicht Ruh
    Als bis du mir heut noch
    Dein Herzchen weist zu.
    weiterlesen… »

    Ach, du bist wunderschlank und schön

    An Emma R.
    Ach, du bist wunderschlank und schön,
    Wenn ich dich seh, muß ich einsam gehn.
    Es gibt nichts Schöneres, wie dich.
    weiterlesen… »

    An meine kleine Freundin

    Wer hätte das gedacht
    Das kam wohl über Nacht.
    Denn als ich aufgewacht,
    weiterlesen… »

    Der Tag der Liebe

    O Eros‘ Fest und Feste der Sommerzeit!
    Zu meinen Häupten rauschte die Waldung kaum.
    Ich sah den hohen Wolkenbergen
    Wünschelos nach in der grünen Dämmrung.
    weiterlesen… »

    Der Gang der Liebenden

    Sie wandeln Hand in Hand auf den verschlungnen toten Wegen
    Des späten Sommers blasser Sonne nach,
    Und treten sich wie in der Mainacht einst zu kurzem Spiel entgegen,
    Doch ruft ihr karges Lächeln nicht der stummen Vögel Stimmen wach.
    weiterlesen… »

    Die Liebe ist ein Edelstein

    Die Liebe ist ein Edelstein,
    Sie brennt jahraus, sie brennt jahrein
    Und kann sich nicht verzehren;
    Sie brennt, so lang noch Himmelslicht
    In eines Menschen Aug‘ sich bricht,
    Um drin sich zu verklären.
    weiterlesen… »

    Und wann ist die Lieb´am reinsten?

    Und wann ist die Lieb´am reinsten?
    Die ihrer selbst vergißt.
    Und wann ist die Lieb´am tiefsten?
    Wenn sie am stillsten ist.

    Friedrich Halm

    Auch ist das vielleicht nicht eigentlich Liebe

    Auch ist das vielleicht nicht eigentlich Liebe,
    wenn ich sage, dass du mir das Liebste bist;
    Liebe ist, dass du mir das Messer bist,
    mit dem ich in mir wühle.

    Franz Kafka

    Bei dir sind meine Gedanken

    Bei dir sind meine Gedanken
    Und flattern um dich her;
    Sie sagen, sie hätten Heimweh,
    Hier litt es sie nicht mehr!
    weiterlesen… »

    Im Sommer war das Gras so tief

    Im Sommer war das Gras so tief,
    Daß jeder Wind daran vorüberlief.
    Ich habe da dein Blut gespürt
    Und wie es heiß zu mir herüberrann.
    weiterlesen… »

    Gebt der Liebe ein Zuhaus

    Gebt der Liebe ein Zuhaus´,
    schmückt jedes Zimmer mit ihr aus.
    weiterlesen… »






    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Liebe ::


    TAGS (leider sind nicht alle in die Tags sortiert, bitte nutze die Navigation/einzelnen Kategorie):
    Aphorismen Autor unbekannt Charakter denken Erfolg Fehler Freude Freunde Gedanken Gefühle Glauben Glück glücklich Gott Harald Schmidt Herz Hoffnung Kraft kurze Leben Lebensweisheiten Liebe lieben Liebessprüche lustige Menschen Mut Natur Probleme Reichtum Schönheit Seele SMS Tod Träume Vergangenheit Veränderung Wahrheit Welt Wissen Wünsche Zeit Zitat Zukunft zum Nachdenken

    Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung läuft unter Wordpress 4.8
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Sitemap  ::  Sprüche und Gedichte