Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate, Spruchbilder, kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Karten & Co

  • ………………………………

    Spruchbilder Karten
    Grußkarten Ideen
    50. Geburtstag
    Geburtstagszeitung
    Gute Besserung wünschen
    Geschenkideen
    Grußbotschaften
    Liebessprüche
    Handmade Geschenkewelt
    (Werbung)

    30. Geburtstag
    TikTok Sprüche
    Geburtstagswünsche
    Instagram Post Spruch
    Abschied Kollege
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Kontakt & Intern



  • ................................................................................................................................


    Johann Gottlieb Fichte



    Zitate von Johann Gottlieb Fichte, (1762-1814), deutscher Erzieher und Philosoph.


    .................................................................................................................................


    Des Menschen grausamster

    Des grausamster Feind ist der Mensch.

    Wir lehren nicht bloß

    Wir lehren nicht bloß durch Worte:
    wir lehren auch weit eindringlicher durch unser Beispiel.

    Aller Tod in der Natur ist Geburt

    Aller in der ist Geburt,
    gerade im erscheint sichtbar
    die Erhöhung des Lebens

    Was für eine Philosophie man wähle

    Was für eine Philosophie man wähle,
    hängt davon ab, was für ein Mensch man ist.

    Der Zweck des Erdenlebens

    Der Zweck des Erdenlebens der Menschheit ist der,
    dass sie in demselben alle ihre Verhältnisse mit Freiheit
    nach der einrichten.

    Beschaffenheit seiner Sprache

    Unermesslichen Einfluss auf die ganze menschliche Entwicklung
    eines Volks hat die Beschaffenheit seiner Sprache.

    Johann Gottlieb Fichte

    Jedes Schreckbild

    Jedes Schreckbild verschwindet,
    wenn man es fest ins Auge faßt.

    Johann Gottlieb Fichte

    Kein Mensch auf der Erde hat das Recht

    Kein Mensch auf der Erde hat das Recht,
    seine Kräfte ungebraucht zu lassen
    und durch fremde Kräfte zu leben.

    Johann Gottlieb Fichte

    Überzeugung ist nur Glaube

    Alle meine Überzeugung ist nur Glaube,
    und sie kommt aus der Gesinnung, nicht aus dem Verstande.

    Johann Gottlieb Fichte

    Keine wahre und dauernde Liebe

    Keine wahre und dauernde Liebe kann ohne Achtung bestehen;
    jede andere zieht Reue nach sich
    und ist einer edlen Sache unwürdig.

    Johann Gottlieb Fichte

    Alle Kraft der Menschen

    Alle Kraft der Menschen wird erworben durch Kampf mit sich selbst und Überwindung seiner selbst

    Johann Gottlieb Fichte

    Der Mensch ist bestimmt, in der Gesellschaft zu leben

    Der Mensch ist bestimmt, in der Gesellschaft zu leben.
    Er soll in der Gesellschaft leben.
    Er ist kein ganz vollendeter Mensch
    und widerspricht sich selbst, wenn er isoliert lebt

    Johann Gottlieb Fichte




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Johann Gottlieb Fichte ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de