Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung

Lustige, besinnliche, liebevolle, traurige und andere Texte, Gedichte und Zitate

Kostenlose Gedichte, Verse, Zitate und Sprche bei www.spruechetante.de

  • Themen A-Z

    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  • Autoren

  • Karten & Co

  • Hochzeitszeitung
    Liebe ist ...
    Geburtstagseinladung
    Geburt Baby
    Gute Besserung
    Geld verschenken
    Freundschaftsgedichte
    Glückwunschgedichte
    Geburtstagssprüche
    Liebessprüche
    Viel Glück in 50 Sprachen
    Liebeserklärungen
    Vatertagsprüche

  • ………………………………

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • April 2017
    M D M D F S S
    « Mrz    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
  • Neue:

  • Letzte Kommentare:





  • Wenn die Hochzeitsglocken läuten ...
    ................................................................................................................................
     
       


    Kategorie: Gedichte kurz

    Kurze Gedichte, auch für SMS



    Geh ins neue Jahr mit Mut

    Geh ins neue Jahr mit Mut,
    dann wird auch alles gut.

    Der dich schätzt und

    Der dich schätzt und der dich liebt,
    der weiß, dass es dich nur einmal gibt …

    Tut dein Handy heftig zappeln

    Tut dein Handy heftig zappeln
    und mit der Antene wackeln,
    blinkt das Lämpchen wie verrückt,
    dann hab ich dir nen lieben Gruss geschickt.

    Was ich an Glück im Herzen trag, wird immer in mir bleiben

    Was ich an Glück im Herzen trag,
    wird immer in mir bleiben,
    und selbst an einem Wintertag
    kann es noch Blüten treiben.

    (Tanja M. Mayer)

    Fühl alle Lust, fühl alle Pein

    Fühl alle Lust, fühl alle Pein
    zu lieben und geliebt zu sein,
    so kannst du hier auf Erden
    schon ewig selig werden.

    Jakob Michael Reinhold Lenz

    Ohne Blumen, ohne Träume

    Ohne Blumen, ohne Träume,
    ohne Spaß und Purzelbäume,
    ohne Schinken, ohne Speck
    hat das Leben keinen Zweck.

    Volksgut

    Wenn sich unsere Wege trennen

    Wenn sich unsere Wege trennen
    und wir uns nicht mehr kennen,
    dann wollen wir doch dankbar sein,
    dass wir einst durften beisammen sein.

    Rosen auf den Weg gestreut

    Rosen auf den Weg gestreut und des Harms vergessen!
    Eine kurze Spanne Zeit ist uns zugemessen.

    Ludwig Christoph Heinrich Hölty

    Was auch kommen mag, sei ohne Sorgen

    Was auch kommen mag, sei ohne Sorgen!
    Nach jeder Nacht kommt ein neuer Morgen.
    In jedes Dunkel kommt mal ein Licht,
    das hell und strahlend durch Wolken bricht.

    Wer gleich beim Anfang stolpert

    Wer gleich beim Anfang stolpert,
    der kehre wieder um,
    weil’s sonst beim Fortgang holpert,
    und Alles geht dann krumm.

    Heinrich Martin

    Halte Wort, was Du versprochen

    Halte Wort, was Du versprochen,
    eh‘ Du sprichst, beherrsche Dich.
    Schnell ist wohl ein Wort gesprochen,
    das gebroch’ne rächet sich.

    Heinrich Martin

    Mit dem Klagen, mit dem Zagen

    Mit dem Klagen, mit dem Zagen,
    wie verdirbst Du’s allzuoft;
    lerne Trübes heiter tragen,
    und das Glück kommt unverhofft.

    Volksgut

    Hat dich ein bittres Leid getroffen

    Hat dich ein bittres Leid getroffen,
    so scheue nicht ein doppelt Müh’n;
    am schönsten pflegen Trost und Hoffen
    im Schweiß der Arbeit aufzublühn.

    Friedrich Julius Hammer

    Das Paradies kann nur im reinen Herzen sein

    Das Paradies kann nur im reinen Herzen sein.
    Trägst du es nicht in dir, so kommst du nicht hinein.

    Gerhard Tersteegen

    Ob du hoch im Abendrothe

    Ob du hoch im Abendrothe
    Auf dem Grat der Firnen schweifst;
    Ob du tief im Dampf der Schlote
    Nach dem Grau der Erde greifst –
    Ob du Himmelsglück entfaltest
    Oder bang im Leide wühlst:
    Fühle Freund, was du gestaltest
    Und gestalte, was du fühlst!

    Friedrich Ludwig Adolf Ernst Eckstein

    Der Träge sitzt, weiß nicht wo aus

    Der Träge sitzt, weiß nicht wo aus,
    und über ihm stürzt ein das Haus,
    mit frohen Segeln munter
    fährt der Frohe das Leben hinunter

    Ludwig Tieck

    Bist du einmal gar zu traurig

    Bist du einmal gar zu traurig,
    weil das Leben ach so schaurig,
    dann bedenk, dass deine Sorgen spätestens schon übermorgen
    halb so schlimm wie heute scheinen
    und kein Anlass mehr zu weinen.

    Volksgut

    Kunst ist ein reines Licht

    Kunst ist ein reines Licht,
    das aus der Seele bricht.
    Doch strahlt es dann nur rein,
    streb ich, es selbst zu sein.

    Emanuel von Bodman






    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Gedichte kurz ::


    TAGS (leider sind nicht alle in die Tags sortiert, bitte nutze die Navigation/einzelnen Kategorie):
    Aphorismen Autor unbekannt Charakter denken Erfolg Fehler Freude Freunde Gedanken Gefühle Glauben Glück glücklich Gott Harald Schmidt Herz Hoffnung Kraft kurze Leben Lebensweisheiten Liebe lieben Liebessprüche lustige Menschen Mut Natur Probleme Reichtum Schönheit Seele SMS Tod Träume Vergangenheit Veränderung Wahrheit Welt Wissen Wünsche Zeit Zitat Zukunft zum Nachdenken

    Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung läuft unter Wordpress 4.7.4
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Sitemap  ::  Sprüche und Gedichte