Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung

Lustige, besinnliche, liebevolle, traurige und andere Texte, Gedichte und Zitate

Kostenlose Gedichte, Verse, Zitate und Sprche bei www.spruechetante.de

  • Themen A-Z

    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  • Autoren

  • Karten & Co

  • Geburtstagszeitung
    Frühling
    30. Geburtstag
    Verlobungssprüche
    Liebestexte
    Hochzeitseinladung
    Geburtstagssprüche
    18 Geburtstag
    Viel Glück in 50 Sprachen
    Kurze Liebesgedichte
    WhatsApp Status
    Zum Ehejubiläum
    Firmung Glückwünsche

  • ………………………………

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • April 2017
    M D M D F S S
    « Mrz    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
  • Neue:

  • Letzte Kommentare:





  • Liebesgrüße ....

    ................................................................................................................................
     
       


    Kategorie: Gedichte lang

    Lange Gedichte zum Vortragen zur Hochzeit, Geburtstag, Taufe und anderen Anlässen, wie Liebe, Vermissen



    Fastnacht

    Lust’ge, lust’ge Fastnachtszeit!
    Heute jubeln alle Leut‘,
    Heute sind wir alle toll,
    Alle bunter Scherze voll.
    weiterlesen… »

    Nikolausgedicht (für Erwachsene)

    Nikolausgedicht für Frauen:
    Müde bin ich, geh zur Ruh,
    mache meine Augen zu.
    Lieber Nikolaus, bevor ich schlaf,
    bitte ich Dich noch um was:
    Schick mir mal `nen netten Mann,
    der auch wirklich alles kann.
    Der mir Komplimente macht und weiterlesen… »

    Rücksprache mit der Hose

    Ich habe mit meiner Hose Rücksprache genommen,
    ob wir beide wohl gut durch den Winter kommen.
    Sie legte ihr Antlitz in noch mehr Falten
    und meinte: „Ich habe die Absicht, eisern durchzuhalten.
    weiterlesen… »

    Die Bergmannskuh

    Wenn ich eine Ziege seh‘,
    muß ich an zu Hause denken.
    Höre ich das traute Mäh,
    kann ich mich zurückversenken
    in die Zeit der bloßen Füße.
    Vor mir seh‘ ich Hof und Feld.
    Tiere bringen ihre Grüße
    aus der bunten Kinderwelt.
    weiterlesen… »

    Der Humor

    Humor ist sozusagen unser Senf des Lebens.
    Er macht ein Stücklein trocken Brot zum Leibgericht.
    Wer ihn nicht selbst besitzt, der hamstert ihn vergebens,
    so hat man ihn entweder – oder hat ihn nicht.
    weiterlesen… »

    Grabschrift

    War’s dir nicht möglich, Ewiger,
    des Lebens und des Sterbens Herr,
    mein Flehen zu erhören,
    da ich im Staube vor dir rang
    und da mein Weinen aufwärts drang
    zu deinen Jubelchören?
    weiterlesen… »

    Mein Herz

    Kleines Ding, um uns zu quälen,
    Hier in diese Brust gelegt!
    Ach wer’s vorsäh‘, was er trägt,
    Würde wünschen, tätst ihm fehlen!
    weiterlesen… »

    Old Meg, die war Zigeunerin

    Old Meg, die war Zigeunerin
    Und lebte tief im Moor,
    Ihr Bett war brauner Heidetorf
    Und ihr Haus die Luft davor.
    Ihr Apfelbaum der Brombeerstrauch,
    Der Ginster Beerenhain,
    Ihr Wein war Heckenrosentau,
    Ihr Buch ein Grabmalstein.
    weiterlesen… »

    Zwei Augen wie Sterne

    Zwei Augen wie Sterne
    Die sähen so gerne
    Das wonnige Licht,
    Und dürfen es nicht;
    weiterlesen… »

    Aufmunterung zur Freude

    Wer wollte sich mit Grillen plagen,
    solang uns Lenz und Jugend blühn?
    Wer wollt in seinen Blütentagen
    die Stirn in düstere Falten ziehn?
    weiterlesen… »

    Die Liebe

    Eine Schale des Harms, eine der Freuden wog
    Gott dem Menschengeschlecht; aber der lastende
    Kummer senket die Schale,
    Immer hebet die andre sich.
    weiterlesen… »

    So stockte auch da

    So stockte auch da jenes Blutes Strom,
    Das einst gewohnt war zu rinnen,
    So bebten auch die Nerven zur Ruh,
    Und Nacht ward’s alle den Sinnen.
    weiterlesen… »

    Das offne Fenster

    Das alte Haus bei den Linden
    Steht schweigend an kühlem Ort,
    Es spielt um den reinlichen Sandweg
    So Licht wie Schatten dort.
    weiterlesen… »

    Wachende Augen für anderer Glück

    Wachende Augen für anderer Glück,
    Fühlende Herzen für fremdes Geschick,
    Schnelles Verständnis für Freude und Not,
    Helfende Hände im Leben und Tod,
    weiterlesen… »

    Beim Abschied

    Wenn zwei, die sich am nächsten steh’n,
    Die Hand sich scheidend fassen,
    Sollst du vor ihrem Abschied gehn
    Und sie sich selber lassen;
    Das heil’ge bitt’re Trennungsleid,
    Wie könntest du es stören?
    Die letzte bange Seligkeit
    Soll ihnen ganz gehören.
    weiterlesen… »

    Der Nil

    Aber ich stürze von Bergen hernieder,
    Wo mich der Regen des Himmels gekühlt,
    Tränke erbarmend die lechzenden Brüder,
    Daß sich ihr brennendes Bette erfüllt.
    weiterlesen… »

    Der Kuss im Traume

    Es hat ein Kuß mir Leben eingehaucht,
    Gestillet meines Busens tiefstes Schmachten.
    Komm, Dunkelheit! mich traulich zu umnachten,
    Daß neue Wonnen meine Lippe saugt.
    weiterlesen… »

    Ist Alles stumm und leer

    Ist Alles stumm und leer.
    Nichts macht mir Freude mehr;
    Düfte sie düften nicht,
    Lüfte sie lüften nicht,
    Mein Herz so schwer!
    weiterlesen… »






    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Gedichte lang ::


    TAGS (leider sind nicht alle in die Tags sortiert, bitte nutze die Navigation/einzelnen Kategorie):
    Aphorismen Autor unbekannt Charakter denken Erfolg Fehler Freude Freunde Gedanken Gefühle Glauben Glück glücklich Gott Harald Schmidt Herz Hoffnung Kraft kurze Leben Lebensweisheiten Liebe lieben Liebessprüche lustige Menschen Mut Natur Probleme Reichtum Schönheit Seele SMS Tod Träume Vergangenheit Veränderung Wahrheit Welt Wissen Wünsche Zeit Zitat Zukunft zum Nachdenken

    Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung läuft unter Wordpress 4.7.4
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Sitemap  ::  Sprüche und Gedichte