Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de

  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Kategorie: Otto von Leixner


    Gedichte und Zitate von Otto von Leixner (1847 – 1907), eigentlicher Name: Otto von Grünberg, deutscher Dichter, Literaturgeschichtler und Novellist.


    .................................................................................................................................


    Wer in sich pflegt den Geist der Liebe

    Wer in sich pflegt den Geist der Liebe,
    dem lebt er in der ganzen ;
    Dem spricht er nachts aus tausend Sternen
    und tags vom lichten Himmelszelt.

    Du willst mit nüchternem Verstand

    Du willst mit nüchternem das Göttliche beweisen?
    Das heißt, nach einem Fabelland auf Eisenbahnen reisen.

    Das Lachen einer Mutter

    Das einer Mutter ist ein Klang,
    der durch ein langes Menschenleben forttönen kann.

    Fröhliches Lachen ist eine der schönsten Künste von allen

    Fröhliches ist eine der schönsten Künste von allen,
    die man üben kann. Wer es verstände, sie gut zu lehren,
    wäre einer der größten Wohltäter der erwachsenen Menschheit.

    Die meisten gelehrten Frauen

    Die meisten gelehrten Frauen gleichen einem Kaufmann,
    der alle Waren in die Schaufenster stellt und den Laden leer hat.

    Trösten ist eine Kunst des Herzens

    Trösten ist eine des Herzens.
    Sie besteht oft nur darin,
    liebevoll zu
    und schweigend mitzuleiden.

    Zeit haben

    haben, heißt Willen haben.
    Die Willensschwachen haben nie Zeit.

    Eine kleine Stelle

    Eine kleine Stelle, die du ganz ausfüllst,
    ist dein Ehrenplatz,
    die größte, der du nicht genügst, ein Pranger.

    In jedem Aug‘

    In jedem Aug‘, in dem die Liebe glüht,
    ist auch die Blume aufgeblüht.

    Richte nie den Wert des Menschen schnell

    Richte nie den Wert des Menschen schnell
    nach einer kurzen Stunde.
    Oben sind bewegte Wellen,
    doch die Perle liegt am Grunde.

    Begeisterung ist ein Feuer

    ist ein , das die Innenwelt in Fluss erhält.
    Aber muss ihr die Gussform richten,
    in die sich das geschmolzene Metall ergießt.

    Wer zu laut und zu oft

    Wer zu laut und zu oft seinen eigenen Namen kräht,
    erweckt den Verdacht, auf einem Misthaufen zu stehen.

    Ein ungestörtes Glück verlangen

    Ein ungestörtes verlangen,
    heißt Mondeslicht mit Netzen fangen,
    den Sonnenstrahl mit Ketten fesseln
    und fordern von den Nesseln.

    Ein Dummkopf findet

    Ein findet immer einen,
    der noch dümmer ist, der ihn bewundert.

    Männer und Frauen, die zu viel geliebt

    Männer und Frauen, die zu viel geliebt worden sind,
    verlieren oft die Fähigkeit, selber zu .




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Otto von Leixner ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de