Sprüchesammlung – Sammlung Sprüche, Gedichte, Zitate

Sprüche, Gedichte, Verse und Zitate Sammlung Sprüchesammlung auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de


  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Kategorie: Detlev von Liliencron


    Zitate von Detlev von Liliencron (Friedrich Adolf Axel Freiherr von Liliencron, (1844-1909), deutscher Lyriker, Prosa- und Bühnenautor.


    .................................................................................................................................


    Die süßen Kätzchen

    Wie der Vetter in den Dschungeln,
    Schleicht der Kater in den Ähren;
    Doch der Tiger frißt gern Menschen,
    Mäuse möchte Hinz verzehren.
    weiterlesen… »

    Die Macht der Musik

    An einem Maitag, weit von Haus,
    Lag ich im Fenster schon hinaus
    Des Morgens früh um viere.
    Still träumt die Stadt, kein Hund ist wach,
    Kein Rauch umkräuselt traut das Dach,
    Noch schlafen Mensch und Tiere.
    weiterlesen… »

    April

    Wie der Südwind pfeift,
    In den Dornbusch greift,
    Der vor unserm Fenster sprießt.
    Wie der Regen stürzt
    Und den Garten würzt,
    Und den ersten Frühling gießt.
    weiterlesen… »

    An der Grenze

    Noch fliegt die Schwalbe ein und aus
    Und flitzt im Wege auf und ab.
    Doch aus des Pappelbaumes Flaus
    Sprang schon ein gelbes Knöpfchen ab.
    weiterlesen… »

    Der Blitzzug

    Quer durch Europa von Westen nach Osten
    Rüttert und rattert die Bahnmelodie.
    Gilt es die Seligkeit schneller zu kosten?
    Kommt er zu spät an im Himmelslogis?
    Fortfortfortfortfortfort drehn sich die Räder
    Rasend dahin auf dem Schienengeäder,
    Rauch ist der Bestie verschwindender Schweif,
    Schaffnerpfiff, Lokomotivengepfeif.
    weiterlesen… »

    Der Handkuß

    Viere lang,
    Zum Empfang,
    Vorne Jean,
    Elegant,
    Fährt meine süße Lady.
    weiterlesen… »

    Die Musik kommt

    Klingkling, bumbum und tschingdada,
    zieht im Triumph der Perserschah?
    Und um die Ecke brausend bricht’s
    wie Tubaton des Weltgerichts,
    voran der Schellenträger.
    weiterlesen… »

    Antwort

    Was willst du hier, das Land ist kalt
    Und ohne Fröhlichkeit und Wälder.
    Die Sonne scheint im Wolkenspalt
    Nur selten warm auf karge Felder,
    Was willst du hier?
    weiterlesen… »

    Der Maibaum

    Wir liebten uns. Ich saß an deinem Lager
    Und sah auf deinen todesmatten Mund.
    Dein Auge suchte mich, ein blasser Frager:
    Hörst du den Sensenschnitt im Wiesengrund?
    weiterlesen… »

    Aus der Kinderzeit

    In alten Briefen saß ich heut‘ vergraben,
    Als einer plötzlich in die Hand mir fiel,
    Auf dem die Jahresziffer mich erschreckte,
    So lange war es her, so lange schon.
    Die Schrift stand groß und klein und glatt und kraus
    Und reichlich untermischt mit Tintenklecksen:
    weiterlesen… »

    Dorfkirche im Sommer

    Schläfrig singt der Küster vor,
    Schläfrig singt auch die Gemeinde,
    Auf der Kanzel der Pastor
    Betet still für seine Feinde.
    weiterlesen… »

    Sommer

    Zwischen Roggenfeld und Hecken
    Führt ein schmaler Gang;
    Süßes, seliges Verstecken
    Einen Sommer lang.
    weiterlesen… »



    Werbung

    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Detlev von Liliencron ::


    Sprüchesammlung – Sammlung Sprüche, Gedichte, Zitate läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de