Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung

Lustige, besinnliche, liebevolle, traurige und andere Texte, Gedichte und Zitate

Kostenlose Gedichte, Verse, Zitate und Sprche bei www.spruechetante.de

  • Themen A-Z

    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  • Autoren

  • Karten & Co

  • Hochzeitszeitung
    Liebe ist ...
    Geburtstagseinladung
    Geburt Baby
    Gute Besserung
    Geld verschenken
    Freundschaftsgedichte
    Glückwunschgedichte
    Geburtstagssprüche
    Liebessprüche
    Viel Glück in 50 Sprachen
    Liebeserklärungen


  • ………………………………

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • Januar 2017
    M D M D F S S
    « Dez    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • Neue:

  • Letzte Kommentare:





  • Wenn die Hochzeitsglocken läuten ...
    ................................................................................................................................
     
       


    Kategorie: Zitate

    Zitatesammlung online, Zitat des Tages zu verschiedenen Gelegenheiten und Anlässen



    Dem Gelehrten ist der Stolz

    Dem Gelehrten ist der Stolz verzeihlich,
    dem Weisen jedoch unmöglich

    Heinrich Martin

    Die Poesie soll uns läutern

    Die Poesie soll uns läutern, verklären, die Flügel lüften, daß wir begeistert das ewig Wahre und Schöne suchen.

    Ludwig Habicht

    Man ist unzufrieden

    Man ist unzufrieden,
    wenn jemand, dem man doch selber den Abschied gegeben hat,
    sich bald tröstet

    Otto Flake

    Krankheiten sind Anfragen

    Krankheiten sind Anfragen.
    Sie sind auch Aufgaben, Auszeichnungen sogar.

    Charles Lamb

    Licht übers Land

    Licht übers Land, –
    Das ist’s, was wir wollen.

    Jens Peter Jacobsen

    Was ist ein Brief

    Was ist ein Brief – ein Stück Papier, das man zerreißt, zerknittert,
    aber auch als Schatz bewahrt, vergilbt schon und verwittert.

    Ludwig Christoph Heinrich Hölty

    Kleinlichkeit ist das Zeichen unserer Tage

    Kleinlichkeit ist das Zeichen unserer Tage.
    Nicht auf den Geist, nicht auf das Innere, Große, Ideale wird geschaut, sondern auf den Buchstaben, auf Wissensanhäufung.

    Friedrich Lienhard

    Das Leben eines Entwurzelten

    Das Leben eines Entwurzelten scheint mir viel weniger verächtlich, als das Leben eines Menschen, der sich der Tyrannei des Durchschnitts abfindet

    James Joyce

    Wie seltsam es ist

    Wie seltsam es ist, wenn man Sehnsucht nach sich selbst hat.

    Jens Peter Jacobsen

    Unerfreulich

    Unerfreulich ist Untätigkeit.

    Thales von Milet

    Hätten wir zu den Lebensgeheimnissen unserer Feinde

    Hätten wir zu den Lebensgeheimnissen unserer Feinde Zugang, wir fänden bei jedem von ihnen genug Kummer und Leid, um all unsere feindseligen Regungen zu entschärfen.

    Henry Wadsworth Longfellow

    Es gibt nur einen Weg zur Meisterschaft

    Es gibt nur einen Weg zur Meisterschaft:
    Erschütterungen durch Leid und Liebe. Aus ihnen wird Weisheit wenn Vollendungsdrang dahinter wirkt. Weisheit ist veredelte Liebe, verklärtes Leid, geschmiedeter Schmerz.

    Friedrich Lienhard

    Vertrauen ist der größte Ansporn

    Vertrauen ist der größte Ansporn,
    fehlt das, so fehlt alles.
    All diese Erfindungen zur Vernichtung
    des Menschengeschlechts finde ich scheußlich.

    Maria Theresia von Österreich

    Unsere Leidenschaft

    Unsere Leidenschaft tritt so oft ungezügelt auf,
    dass sie dann unser bestes Wissen, unsern festen Willen
    und unsere ganze moralische Kraft niedertritt.

    Heinrich Martin

    Erbitte dir zuerst Gesundheit

    Erbitte dir zuerst Gesundheit,
    dann Wohlergehen,
    drittens ein frohes Herz
    und zuletzt, niemandes Schuldner zu sein.

    Philemon

    Sage nie, dass du etwas geben wirst

    Sage nie, dass du etwas geben wirst. Denn wer so spricht,
    gibt nichts und verhindert die Gaben anderer.

    Philemon

    Wer unter allen Umständen Duldung zeigt

    Wer unter allen Umständen Duldung zeigt, ist entweder ein Dummkopf oder ein Heuchler. Als ersteren können wir ihn nur bemitleiden, als letzterer aber verdient er, dass ihm jeder rechtschaffene Mensch aus dem Wege geht.

    Heinrich Martin

    Könnte ich unsterblich sein

    Könnte ich unsterblich sein,
    so wünschte ich es nur,
    um Unglückliche zu unterstützen.

    Maria Theresia von Österreich






    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Zitate ::


    TAGS (leider sind nicht alle in die Tags sortiert, bitte nutze die Navigation/einzelnen Kategorie):
    Alter Aphorismen Autor unbekannt Charakter denken Erfolg Fehler Freude Freunde Gedanken Gefühle Glauben Glück glücklich Gott Herz Hoffnung Kraft kurze Leben Lebensweisheiten Liebe lieben Liebessprüche lustige Menschen Mut Natur Probleme Reichtum Schönheit Seele SMS Tod Träume Vergangenheit Veränderung Wahrheit Welt Wissen Wünsche Zeit Zitat Zukunft zum Nachdenken

    Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung läuft unter Wordpress 4.6.2
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Sitemap  ::  Sprüche und Gedichte