Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de

  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Kategorie: Heinrich Hoffmann


    Zitate von Heinrich Hoffmann (1809-1894) deutscher Psychiater, Kinderbuchautor und Lyriker . Verfasser u.a. des Struwwelpeter.


    .................................................................................................................................


    Robert und der Sturm

    Wenn der Regen niederbraust,
    Wenn der das Feld durchsaust,
    Bleiben Mädchen oder Buben
    Hübsch in ihren Stuben. —
    weiterlesen… »

    Der Mohr

    Es ging spazieren vor dem Tor
    Ein kohlpechrabenschwarzer Mohr.
    Die Sonne schien ihm aufs Gehirn,
    Da nahm er seinen Sonnenschirm.
    weiterlesen… »

    Hanns Guck-in-die-Luft

    Wenn der Hanns zur Schule ging,
    Stets sein Blick am Himmel hing.
    Nach den Dächern, Wolken, Schwalben
    Schaut er aufwärts, allenthalben:
    weiterlesen… »

    König Nussknacker

    König Nussknacker, so heiß ich.
    Harte Nüsse, die zerbeiß ich.
    Süße Kerne schluck ich fleißig;
    weiterlesen… »

    Suppenkaspar

    Der Kaspar, der war kerngesund,
    Ein dicker Bub und kugelrund,
    Er hatte Backen rot und frisch;
    Die Suppe aß er hübsch bei Tisch.
    weiterlesen… »

    Konrad

    „Konrad!“ sprach die Frau Mama,
    „Ich geh’ aus und du bleibst da.
    Sei hübsch ordentlich und fromm.
    Bis nach Haus ich wieder komm’.
    weiterlesen… »

    Fünf Hasen

    Fünf , die saßen beisammen dicht,
    Es macht ein jeder ein traurig Gesicht.
    Sie jammern und weinen:
    Die Sonn‘ will nicht scheinen!
    weiterlesen… »

    Der Friederich

    Der Friederich, der Friederich,
    Das war ein arger Wüterich!
    Er fing die Fliegen in dem Haus
    Und riß ihnen die Flügel aus.
    weiterlesen… »

    Struwwelpeter

    Sieh einmal, hier steht er,
    Pfui! der S t r u w w e l p e t e r!
    An den Händen beiden
    Ließ er sich nicht schneiden
    weiterlesen… »

    Das Paulinchen

    Paulinchen war allein zu Haus,
    Die Eltern waren beide aus.
    Als sie nun durch das Zimmer sprang
    Mit leichtem Mut und Sing und Sang,
    weiterlesen… »

    Der erste Ostertag – Ostergedicht von Heinrich Hoffmann (1809-1894)

    Fünf , die saßen
    beisammen dicht,
    es machte ein jeder
    ein traurig Gesicht.
    weiterlesen… »

    Der Zappelphilipp

    „Ob der Philipp heute still
    Wohl bei Tische sitzen will?“
    Also sprach in ernstem Ton
    Der Papa zu seinem ,
    weiterlesen… »

    Hase und Jäger

    Es zog der wilde Jägersmann
    Sein grasgrün neues Röcklein an;
    Nahm Ranzen, Pulverhorn und Flint’-
    Und lief hinaus in’s Feld geschwind.
    weiterlesen… »




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Heinrich Hoffmann ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de