Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Themen des Tages

    Geschenkideen
    Grußkarten Ideen
    50. Geburtstag
    Hochzeitsglückwünsche
    Freundschaftssprüche
    Sommersprüche
    Geburtstagszeitung
    Gute Besserung wünschen
    Spruchbilder
    HomeOffice
    Grußbotschaften
    Liebessprüche
    30. Geburtstag
    Instagram Post Spruch
    Geburtstagswünsche
    Abschied Kollege
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante





  • ................................................................................................................................


    Neues vom: Montag, 3. Juni 2013



    .................................................................................................................................

    Ein Mann geht in die Kneipe und setzt sich an den Tresen

    Ein Mann geht in die Kneipe und setzt sich an den Tresen. Als der Wirt fragt was er will, antwortet er: „Ich wette mit Dir um ein Bier, dass ich etwas in meiner Tasche habe, das Du noch nie gesehen hast!“
    Der Wirt, mit allen Wassern gewaschen, geht auf die Wette ein.
    Daraufhin öffnet der Gast seine Jackentasche und holt ein kleines 30cm grosses Männchen heraus und stellt es auf den Tresen.
    Das Männchen sieht aus wie der berühmte Autor Simmel und geht den Tresen entlang, schüttelt jedem Gast die Hand und sagt: „Guten Tag, sehr erfreut, mein Name ist Simmel, ich bin Literat.“
    weiterlesen… »

    Das Sinnenfeuer der Liebe

    Das Sinnenfeuer der Liebe ist das ansteckendste.

    Solange uns die Phantasie die Jugend

    Solange uns die die des Herzens erhält,
    so lange sind wir auch noch für Liebe empfänglich.

    Tugend schärft nur ihre Kraft

    schärft nur ihre ,
    wenn sie schweigend schafft.

    Wo können wir uns wohl dem Schöpfer

    Wo können wir uns wohl dem Schöpfer näher wähnen,
    als wenn der Schöpfung Pracht hervorruft Wonnentränen?

    Mit Spott verscheuchen

    Mit Spott verscheuchen wir die Toren,
    aber auch unsere Freunde.

    Beherrsche Deine Gefühle

    Beherrsche Deine Gefühle; es ist zwar ein schwerer Kampf, aber Du wirst auch viel freier Dein Leben genießen, weil Du alsdann nicht fortwährend vom abhängig bist.

    Blicke demjenigen scharf in die Augen

    demjenigen scharf in die Augen,
    der allein geht und dem Bettler eine Gabe reicht.
    Da siehst du den inneren .

    Hoffnung und Erinnerung sind zwei liebliche Schwestern

    und Erinnerung sind zwei liebliche Schwestern.
    Erstere ist wie Morgenrot;
    sie lächelt lange vorher, ehe die Sonne erscheint.
    Letztere umspielt uns wie Abendröte,
    wenn auch die Sonne schon längst untergegangen ist.

    Was stärkt den Geist

    Was stärkt den und macht ihn jung?
    Aus schöner Zeit – Erinnerung!

    Der Wunsch, Medikamente einzunehmen

    Der Wunsch, Medikamente einzunehmen,
    ist vielleicht das größte Charakteristikum
    das den vom Tier unterscheidet.

    Übermäßiges Essen und Trinken

    Übermäßiges Essen und Trinken
    tötet mehr als das Schwert.

    Rat sucht man

    Rat sucht man,
    weil man seinen Standpunkt bestätigt haben möchte.

    Ich segne dich zu deinem Geburtstage

    Ich segne dich zu deinem Geburtstage wieder mit dem alten Segen, mit dem ich einst schon jede Nacht an deinem Bettchen stand: Lebe ernst, entschlossen, furchtlos für die Verwirklichung des Ideals in dir und außer dir! Amen.

    Wem die Natur versagt

    Wem die versagt, Genius oder Künstler zu sein, der kann und soll danach streben, zu den Heiligen zu gehören

    In der Freundschaft und der Liebe

    In der Freundschaft und der Liebe ist es wohl wie in der Kunst. Es muss da sein

    Darauf kommt es dem Schicksal

    Darauf kommt es dem auch nicht an, dass der Mensch das höchste Glück erlebe, sondern darauf, dass er sich vollende und immer mehr die Fesseln des und der Mängel, die die Welt der Täuschungen ihm anhängt, abstreife.




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss / Datenschutzerklärung & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de