Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Themen des Tages

    Hochzeitszeitung
    Liebe ist ...
    Geburtstagseinladung
    Geburt Baby
    Gute Besserung
    Wochenende Grüße
    Freundschaftsgedichte
    Ostersprüche
    Geburtstagssprüche
    Liebessprüche
    Montagssprüche
    Liebeserklärungen
    WhatsApp Status
    Twitter Spruch
    60. Geburtstag
    Trauersprüche
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Friedrich Hebbel



    Zitate von Christian Friedrich Hebbel (Pseudonym in der Jugend: Dr. J. F. Franz, 1813-1863), deutscher Dramatiker und Lyriker.


    .................................................................................................................................


    Das Leben ist ein ewiges Werden

    Das ist ein ewiges Werden.
    Sich für geworden halten, heißt sich töten.

    Mit wem das Pferd nie durchgeht

    Mit wem das Pferd nie durchgeht,
    der reitet einen hölzernen Gaul.

    Der Jugend wird oft der Vorwurf gemacht

    Der wird oft der Vorwurf gemacht, sie glaube, dass die mit ihr erst anfange.
    Aber das Alter glaubt noch öfter, dass mit ihm die Welt aufhöre.

    Diejenigen Berge

    Diejenigen Berge,
    über die man im am schwersten hinweg kommt,
    häufen sich immer aus Sandkörnchen auf.

    Wo alle Grenzen sich durchschneiden

    Wo alle sich durchschneiden,
    alle Widersprüche sich berühren,
    da ist der Punkt, wo das entspringt.

    Halte das Glück wie den Vogel

    Halte das wie den Vogel:
    so leise und lose wie möglich!
    Dünkt er sich selber nur frei,
    bleibt er dir gern in der Hand.

    Es gibt Leute, die nur aus dem Grund

    Es gibt Leute, die nur aus dem Grund
    in jeder Suppe ein Haar finden,
    weil sie, wenn sie davor sitzen, so lange den Kopf schütteln,
    bis eines hineinfällt.

    Die Hoffnung ist wie ein Sonnenstrahl

    Die Hoffnung ist wie ein Sonnenstrahl,
    der in ein trauriges dringt.
    Öffne es weit und lass sie hinein.

    Spielende Kinder

    Spielende sind
    lebendig gewordene Freuden.

    Es gehört mehr Mut dazu

    Es gehört mehr dazu,
    seine zu ändern,
    als ihr treu zu bleiben.

    Der Mensch ist ein Blinder

    Der Mensch ist ein Blinder,
    der vom Sehen träumt.

    Schlaf ist ein Hineinkriechen

    Schlaf ist ein Hineinkriechen des Menschen in sich selbst.

    Man hat nur dann ein Herz

    Man hat nur dann ein ,
    wenn man es hat für andere.

    Jedenfalls ist es besser

    Jedenfalls ist es besser,
    ein eckiges Etwas zu sein
    als ein rundes Nichts.

    Die Ehe gibt dem Einzelnen Begrenzung

    Die gibt dem Einzelnen Begrenzung
    und dadurch dem Ganzen .

    Ich betrachte den Frühling

    Ich betrachte den ,
    als ob er zu mir allein käme,
    um dankbar zu sein

    Der Tod eines heißgeliebten Menschen

    Der eines heißgeliebten Menschen
    ist die eigentliche Weihe für eine höhere .
    Man muss auf Erden etwas verlieren,
    damit man in jenen Sphären etwas zu suchen habe.




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Friedrich Hebbel ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de