Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de

  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Archiv: April 2010

    Ob du arm bist oder reich

    Ob du arm bist oder reich,
    ob du schwarz bist oder weiß,
    niemals soll uns etwas trennen,
    wir werden uns immer nennen.

    Wenn wir heute mit den Zähnen klappern

    Wenn wir heute mit den Zähnen klappern, ist es nicht die , sondern das Betriebsklima.

    In der Sonne mit dir träumen

    In der mit dir träumen
    und keinen schönen Tag versäumen.
    Den Zauber in unseren Herzen spüren
    und uns in verlieren.

    Deine Hände stehen für Zärtlichkeit

    Deine stehen für ,
    deine Arme für ,
    dein für
    und in deinen leuchten die .

    Es schauen die Blumen alle

    Es schauen die Blumen alle
    Zur leuchtenden hinauf;
    Es nehmen die Ströme alle
    Zum leuchtenden Meere den Lauf.
    weiterlesen… »

    Sommerfrische von Joachim Ringelnatz

    Zupf dir ein Wölkchen aus dem Wolkenweiß,
    Das durch den sonnigen Himmel schreitet.
    Und schmücke den Hut, der dich begleitet,
    Mit einem grünen Reis.
    weiterlesen… »

    Vormittag am Strand

    Es war ein solcher Vormittag,
    wo man die Fische singen hörte;
    kein Lüftchen lief, kein Stimmchen störte,
    kein Wellchen wölbte sich zum Schlag.
    weiterlesen… »

    Von den heimlichen Rosen

    Oh, wer um alle wüsste,
    die rings in stillen Gärten stehn
    oh, wer um alle wüsste, müsste
    wie im Rausch durchs gehn.
    weiterlesen… »

    Sommerbild

    Ich sah des Sommers letzte stehn,
    Sie war, als ob sie bluten könnte, rot
    Da sprach ich schaudernd im Vorübergehn:
    So weit im , ist zu nah dem !
    weiterlesen… »

    Die Gäste der Buche

    Mietegäste vier im Haus
    Hat die alte Buche.
    Tief im Keller wohnt die Maus,
    Nagt am Hungertuche.
    weiterlesen… »

    Wer eine unglückliche Liebe in Alkohol ertränken will, …

    Wer eine unglückliche Liebe in ertränken will, handelt töricht. Denn konserviert.

    Nicht immer

    Nicht immer, aber immer öfter

    Guter Rat

    An einem Sommermorgen
    da nimm den Wanderstab,
    es fallen deine Sorgen
    wie Nebel von dir ab.
    Des Himmels heitre Bläue
    lacht dir ins hinein
    und schließt, wie Gottes Treue,
    mit seinem Dach dich ein.
    weiterlesen… »

    Mein liebes Gärtchen

    Der hat alle Welt beglückt
    Und jedem eine gebracht;
    Er hat mein liebes Gärtchen geschmückt
    Noch schöner als ich je gedacht,
    Mein liebes Gärtchen hinter’m Haus
    Wo ich so gern geh‘ ein und aus.
    weiterlesen… »

    Nun scheint der Sommer immergrün

    Nun scheint der immergrün,
    Das ist ein Staub und ein Bemühn,
    Als müsst er wiederkauend bleiben.
    So ganz robust ist jetzt sein Treiben
    weiterlesen… »

    Störche

    Die scheint, der ist nah;
    nun sind auch wir Störche wieder da.
    Wir haben im fernen Land unterdessen
    nicht unser liebes Nest vergessen.
    Da stehts noch; nun wollen wirs putzen und hüten,
    und still drin wohnen und fröhlich brüten.
    weiterlesen… »

    Ich bin der Juli

    Grüß ! Erlaubt mir, dass ich sitze.
    Ich bin der , spürt ihr die ?
    weiterlesen… »




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de