Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Themen des Tages

    Hochzeitszeitung
    Liebe ist ...
    Geburtstagseinladung
    Geburt Baby
    Gute Besserung
    Wochenende Grüße
    Freundschaftsgedichte
    Geburtstagssprüche
    Liebessprüche
    Montagssprüche
    Liebeserklärungen
    WhatsApp Status
    Twitter Spruch
    60. Geburtstag
    Trauersprüche
    Wettersprüche
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante





  • ................................................................................................................................


    Jahreszeiten | Frühling, Sommer, Herbst und Winter – Gedichte, Zitate, Weisheiten über die jew. Jahreszeit



    Gedichte, Reime, Zitate, Sprüche, Sprichwörter, Weisheiten – die 4 Jahreszeiten – Sommer, Herbst, Frühling und Winter.


    ................................................................................................................................

    Abschied (Mezger)

    Die Hände reichen wir uns noch einmal.
    Du gehst nun andre Pfade, fern von mir;
    Und meine Seele stöhnt in stummer Qual –
    Ich weiß nun erst, was ich gehabt an dir.
    weiterlesen… »

    Erster Sonnenstrahl!

    Du erster Sonnenstrahl, sei mir gesegnet!
    Und segne mich und Jeden der dich sieht;
    Werd‘ übermächtig, daß das Letzte flieht
    Was noch von Winter in die regnet!
    weiterlesen… »

    Im Frühling (Julius Sturm)

    Der Berge Gipfel glühen
    Im Frühlingssonnenstrahl,
    Und blaue Veilchen blühen
    Im morgenfrischen Tal,
    Und während durch die Klüfte
    Die Nacht noch träumend zieht,
    Tönt durch die heitern Lüfte
    Das erste Frühlingslied.
    weiterlesen… »

    Sehnsucht nach dem Frühlinge

    Verlange nur nicht allzusehr
    Des holden Frühlings Wiederkehr!
    Bald wird er, unter jungen Rosen,
    Den Grazien liebkosen,
    Und im belaubten Hayn
    Bey Nymphen und Cytheren seyn.
    weiterlesen… »

    Der Frühling

    Ich will, vom Weine berauscht, die Lust der besingen,
    Ich will die Zierde der Auen erhöhn,
    Den Frühling, welcher anitzt, durch Florens Hände bekränzet,
    Siegprangend unsre Gefilde beherrscht.
    weiterlesen… »

    Der Frühling

    O seht, die liebe Sonne lacht;
    Die Wiese kleidet sich in Pracht;
    Zerronnen ist der Winterschnee;
    Und dringen aus dem Klee!
    weiterlesen… »

    Finkenschlag

    Beim König Lenz im Blumenland
    Ist Regimentstrompeter
    Herr Fink, der lust’ge Musikant,
    Und’s Schmettern das versteht er.
    weiterlesen… »

    An die Winter-Winde

    Nord und Ost, ihr eis’gen Winde!
    Und die ihr nordöstlich weht!
    O, ich bitt’ euch, leise! linde!
    Wenn mein zartes geht.
    weiterlesen… »

    Liebster Tag

    Der ist mir der liebste Tag,
    Wo aus blauer Luft
    Voll
    Über des Winters Gruft
    In die Welt hinein
    Jubelt der erste Lerchenschlag!

    Hoffnung im Winter

    Ich grüß‘ die , die am Fenster blühen;
    Ums kurze hat der Frühling sie gestreut;
    Wenn ihre Schwestern draußen wieder blühen,
    Dann werd‘ ich ziehen, ziehen
    Zu meinem Liebchen in die Ferne weit!
    weiterlesen… »

    An einen Blumenstrauß

    , die mit lieber Hand
    Mir ein holdes band,
    Düftet Freud‘ und Frühlingssegen
    Mir im trüben Herbst entgegen,
    Blumen, die die Holde band!
    weiterlesen… »

    Wer im Frühling nicht säet

    Wer im Frühling nicht säet,
    wird im Sommer nicht ernten,
    im Herbst und Winter nicht genießen;
    er trage sein .

    Johann Gottfried von Herder

    Frühlingsvorgefühl

    Bald ist die Winternacht dahin,
    Die kalten Nebelwolken fliehn,
    Und heller lacht die Sonne.
    Bald weckt der Lenz in Hain und Flur
    Die starre, schlummernde
    Zu langentbehrter Wonne.
    weiterlesen… »

    Schöpfer, deine Herrlichkeit

    Schöpfer, deine Herrlichkeit
    leuchtet auch zur Winterzeit
    in der wolkenlosen Luft,
    in dem , im Reif und Duft.

    Lob des Winters

    Verzeiht, ihr warmen Frühlingstage,
    Ihr seid zwar schön, doch nicht für mich.
    Der Sommer macht mir heiße Plage,
    Die Herbstluft ist veränderlich;
    weiterlesen… »

    Das Schöne am Frühling ist

    Das Schöne am Frühling ist,
    dass er immer gerade dann kommt,
    wenn man ihn braucht.

    Der Frühling ist eine ….

    Der Frühling ist eine echte Auferstehung,
    ein Stück .




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Jahreszeiten | Frühling, Sommer, Herbst und Winter – Gedichte, Zitate, Weisheiten über die jew. Jahreszeit ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss / Datenschutzerklärung & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de