Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de

  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Archiv: Mai 2012

    Im Streit, da kommt mancher immer

    Im , da kommt mancher immer wieder auf das zurück,
    wovon er durchaus nicht sprechen wollte.

    Oft ist bei Konflikten

    Oft ist bei Konflikten der eine Teil formell im ,
    der andere bloß tatsächlich.

    Wer hätte es nicht schon erfahren

    Wer hätte es nicht schon erfahren,
    wie sehr man sich erleichtert fühlen kann durch eine vertrauliche Aussprache,
    die man nachher bereut.

    Lieben, Hassen, Lachen, Weinen

    Seien wir froh, dass wenigstens diese Dinge nicht der Mode unterliegen:

    , Hassen, , Weinen.

    Dich liebt‘ ich immer

    Dich liebt‘ ich immer,
    Dich lieb ich noch heut
    und werde dich in .

    Am Ruheplatz der Toten

    Am Ruheplatz der Toten, da pflegt es still zu sein,
    man hört nur leises Beten bei Kreuz und Leichenstein

    Die Erfahrung zeigt

    Die zeigt,
    dass der gefährlichste für eine Regierung der ist,
    in dem sie sich zu reformieren beginnt.

    Wer zwei Dinge

    Wer zwei Dinge auf einmal tut,
    die geraten selten gut.

    Maßlose Eile

    Maßlose Eile schaden tut,
    maßvolle Weile, die ist gut.

    Gar oft ist ohne Recht

    Gar oft ist ohne zerronnen,
    was ohne Recht man hat gewonnen.

    Die Demokratie schafft kein starkes Band

    Die schafft kein starkes Band
    zwischen den .
    Sie erleichtert ihnen aber den Umgang miteinander.

    Charles Alexis Henri Clérel de Tocqueville

    Die Geschichte ist eine Gemäldegalerie

    Die ist eine Gemäldegalerie,
    wo wenig Originale und viele Kopien hängen

    Charles Alexis Henri Clérel de Tocqueville

    Es ist wirklich schwer einzusehen

    Es ist wirklich schwer einzusehen, wie , die der ,
    sich selbst zu regieren, vollständig entsagt haben,
    im Stande sein könnten, diejenigen gut auszuwählen,
    die sie regieren sollen.

    Nie war ich überzeugter als heute

    Nie war ich überzeugter als heute,
    dass nur die und die in einer gemeinsamen Bemühung die aus dem Sumpf herausziehen können,
    in den die sie stößt, sobald eine dieser Stützen ihnen fehlt.

    Der unbedingte Unglaube im Punkte der Religion

    Der unbedingte Unglaube im Punkte der
    widerspricht dem natürlichen Gefühl des
    und versetzt seine in einen trostlosen Zustand.

    Charles Alexis Henri Clérel de Tocqueville

    Der kleinste Erdenmensch

    Der kleinste Erdenmensch,
    ein Sohn der ,
    besiegt in immer neuen Leben den alten .

    Drei Schritte

    Drei Schritte tue nach innen,
    dann den nach außen.




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de