Sprüche, Gedichte, Zitate, Texte, Aphorismen – Sammlung

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de

  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit



  • ................................................................................................................................


    Archiv: Juni 2013

    Die Malerei sollte stets nur Erhebendes

    Die Malerei sollte stets nur Erhebendes und Schönes
    oder doch unbefangene Heiterkeit darstellen wollen
    und nie Elend.

    Arnold Böcklin

    Nichts können ist noch

    Nichts können ist noch lange keine neue Richtung.

    Arnold Böcklin

    Der Weg zur Vollkommenheit

    Der Weg zur Vollkommenheit und zu jedem Fortschritt
    ist fortwährende Selbstkritik.

    Arnold Böcklin

    Wer nicht aus allem lernen kann

    Wer nicht aus allem lernen kann,
    der lernt nichts.

    Arnold Böcklin

    Zu wissen, was man will

    Zu wissen, was man will, ist leichter
    als zu wissen, was man kann.

    Henriette Wilhelmine Hanke

    In jeder neuen Beziehung

    In jeder neuen Beziehung ist neben der Realität ein wenig Illusion, deren Verlust zur ersten Bewährungsprobe wird.

    Henriette Wilhelmine Hanke

    Falsche Nächstenliebe

    Falsche Nächstenliebe lenkt ab vom wahren Ziele

    Paula Modersohn-Becker

    Das Äußere des Menschen

    Das Äußere des Menschen ist der Text zu allem,
    was man über ihn sagen kann.

    Rahel Varnhagen von Ense

    Das Herz ist die große Uhr

    Das Herz ist die große Uhr,
    die auf Wohl und Wehe zeigt.

    Rahel Varnhagen von Ense

    Reine Liebenswürdigkeit und echter guter Wille

    Reine Liebenswürdigkeit und echter guter Wille sind die höchsten menschlichen Eigenschaften, gegen welche alles tatkräftige Heldentum mit seinem Glanz und Ruhm zurücktritt.

    Rahel Varnhagen von Ense

    Das strengste Gericht

    Das strengste Gericht ist das eigene Gewissen.
    Hier wird kein Schuldiger freigesprochen

    Juvenal

    Hätte man Verstand

    Hätte man Verstand, brauchte man keine Gottheit; so aber macht man dich, Schicksal, zur himmlischen Göttin.

    Juvenal

    Zu wünschen bleibt

    Zu wünschen bleibt,
    dass in einem gesunden Körper ein gesunder Geist wohne

    Juvenal

    Rechtschaffenheit wird (von allen)

    Rechtschaffenheit wird (von allen) gelobt und stirbt doch vor Kälte

    Juvenal

    Das Praktische am Urlaub ist

    Das Praktische am Urlaub ist,
    dass er einem nicht nur die Kraft gibt,
    die Arbeit wieder aufzunehmen,
    sondern einen auch derart pleite macht,
    dass einem gar nichts anderes übrig bleibt.

    Autor unbekannt

    Es tut so gut, mal wieder hemmungslos zu weinen

    Es tut so gut, mal wieder hemmungslos zu weinen
    und nicht zu fragen, was wohl die anderen meinen.
    Sich einfach nur den Tränen überlassen
    und nicht versuchen, sich zu fassen.
    Dann braucht man eine Hand und ein Gesicht. Mehr nicht.

    Es wird Stille sein und Leere

    Es wird Stille sein und Leere.
    Es wird Trauer sein und Schmerz.
    Es wird dankbare Erinnerung sein,
    die wie ein heller Stern die Nacht erleuchtet,
    bis weit hinein in den Morgen.




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate, Texte, Aphorismen – Sammlung läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de