Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de

  • Visual Statements


  • Themen des Tages

    Hochzeitszeitung
    Liebe ist ...
    Geburtstagseinladung
    Gute Besserung
    Geburtstagszeitung
    Freundschaftsgedichte
    Glückwunschgedichte
    Geburtstagssprüche
    Liebessprüche
    Einschulung 2020
    Hochzeitstag
    Kollegenabschied
    Grüße Texte
    Glückwunsche Geburt
    Motivationssprüche
    Ehejubiläum
    50. Geburtstag
    Lebensweisheiten
    Glückwunschtexte
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante





  • ................................................................................................................................


    William Blake



    Gedichte, Zitate und Texte von William Blake (1757-1827) englischer Dichter, Maler und der Erfinder der Reliefradierung und Naturmystiker.


    .................................................................................................................................


    Wer begehrt

    Wer begehrt, aber nicht handelt, brütet die Pest aus.

    Jene, die ihre Sehnsucht zu zügeln wissen

    Jene, die ihre Sehnsucht zu zügeln wissen,
    können das nur,
    weil ihre Sehnsucht schwach genug ist,
    beherrscht zu werden.

    Triebe der Narr seine Dummheiten

    Triebe der seine Dummheiten auf die Spitze,
    würde er weise werden

    Wir brauchen unsere Leidenschaften

    Wir brauchen unsere Leidenschaften nicht zu zügeln,
    sondern unseren zu kultivieren

    Erklingen die Stimmen von Kindern

    Erklingen die Stimmen von Kindern gar hell und
    erschallet weithin. Dann ruhet mein , der soweit
    gereist, und erfüllt meinen Sinn.

    Energie ist

    Energie ist ewige

    Es ist einfacher einem Feind

    Es ist einfacher einem Feind zu vergeben,
    als einem Freund

    Die Ewigkeit ist verliebt

    Die ist verliebt
    in die Schöpfung der Zeit.

    Ein Narr sieht nicht denselben Baum

    Ein sieht nicht denselben Baum,
    den ein Weiser sieht

    Der erste Gedanke

    Der erste Gedanke ist der gute in der Kunst –
    in anderen Dingen ist es der zweite.

    Jeder Mensch ist verdammt

    Jeder Mensch ist verdammt,
    bis in ihm die Menschlichkeit erwacht.

    Gefängnisse werden aus den Steinen

    Gefängnisse werden aus den Steinen der Gesetze errichtet,
    Bordelle aus den Ziegeln der

    Dankbarkeit ist der Himmel selber

    ist der selber,
    und es könnte kein Himmel sein,
    gäbe es die Dankbarkeit nicht.

    Es gibt Dinge

    Es gibt Dinge, die sind unbekannt
    und es gibt Dinge, die sind bekannt,
    dazwischen gibt es Türen

    Verbesserung macht die Straßen gerade

    Verbesserung macht die Straßen gerade,
    aber die unverbesserten, krummen Straßen
    sind die des Genies

    Man weiß nicht

    Man weiß nicht, was genug ist,
    bevor man weiß, was mehr als genug ist

    Die schwach an Mut sind

    Die schwach an Mut sind,
    sind stark an Schläue




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: William Blake ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss / Datenschutzerklärung & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de