Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Themen des Tages

    Hochzeitszeitung
    Liebe ist ...
    Geburtstagseinladung
    Gute Besserung
    Geburtstagszeitung
    Freundschaftsgedichte
    Glückwunschgedichte
    Geburtstagssprüche
    Liebessprüche
    Einschulungssprüche
    Hochzeitstag
    Kollegenabschied
    Grüße Texte
    Glückwunsche Geburt
    Motivationssprüche
    Ehejubiläum
    50. Geburtstag
    Lebensweisheiten
    Glückwunschtexte
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante





  • ................................................................................................................................


    Glück | Weisheiten Sprichwörter Glückszitate Glückssprüche auch lustige Reime



    Sprüche, schöne Gedichte, kurze Zitate, Weisheiten rund ums Glück. Lustige & traurige Glückszitate und Glückssprüche Texte Chance, glückliche Wendung, Spruch, Schicksal, Weisheit, Sprichwörter, Zitat, Gedicht kurz, Text kein Pech haben oder nicht besitzen und auch Glückwünschen.


    .................................................................................................................................


    Glück, als endlosen Zustand

    Glück, als endlosen Zustand,
    gibt es nur nach dem .

    Der Schmerz ist ein Eigentum

    Der ist ein ,
    wie das Glück und die .

    Jung sein ist Glück und vergeht wie Dunst

    Jung sein ist Glück und vergeht wie Dunst,
    jung bleiben ist mehr und ist eine .

    Das Glück und die Weisheit

    Entzweit mit einem Favoriten,
    Flog einst Fortun’ der zu:
    »Und will dir meine Schätze bieten,
    Sei meine Freundin du!
    weiterlesen… »

    Zwei Dinge sind schädlich für jeden

    Zwei Dinge sind schädlich für jeden, der die Stufen des Glücks will ersteigen;
    Schweigen, wenn Zeit ist zu reden,
    und Reden, wenn Zeit ist zu schweigen.

    Wer glücklich ist

    Wer glücklich ist, der ist auch gut,
    Das zeigt auf jedem Schritt sich;
    Denn wer auf Erden Böses tut,
    Trägt seine Strafe mit sich!
    weiterlesen… »

    Der Falke

    Wem ist dein Ruhm, dein Vorzug unbekannt,
    Hetrurien, der Künstler Vaterland,
    Wo die , das Auge zu entzücken,
    sinnreich ist, Berg, Thal und Busch zu schmücken,
    Und Wahl und , durch edelmüth’gen Fleiß,
    Der Schöpferin klug nachzuahmen weiß?
    weiterlesen… »

    Das Hühnchen und der Diamant

    Ein verhungert Hühnchen fand
    Einen feinen Diamant,
    Und verscharrt‘ ihn in den Sand.
    weiterlesen… »

    Das Lied von der Glocke (Vivos voco. Mortuos plango. Fulgare frango)

    Fest gemauert in der Erden
    Steht die Form aus Lehm gebrannt.
    Heute muß die Glocke werden!
    Frisch, Gesellen, seid zur Hand!
    Von der Stirne heiß
    Rinnen muß der Schweiß,
    Soll das Werk den Meister loben!
    Doch der kommt von oben.
    weiterlesen… »

    An die Liebe

    Tochter der ,
    Holde Liebe!
    Uns nur
    Deine Triebe.
    Gunst und Gegengunst
    Geben allen
    Die beglückte
    Zu gefallen.

    Der Kampf mit dem Drachen

    Was rennt das Volk, was wälzt sich dort
    Die langen Gassen brausend fort?
    Stürzt Rhodus unter Feuers Flammen?
    Es rottet sich im Sturm zusammen,
    Und einen Ritter, hoch zu Roß,
    Gewahr ich aus dem Menschentroß,
    Und hinter ihm, welch Abenteuer!
    Bringt man geschleppt ein Ungeheuer,
    Ein Drache scheint es von Gestalt,
    Mit weitem Krokodilesrachen,
    Und alles blickt verwundert bald
    Den Ritter an und bald den Drachen.
    weiterlesen… »

    Der Mensch ist unglücklich, weil er nicht weiß, dass er glücklich ist

    Der Mensch ist unglücklich, weil er nicht weiß, dass er glücklich ist.
    Nur deshalb. Das ist alles, alles! Wer das erkennt,
    der wird gleich glücklich sein, sofort, im selben Augenblick.

    Glück ist keines Lehnman worden

    Glück ist keines Lehnman worden, hat auch keinem treu gelobet,
    Kan das Lehn drum nicht verschertzen, wann es noch so feindlich tobet.

    Friedrich von Logau

    Alte Geschichten

    Der Abend dämmert, es wirbelt der
    den von dem hohen Dache,
    Großmütterchen sitzt am warmen Kamin
    mit den Kleinen im warmen Gemache.
    „Erzähl uns etwas, Großmütterlein!“ –
    „Recht gern, ihr närrischen Dinger,
    ihr müsst nur brav und bescheiden sein!“
    Und mahnend hebt sie den Finger.
    weiterlesen… »

    Wer einmal einen tiefen Schmerz erlitten

    Wer einmal einen tiefen erlitten,
    Ist nicht mehr jung. Bis dahin war er´s,
    Und hätte silberweiß sein Haar bereits
    Den tiefgebeugten Scheitel ihm umglänzt.
    weiterlesen… »

    So sei auch du!

    Zum ew’gen schau empor und lerne:
    Er, der in schlichter Bläue niederlacht,
    So lang‘ es Tag, verhüllt er seine ;
    Doch herrlich leuchten lässt er sie bei Nacht.
    weiterlesen… »

    Einem Brautpaare

    „Ich bin das Glück!“ – so trat’st in duft’gem Schleier
    Du sinnig grüßend jüngst in Freundeshaus –
    „Ich bin das Glück“ – sprachst du – „und bring‘ zur Feier
    Dir meiner Freuden reichsten Blütenstrauß!“
    weiterlesen… »




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Glück | Weisheiten Sprichwörter Glückszitate Glückssprüche auch lustige Reime ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss / Datenschutzerklärung & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de