Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Themen des Tages

    Geschenkideen
    Grußkarten Ideen
    50. Geburtstag
    Hochzeitsglückwünsche
    Freundschaftssprüche
    Einschulung 2019
    Geburtstagszeitung
    Gute Besserung wünschen
    Spruchbilder
    Urlaubsspruch
    Grußbotschaften
    Liebe Ostergrüße
    30. Geburtstag
    Instagram Post Spruch
    Geburtstagswünsche
    Abschied Kollege
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Gottlieb Moritz Saphir



    Zitate / Sprüche von Gottlieb Moritz Saphir / Moses Saphir (1795-1858), österreichischer Journalist und Schriftsteller.


    .................................................................................................................................


    Wenn die Spartaner wie wir zwei Westentaschen

    Wenn die Spartaner wie wir zwei Westentaschen,
    zwei Hosentaschen, drei Fracktaschen und fünf Oberrücktaschen gehabt hätten,
    sie hätten auch mehr gestohlen.

    Welches war in der Welt die erste Tasche?

    Welches war in der die erste Tasche?
    Die Plaudertasche.
    Hätte Eva mit der Schlange nicht geplaudert, hätte ihr die Schlange keinen Apfel angeboten, und wir wären noch alle im .

    Man tut den Frauen Unrecht

    Man tut den Frauen Unrecht, wenn man sagt,
    sie würden immer zu spät fertig;
    es ist nicht wahr: sie fangen immer nur zu spät an.

    Die Liebe ist wie eine Brennessel

    Die Liebe ist wie eine Brennessel;
    der Mann fasst sie hart an, und sie verletzt ihn nicht.
    Die Frauen erfassen sie zaghaft,
    und sie fühlen das brennende Gift.

    Alle Menschen wären bescheiden

    Alle wären bescheiden, wenn sie in ihrem nur ein einziges Mal gestorben wären.
    Dann würden sie sehen, wie leicht die ohne sie besteht.

    Jeder Mensch hat Druckfehler und Schreibfehler

    Jeder Mensch hat Druckfehler und Schreibfehler.
    Gegen seine Schreibfehler sei man in Gottes Namen so streng, wie man will.
    Aber die Druckfehler, die ihm der Druck des Schicksals beigebracht hat, gegen diese Druckfehler sei man nachsichtig.

    Hoffnung ist der Deckmantel aller Faulheit

    ist der Deckmantel aller ,
    die Ausrede des Müßiggängers.
    Hoffnung ist der Vorwand, die Hände in den Schoß zu legen
    und seine Sache von der Vorsehung besorgen zu lassen.

    Jede Gesellschaft ist nichts anderes als ein großes Picknick

    Jede Gesellschaft ist nichts anderes als ein großes Picknick aus Notlügen.
    Eine der heißt: Jeder Mensch hat sein .
    Das ist nicht wahr; die Gesellschaft ist ihr Schicksal!

    Minister und Pantoffeln

    Inwiefern sind Minister und Pantoffeln sich oft so gleich?
    Man gewinnt beide oft erst dann lieb,
    wenn sie abgetreten sind.

    Wer unter Menschen nur einen Engel sucht …

    Wer unter nur einen sucht,
    der findet kaum Menschen.
    Wer aber unter Menschen nur Menschen sucht,
    der findet gewiss einen Engel.

    Die erste Liebe ist wie der erste Schnee

    Die erste Liebe ist wie der erste ;
    er bleibt gewöhnlich nicht lange liegen.

    Es gibt nur eine glückliche Liebe

    Es gibt nur eine glückliche Liebe:
    Wenn man den Gegenstand seiner Liebe
    zu seinem Glücke nicht kriegt!

    Die Liebe ist das größte Theaterstück des Lebens

    Die Liebe ist das größte Theaterstück des Lebens.
    Es unterscheidet sich von anderen Theaterstücken,
    dass in der Liebe diejenigen Stücke, in denen sich die Liebenden nicht bekommen,
    Lustspiele sind, die Stücke aber, in denen sich die Liebenden am Ende bekommen, die Trauerspiele werden

    Die Liebe ist bei den Frauen eine Himmelsleiter

    Die Liebe ist bei den Frauen eine Himmelsleiter,
    bei den Männern ist sie zuerst eine Sturmleiter hinauf,
    dann die Feuerleiter, auf der man sich in Sicherheit bringt.

    Du hältst dich für den Ersten

    Du hältst dich für den Ersten, für den Einzigen.
    Bist du der Einzige, wie kannst du der Erste sein?
    Bist du der Erste, wie kannst du der Einzige sein?

    Der Wein und die Wahrheit

    Der und die sind sich nur insofern ähnlich,
    als man mit beiden anstößt

    Anmut ohne Schönheit ist ein Magnet

    ohne ist ein Magnet, der heimlich, aber fest zieht,
    ein , der nicht blendet, aber wohltut, ein Zauber, der nicht überrascht, aber beseligt.




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Gottlieb Moritz Saphir ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de