Sprüchesammlung – Sammlung Sprüche, Gedichte, Zitate

Sprüche, Gedichte, Verse und Zitate Sammlung Sprüchesammlung auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de


  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Kategorie: Neue Gedichte


    Kurze und auch lange Gedicht neu online gegangen



    Und wieder strahlen Weihnachtskerzen

    Und wieder strahlen Weihnachtskerzen,
    Und wieder loht der Flamme Schein,
    Und Freude zieht in unsre Herzen
    Zu dieser heil’gen Weihnacht ein.
    weiterlesen… »

    Wird es dunkel vor dem Haus, kommt zu uns der Nikolaus

    Wird es dunkel vor dem Haus,
    kommt zu uns der Nikolaus.
    Hat uns etwas mitgebracht,
    schöner als wir ja gedacht.
    weiterlesen… »

    Bäume leuchtend, Bäume blendend

    Bäume leuchtend, Bäume blendend,
    Überall das Süsse spendend.
    In dem Glanze sich bewegend,
    Alt und junges Herz erregend –
    Solch ein Fest ist uns bescheret.
    Mancher Gaben Schmuck verehret;
    Staunend schaun wir auf und nieder,
    Hin und Her und immer wieder.
    weiterlesen… »

    Am Feierabend

    Hätt ich tausend
    Arme zu rühren!
    Könnt ich brausend
    Die Räder führen!
    weiterlesen… »

    Die liebe Farbe

    In Grün will ich mich kleiden,
    In grüne Tränenweiden,
    Mein Schatz hat ’s Grün so gern.
    Will suchen einen Zypressenhain,
    Eine Heide voll grünem Rosmarein,
    Mein Schatz hat ’s Grün so gern.
    weiterlesen… »

    Das Wirtshaus

    Auf einen Totenacker
    Hat mich mein Weg gebracht.
    Allhier will ich einkehren:
    Hab ich bei mir gedacht.
    weiterlesen… »

    Einsamkeit

    Wie eine trübe Wolke
    Durch heitre Lüfte geht,
    Wann in der Tanne Wipfel
    Ein mattes Lüftchen weht:
    weiterlesen… »

    Letzte Hoffnung

    Hier und da ist an den Bäumen
    Noch ein buntes Blatt zu sehn,
    Und ich bleibe vor den Bäumen
    Oftmals in Gedanken stehn.
    weiterlesen… »

    Statt zuviel Unrast ein bisschen mehr Ruh‘

    Statt zuviel Unrast ein bisschen mehr Ruh‘,
    statt immer nur ICH ein bisschen mehr DU,
    statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut
    und Kraft zum Handeln – das wäre gut.

    Peter Rosegger

    Bindebrieff

    Diese Sitten, diese Gaben,
    Diese keusche Freundlichkeit,
    Welcher Glantz euch hat erhaben,
    Daß ihr Liebens würdig seyd,
    Uebertrifft der Sachen Preiß,
    Die man sonst zu finden weiß.
    weiterlesen… »

    Stimmungsbild

    Es dehnet weit sich eine sand’ge Brache,
    Nur dürft’ge Halme zittern stoßweis‘ vor dem Wind,
    Nur selten schwillt zu einem kleinen Bache
    Der Wasserstreif, der sickernd über Kiesel rinnt,
    weiterlesen… »

    Mangelnde Einsicht

    Die Volksgunst, wie die Liebe muß
    Mit Logik man verschonen,
    Die Nationen sind wie Frau’n
    Und Frau’n wie Nationen;
    weiterlesen… »

    Selbstbetrachtung

    O, kannst du nicht in deinem Herzen
    Der Jugend frohe Glut bewahren?
    Vermagst du es nicht auszumerzen,
    Was dir gekommen mit den Jahren?
    Dereinstens hast du all dein Streben
    In Zeiten bittrer, herber Not
    Der heil’gen Kunst anheimgegeben,
    Was ringst du jetzt nach Lob und Brot?
    weiterlesen… »

    An eine junge Autographensammlerin

    Vorbei ist mir die Maienzeit,
    Das Haar beginnt zu ergrauen,
    Ihr gönnt mir nimmer Lust noch Leid,
    Ihr holden Mädchen und Frauen,
    weiterlesen… »

    Wehmütiges Zwiegespräch

    Im alten Park, dem verlassnen und kalten,
    Gingen vorüber zwei dunkle Gestalten.
    weiterlesen… »

    Mandoline

    Sie, die klimpern auf den Saiten,
    Und die Schönen, welche lauschen,
    Tauschen matte Höflichkeiten,
    Wo die grünen Zweige rauschen.
    weiterlesen… »

    Nimm die Zunge wohl in acht

    Nimm die Zunge wohl in acht,
    sprich kein Wort, das unbedacht,
    denn ein Wort, zu schnell gesprochen,
    hat schon manches Glück zerbrochen.



    Werbung

    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Neue Gedichte ::


    Sprüchesammlung – Sammlung Sprüche, Gedichte, Zitate läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de