Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de

  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Kategorie: Karl Jaspers


    Zitate von Karl Jaspers (1883-1969) deutscher Psychiater, Philosoph, wurde 1958 mit dem „Friedenspreis des Deutschen Buchhandels“ ausgezeichnet.


    .................................................................................................................................


    Die Menschen zu Freiheit zu bringen

    Die zu zu bringen, das heißt,
    sie zum Miteinanderreden zu bringen.

    Gleichgültigkeit ist

    ist die mildeste Form der Intoleranz.

    Der Mensch steht heute vor der Alternative

    Der Mensch steht heute vor der Alternative:
    Untergang des oder Wandlung des .

    Heimat ist da

    ist da,
    wo wir verstehen und verstanden werden.

    Raum der Möglichkeiten

    Die ist als Raum der
    der Raum unserer .

    Die Hoffnungslosigkeit

    Die Hoffnungslosigkeit
    ist schon die vorweggenommene Niederlage.

    Wir sind sterblich

    Wir sind sterblich, wo wir lieblos sind;
    unsterblich, wo wir .

    Der gesunde Menschenverstand

    Der gesunde Menschenverstand ist blind
    sowohl für das äußerst Böse wie für das höchst Gute.

    Der Krieg ist in wachsendem Umfang

    Der Krieg ist in wachsendem Umfang kein Kampf mehr,
    sondern ein Ausrotten durch .

    Leicht und schnell ist der Gedanke

    Leicht und schnell ist der Gedanke,
    aber schwer ist und unendliche
    erfordert der Umgang mit der .

    Die Demokratie setzt die Vernunft

    Die setzt die im Volk voraus,
    die sie erst hervorbringen soll.

    In der Unendlichkeit

    In der Unendlichkeit des geliebten Individuums
    wird die offenbar.

    Die Menschen werden besser

    Die werden besser,
    wenn man Besseres von Ihnen erwartet
    und wenn man mit ihnen umgeht,
    als seien sie schon besser

    Der menschliche Verstand

    Der menschliche ist in der Praxis nicht verlässlich,
    am wenigsten in größter .

    Bildung ist der Boden

    ist der Boden,
    den jeder Einzelne zu erwerben
    und neu zu bestellen hat

    In einer Welt, die allem fragwürdig geworden ist

    In einer , die allem fragwürdig geworden ist,
    suchen wir philosophierend die Richtung zu halten,
    ohne das zu kennen.




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Karl Jaspers ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de