Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de

  • Karten & Co

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Mach mit





  • ................................................................................................................................


    Kategorie: Plutarch


    Zitate, Weisheiten, Texte von Plutarch von Chäronea (45 – 120 nach Christus) griechischer Philosoph und Historiker.


    .................................................................................................................................


    Erholung ist die Würze der Arbeit.

    ist die Würze der Arbeit.

    Du sollst nicht erzürnen über diese Welt

    Du sollst nicht erzürnen über diese . Sie kümmert sich nicht drum. So ordne, was da kommt, in deine kleine , und du wirst sein.

    Wem eine edle und wahrhaft fürstliche Erziehung zuteil geworden ist …

    Wem eine edle und wahrhaft fürstliche zuteil geworden ist, der hat erst und dann reden gelernt.

    Der Geist ist nicht wie ein Gefäß, das gefüllt werden soll …

    Der Geist ist nicht wie ein Gefäß, das gefüllt werden soll, sondern wie Holz, das lediglich entzündet werden will.

    Die besten Dinge sind die schwersten.

    Die besten Dinge sind die schwersten.

    Wer wenig bedarf, kommt nicht in die Lage, auf vieles verzichten zu müssen.

    Wer wenig bedarf, kommt nicht in die Lage, auf vieles verzichten zu müssen.

    Wer den Bogen überspannt, sprengt ihn.

    Wer den Bogen überspannt, sprengt ihn.

    Wer mit Lob geizt, beweist, dass er arm an Verdienst ist.

    Wer mit geizt, beweist, dass er arm an Verdienst ist.

    Wer dem Verderben entgehen will, muss treue Freunde oder erbitterte Feinde haben …

    Wer dem Verderben entgehen will, muss treue oder erbitterte haben; jene belehren, diese schelten ihn.

    Lebende Geschöpfe dürfen wir nicht wie Schuhe Töpfe und Pfannen behandeln …

    Lebende Geschöpfe dürfen wir nicht wie Schuhe Töpfe und Pfannen behandeln, die wir fortwerfen, wenn sie vom Dienst abgenutzt und abgetragen sind.

    Das Sprichwort ist wahr, das besagt, dass du anfangen wirst zu hinken, wenn du mit einem Lahmen lebst.

    Das ist wahr, das besagt, dass du anfangen wirst zu hinken, wenn du mit einem Lahmen lebst.

    Dies ist das ehrwürdigste: man muss junge Leute gewöhnen, die Wahrheit zu sagen.

    Dies ist das ehrwürdigste: man muss junge Leute gewöhnen, die Wahrheit zu sagen.

    Es ist sicher eine schöne Sache, aus gutem Hause zu sein. Aber das Verdienst gebührt den Vorfahren.

    Es ist sicher eine schöne Sache, aus gutem Hause zu sein. Aber das Verdienst gebührt den Vorfahren.

    Alle Vergnügungen auf jede Weise genießen zu wollen

    Alle Vergnügungen auf jede Weise genießen zu wollen,
    ist unvernünftig.
    Alle Vergnügungen ganz vermeiden zu wollen,
    ist gefühllos.




    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Plutarch ::


    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de