Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate, Spruchbilder, kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Karten & Co

  • ………………………………

    Spruchbilder Karten
    Grußkarten Ideen
    50. Geburtstag
    Geburtstagszeitung
    Gute Besserung wünschen
    Geschenkideen
    Grußbotschaften
    Liebessprüche
    Handmade Geschenkewelt
    (Werbung)

    30. Geburtstag
    TikTokSprüche
    Geburtstagswünsche
    Instagram Post Spruch
    Abschied Kollege
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante




  • ................................................................................................................................

    Der Schmetterling in der Kirche

    Was suchst du hier im ersten Heiligtume,
    Du leichtbeschwingter Gast,
    Der du vom Schmaus im Kelch der Sommerblume
    Dich her verirret hast?

    Erschütternd bebt durch deine luftgen Glieder
    Der Orgel Donnerklang,
    Wie trunken schwebst du gaukelnd auf und nieder,
    Das Kirchenschiff entlang.

    Die müde Schwinge sucht umsonst die Stätte,
    Darauf sie ruhen soll,
    Den Rosenkelch, der draußen ihr zum Bette
    So weich entgegenschwoll.

    Jetzt seh ich deine Flügel niederzittern,
    Getäuscht vom Blumenknauf
    An des Altars vergoldeten Gegittern,
    Jetzt schwebst du wieder auf.

    Nun lockt der Strauß an jenes Mädchens Mieder
    Dich an als Ruheport,
    Doch sieh! er wallt am Busen auf und nieder,
    Verschüchtert eilst du fort.

    Du Kind der Luft mit deinen Heimwehschmerzen
    Mahnst mich an manchen Gast,
    Der hier halb Kinderspiel, halb Gott im Herzen,
    Im Kirchenstuhl hälst Rast;

    Manch junges Herz, das unterm bunten Kleide
    Sich ungeduldig dehnt
    Und nach der Sonntagsluft in Feld und Heide
    Verstohlen klopfend sehnt.

    Doch wirst du mir noch höhern Flugs Exempel:
    So heimwehkrank wie du
    Sehnt Psyche oft aus diesem Erdentempel
    Sich einem höhern zu;

    Aus unsrer Kirchenhallen dumpfer Enge
    Zum heitern Himmelssaal,
    Vom düstern Klang der irdischen Gesänge
    Zum großen Weltchoral. –

    Sieh da, sie da! dort steht ein Fenster offen
    Im sonnenhellen Chor;
    Glück auf, Glück auf! nun ist der Weg getroffen
    Ins Himmelblau empor.

    Fahr wohl! schon seh ich draußen dich verschweben
    Im großen Tempelraum,
    Da lebe aus dein selig Blumenleben,
    Den bunten Frühlingstraum. –

    So wird mir sein, wenn meiner Erdenklause
    Verschlossne Pforte springt
    Und sich der Geist vom untern Gotteshause
    Zum obern Tempel schwingt.

    Karl von Gerok





    Noch keine Kommentare.

    Kommentar hinterlassen

    *wird nicht angezeigt

    XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de