Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate, Spruchbilder, kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Karten & Co

  • ………………………………

    Spruchbilder Karten
    Grußkarten Ideen
    50. Geburtstag
    Geburtstagszeitung
    Gute Besserung wünschen
    Geschenkideen
    Grußbotschaften
    Liebessprüche
    Handmade Geschenkewelt
    (Werbung)

    30. Geburtstag
    TikTok Sprüche
    Geburtstagswünsche
    Instagram Post Spruch
    Abschied Kollege
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Kontakt & Intern



  • ................................................................................................................................

    Von überschönen Augen

    O der lieb wahrer hort und port,
    ihr meiner schönen Myrten augen,
    wan anderst ein so schlechtes wort
    kan euch zu nennen gnugsam taugen!

    zwar augen kan man euch, weil ihrem angesicht
    ihr klare augen seid, zu sein verleugnen nicht,
    doch darf man euch kaum augen nennen,
    weil ihr so schön und tugendhaft,
    sondern von wegen eurer
    muß man euch himmelisch bekennen.

    Zwar mit so wunderreichem pracht,
    damit sich dise augen zieren,
    kan, es sei gleich tag oder nacht,
    der himmel selbs niemal prachtieren.
    wan schon dem himmel gleich ihr heiter glatte stirn
    erleuchtet diese welt durch euch, als ein gestirn:
    so ist jedoch in euch vermischet
    das braun und liecht mit solchem schein,
    daß es ja muß ein sein,
    wie ihrer jedes uns erfrischet.

    So darf auch mein warhafter
    euch mit der sonnen nicht vergleichen,
    weil ihr glanz, wie dem umkreis kund,
    muß euerm glanz und würkung weichen:
    und zweier sonnen schein bedeutet und leid,
    da euer zwillingliecht erwecket frid und freud;
    die sonn durch ihre brunst beschweret,
    die sie anschauen mit verdruß,
    da ihr mit süßem lusts einguß
    durch das das herz vermehret.

    Wer sich, glückselig, kan in euch
    besehen, wird reichlich gesegnet,
    dan ihr ganz wunderlich liebreich
    sein herz mit freuden überregnet;
    die strahlen eures liechts und eures anblicks glanz
    seind zugleich der lieb pfeil und auch der keuschheit schanz;
    dan sie mit lieb und lust entleben
    und dan mit süßer forcht und ehr
    widrum belebend, uns die lehr,
    den engeln gleich zu leben, geben.

    Daher, o augen braun und klar,
    schwarzlecht und hell, wie blitz und dunder;
    der schönheit und lieb wieg und bahr,
    der natur schatz und gröstes wunder,
    ganz übermenschlich schön muß ich mit leid und wohn
    bekennen euch zugleich der götter straf und lohn:
    dan ihr könt ja mit euern blicken,
    der schönheit, lieb und sitz,
    wie durch geschütz, hitz, spitz und blitz
    das herz zerstücken und erquicken.

    Georg Rodolf Weckherlin






    Noch keine Kommentare.

    Kommentar hinterlassen

    *wird nicht angezeigt

    XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    Sprüche, Gedichte, Zitate – Kostenlose Sprüchesammlung läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Impressum & Haftungsausschluss & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de