Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de

Sprüche, Gedichte, Texte & Zitate Sprüchesammlung kostenlos auf Spruechetante.de

Kostenlose Sprüche, Gedichte, Reime, Zitate kostenlos bei spruechetante.de

  • Spruechetante.de



  • Themen des Tages

    Geschenkideen
    Grußkarten Ideen
    50. Geburtstag
    Hochzeitsglückwünsche
    Freundschaftssprüche
    Einschulung 2019
    Geburtstagszeitung
    Gute Besserung wünschen
    Spruchbilder
    Urlaubsspruch
    Grußbotschaften
    Sommersprüche
    30. Geburtstag
    Instagram Post Spruch
    Geburtstagswünsche
    Abschied Kollege
    Visual Statements
    (Werbung)


  • Karten & Co

  • ………………………………

    Sprüchetante unterstützen

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante





  • ................................................................................................................................

    Wir lagen vor Madagaskar


    Wir lagen vor Madagaskar
    Und hatten die Pest an Bord.
    In den Kesseln da faulte das Wasser
    Und täglich ging einer über Bord.

    Refrain:
    Ahoi! Kameraden. Ahoi, ahoi.
    Leb wohl kleines Mädel,
    Leb wohl, leb wohl.

    2. Wenn das Schifferklavier an Bord ertönt,
    Ja da sind die Matrosen so still,
    Weil ein jeder nach seiner Heimat sich sehnt,
    Die er gerne einmal wiedersehen will.
    Refrain:
    Ahoi! Kameraden. Ahoi, ahoi.
    Leb wohl kleines Mädel,
    Leb wohl, leb wohl.

    3. Und sein kleines Mädel, das sehnt er sich her,
    Das zu Haus so heiß ihn geküßt!
    Und dann schaut er hinaus auf das weite Meer,
    Wo fern seine Heimat ist.
    Refrain:
    Ahoi! Kameraden. Ahoi, ahoi.
    Leb wohl kleines Mädel,
    Leb wohl, leb wohl.

    4. Wir lagen schon vierzehn Tage,
    Kein Wind in den Segeln uns pfiff.
    Der Durst war die größte Plage,
    Dann liefen wir auf ein Riff.
    Refrain:
    Ahoi! Kameraden. Ahoi, ahoi.
    Leb wohl kleines Mädel,
    Leb wohl, leb wohl.

    5. Der Langbein, der war der erste,
    Der soff von dem faulen Naß.
    Die Pest, sie gab ihm das Letzte,
    Und wir ihm ein Seemannsgrab.
    Refrain:
    Ahoi! Kameraden. Ahoi, ahoi.
    Leb wohl kleines Mädel,
    Leb wohl, leb wohl.

    6. Und endlich nach dreizig Tagen,
    Da kam ein Schiff in Sicht,
    Jedoch es fuhr vorüber
    Und sah uns Tote nicht.
    Refrain:
    Ahoi! Kameraden. Ahoi, ahoi.
    Leb wohl kleines Mädel,
    Leb wohl, leb wohl.

    7. Kameraden, wann sehn wir uns wieder,
    Kameraden, wann kehren wir zurück,
    Und setzen zum Trunke uns nieder
    Und genießen das ferne Glück.
    Refrain:
    Ahoi! Kameraden. Ahoi, ahoi.
    Leb wohl kleines Mädel,
    Leb wohl, leb wohl.



    1 Kommentar

    1. Renate Ruthberg:

      Toll, daß ich den Text wiederhabe, er bringt viele schöne Erinnerungen zurück

    Kommentar hinterlassen

    *wird nicht angezeigt

    XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    Sprüche, Gedichte, Zitate – Sprüchesammlung spruechetante.de läuft unter Wordpress
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Simple Share Buttons
    Impressum & Haftungsausschluss / Datenschutzerklärung & Cookies  :: Sitemap  ::  Sprüche, Zitate und Gedichte - kostenlos auf spruechetante.de