Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung

Lustige, besinnliche, liebevolle, traurige und andere Texte, Gedichte und Zitate

Kostenlose Gedichte, Verse, Zitate und Sprche bei www.spruechetante.de

  • Themen A-Z

    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  • Autoren

  • Karten & Co

  • Hochzeitszeitung
    Liebe ist ...
    Geburtstagseinladung
    Geburt Baby
    Gute Besserung
    Geld verschenken
    Freundschaftsgedichte
    Glückwunschgedichte
    Geburtstagssprüche
    Liebessprüche
    Viel Glück in 50 Sprachen
    Liebeserklärungen
    Ostergedichte

  • ………………………………

  • Kontakt & Intern

  • Sprüchetante

  • März 2017
    M D M D F S S
    « Feb    
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031  
  • Neue:

  • Letzte Kommentare:





  • Wenn die Hochzeitsglocken läuten ...
    ................................................................................................................................
     
       


    Kategorie: Neue Gedichte

    Gedicht neu



    Wer sich erhebt

    Wer sich erhebt
    muss stets in Sorgen schweben,
    nur der kann glücklich leben,
    der im Verborgnen lebt.

    Gottlieb Konrad Pfeffel

    Erkenne, suche, lieb‘ und ehre

    Erkenne, suche, lieb‘ und ehre,
    was gut und schön ist, und vermehre
    nach Möglichkeit mit weiser Wahl
    des Guten und des Schönen Zahl!
    Das ist die ganze Sittenlehre.

    Johann Wilhelm Ludwig Gleim

    Gedankenlücke

    Über manche Gedankenlücke
    bilden Zitate die Eselsbrücke.

    Ludwig Fulda

    Das Wort: Wir sind zufrieden

    Das Wort: Wir sind zufrieden!
    Macht uns’re Weisheit aus.
    Wir seufzen doch hienieden
    Vom Glück nicht viel heraus.

    August Friedrich Langbein

    Das Meer noch niemals

    Das Meer noch niemals größer ward,
    weil eine Gans das Wasser spart.

    Freidank

    Niemand mag auf

    Niemand mag auf lange Zeit
    große Ehre haben ohne Neid.

    Freidank

    Pfingstbestellung

    Ein Pfingstgedichtchen will heraus
    ins Freie, ins Kühne.
    So treibt es mich aus meinem Haus
    ins Neue, ins Grüne.
    weiterlesen… »

    Wahre Freude, wahres Leid

    Nein, es sind nicht Berg und Thäler,
    Die uns Fried‘ und Freude geben,
    Freude geben nur die Menschen,
    Die mit uns auf Erden leben.
    weiterlesen… »

    Es gibt Zeiten, da des Glücks zu viel

    Es gibt Zeiten, da des Glücks zu viel,
    und Zeiten, da’s zu wenig;
    Es gibt Tage, da du Bettler bist,
    und Stunden, da du König.

    Cäsar Otto Hugo Flaischlen

    Erdachtes mag zu denken

    Erdachtes mag zu denken geben,
    doch nur Erlebtes wird beleben.

    Paul Heyse

    Ich hab‘ nicht viel hienieden

    Ich hab‘ nicht viel hienieden,
    Ich hab‘ nicht Geld noch Gut;
    Was vielen nicht beschieden,
    Ist mein: – der frische Mut.

    Joseph von Eichendorff

    Kurzes Herbstgedicht

    Nun lass den Sommer gehen,
    Lass Sturm und Winde wehen.

    Bleibt diese Rose mein,
    Wie könnt ich traurig sein?

    Joseph von Eichendorff

    Und wieder strahlen Weihnachtskerzen

    Und wieder strahlen Weihnachtskerzen,
    Und wieder loht der Flamme Schein,
    Und Freude zieht in unsre Herzen
    Zu dieser heil’gen Weihnacht ein.
    weiterlesen… »

    Wird es dunkel vor dem Haus, kommt zu uns der Nikolaus

    Wird es dunkel vor dem Haus,
    kommt zu uns der Nikolaus.
    Hat uns etwas mitgebracht,
    schöner als wir ja gedacht.
    weiterlesen… »

    Bäume leuchtend, Bäume blendend

    Bäume leuchtend, Bäume blendend,
    Überall das Süsse spendend.
    In dem Glanze sich bewegend,
    Alt und junges Herz erregend –
    Solch ein Fest ist uns bescheret.
    Mancher Gaben Schmuck verehret;
    Staunend schaun wir auf und nieder,
    Hin und Her und immer wieder.
    weiterlesen… »

    Am Feierabend

    Hätt ich tausend
    Arme zu rühren!
    Könnt ich brausend
    Die Räder führen!
    weiterlesen… »

    Die liebe Farbe

    In Grün will ich mich kleiden,
    In grüne Tränenweiden,
    Mein Schatz hat ’s Grün so gern.
    Will suchen einen Zypressenhain,
    Eine Heide voll grünem Rosmarein,
    Mein Schatz hat ’s Grün so gern.
    weiterlesen… »

    Das Wirtshaus

    Auf einen Totenacker
    Hat mich mein Weg gebracht.
    Allhier will ich einkehren:
    Hab ich bei mir gedacht.
    weiterlesen… »






    Du befindest Dich in der Kategorie: :: Neue Gedichte ::


    TAGS (leider sind nicht alle in die Tags sortiert, bitte nutze die Navigation/einzelnen Kategorie):
    Aphorismen Autor unbekannt Charakter denken Erfolg Fehler Freude Freunde Gedanken Gefühle Glauben Glück glücklich Gott Harald Schmidt Herz Hoffnung Kraft kurze Leben Lebensweisheiten Liebe lieben Liebessprüche lustige Menschen Mut Natur Probleme Reichtum Schönheit Seele SMS Tod Träume Vergangenheit Veränderung Wahrheit Welt Wissen Wünsche Zeit Zitat Zukunft zum Nachdenken

    Sprüche, Gedichte und Zitate Sammlung läuft unter Wordpress 4.7.3
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
    Sitemap  ::  Sprüche und Gedichte